09.02.10 07:40 Uhr
 1.793
 

Wird der Hartz-IV-Regelsatz erhöht?

Am heutigen Dienstag, um zehn Uhr, fällt das Urteil über die Erhöhung des Hartz-IV-Regelsatzes, insbesondere für Kinder. Eltern hatten geklagt, dass das bisherige vom Staat gezahlte Geld gegen die Menschenwürde verstößt.

Eine fünfköpfige Familie aus Dortmund hat 1.631 Euro + 695 Euro Miete im Monat zur Verfügung. Der Vater arbeitet halbtags und erhält 757 Euro, die Mutter bekommt 323 Euro Hartz IV, ebenso erhalten die drei Kinder Geld von ALG II.

Insgesamt kommt die Familie mit dem Geld im Monat schon hin, aber für Träume der drei Kinder reicht das Geld nicht aus.


WebReporter: olaf38
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kind, Urteil, Hartz IV, Richter, Regelsatz
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-"Germany´s Next Topmodel"-Star Tessa Bergmeier bezieht nun Hartz IV
Lösung für Dortmunder Hartz IV-Bettler - Er darf abzugsfrei 200 Euro einbehalten
Westerwald: Frau wollte Haus verkaufen, um Hartz IV zu erhalten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

37 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2010 07:47 Uhr von Marco Werner
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Und wieder eine Hetz-News: der Bild-Zeitung. Unser Sozialsystem gibt nunmal für jeden Bedürftigen Geld,dazu zählen auch Kinder. Wann werden´s die Deppen bei der Bild endlich kapieren,daß man eine Familie,bei denen jeder Familienteil Geld bezieht, nicht mit einer gleich großen Familie mit einem Alleinverdiener vergleichen kann ?
Kommentar ansehen
09.02.2010 07:50 Uhr von Haruhi-Chan
 
+13 | -11
 
ANZEIGEN
tjo Schon scheiße was?
Da kann man sich nicht mal Träume mit erfüllen mit dem Geld, was man in den Popo gedrückt kriegt, wie unverschämt...

Naja, aber im Großen und Ganzen stimmt es, dass diese Beiträge zu niedrig sind.
Ich bin auch die Entscheidung der Richter gespannt.
Ab besten wäre es, wenn sie Hartz4 komplett verfassungswidrig erklären, dann kommen unsere Spitzenpolitker schön ins Schwitzen x3

Ich wünsche den Leuten, die darauf angewiesen sind alles Gute, ich habe bei der Jobfindung Glück gehabt, aber viele schaffen es eben nicht, auch wenn sie es wollen...

PS: Man hätte auch ne seriösere Quelle nehmen können

[ nachträglich editiert von Haruhi-Chan ]
Kommentar ansehen
09.02.2010 07:57 Uhr von Katzee
 
+16 | -16
 
ANZEIGEN
Welcher Normalverdiener: bringt 2.326 Euro netto nach Hause? Kann mir das mal jemand veraten? Und da beklagen sich diese Leute auch noch? Irgendwann reicht es. Wir können unseren Kindern auch nicht jeden Wunsch erfüllen - und so dürfte es jedem Normalverdiener in Deutschland gehen.
Kommentar ansehen
09.02.2010 08:25 Uhr von olaf38
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
ist sehr schwierig das zu beurteilen... der Mann sollte sich vielleicht eine Vollzeit-Job zulegen. Das hört sich jetzt protzig an, aber man muss dann schon rechnen, was sich lohnt....
Kommentar ansehen
09.02.2010 08:30 Uhr von Marco Werner
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
@Katzee: Dann rechne mal nicht mit dem,was du alleine verdienst,sondern was ihr für ein Einkommen ihr hättet,wenn du UND dein Partner/in arbeiten würdet und ihr für 3 Kinder Kindergeld kriegt. Dann relativieren sich diese Zahlen sehr schnell.
Kommentar ansehen
09.02.2010 08:45 Uhr von bodensee1
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Hallo auch wen es knapp ist: Ich habe als Vollzeitangestellter und 2 Kinder verheiratet, Frau arbeitslos (bekommt kein Hartz4), kann wegen Krankheit Ihren Beruf nicht mehr ausüben!

Gerade mal mit Kindergeld 250 Euro mehr und zahle noch ein Haus ab! Sorry wenn hier die H4 Sätze erhöht werden, dann kann ich mich ja auch bald zu den Aufstockern zählen!

Wer soll den das bezahlen? Das ist doch gar nicht mehr möglich!

[ nachträglich editiert von bodensee1 ]
Kommentar ansehen
09.02.2010 08:59 Uhr von Starbird05
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
moin Harz 4 hat viele Nachteile.... Schlecht leben.... 2 Klassen Geselschaft usw.......

Man muss Menschen irgendwie helfen... und das versucht man mit Harz 4..... das ist aber zu wenig........ wir alle wollen Leben und auch Spaß haben.... Leider denken viele... ich geh Arbeiten ich zahle alles selber und die Harz 4ler bekommen alles geschenkt..... Denkt Ihr auch mal an die Leute die nichts haben??? Es gibt schwarze Schafe, keine frage... aber sind gleich alle (sorry) "Arschlöcher"?

Lebt mal mit diesen Geld was man bekommt....

Und zu sagen.... die bekommen ja mehr Harz 4 als ich verdiene ist auch blödsinn..... bekommt man zu wenig.. geht mal zum Amt und man bekommt den rest vom Staat...... es bleibt alles auf einer Linie....

Aber zum Thema.... ich erzähle zu viel *G*

Die Kinder müssen auf jeden Fall mehr bekommen.... wie schnell werden Kinder groß? Man muss nur kaufen, kaufen und kaufen..... das wissen alle Eltern hier.... rechnet mal alles zusammen.... Kinder sind teuer...
Kommentar ansehen
09.02.2010 09:06 Uhr von bodensee1
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@starbird: Magst ja Recht haben aber wenn man Vollzeit arbeitet, sollte am Schluß trotzdem grundsätzlich mehr rauskommen als bie Hartz 4.
Den arbeiten gehen kostet auch Geld!
Kommentar ansehen
09.02.2010 09:22 Uhr von Starbird05
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@bodensee1: Wer sagt das einer der Vollzeit arbeitet nicht zusätlich Wohngeld oder sonst was beantragen kann???

Wenn man zu wenig Geld verdient.... bekommt man immer hilfe vom Staat.... man muss sich nur drum kümmern.....

Das Prob..... man verdient einfach zu wenig.... da ja auch alles billig sein soll......

Warum stellt man ein "Arbeiter" höher als ein Harz 4 empfänger??? HALLO??? wir sind alle gleich.....

Erstmal nicht nur an sich Denken..... es hat alles hintergründe....
Kommentar ansehen
09.02.2010 09:28 Uhr von BoltThrower321
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Hier geht es um viel mehr...

Eine Regelsatzerhoehung wuerde eine art Mindestlohn darstellen und den gesamten Niedriglohnsektor auf breiter Ebene als unserioes abstempeln...

Man sollte auch die Geschichte des Klaegers kennen (die ich kenne)...

Weiter kenne ich es aus meinen Beruf als Kfz-Mechaniker...die Leute brauchen ein Auto...das ist nunmal so, den nicht ueberall herschen gute Verkehrsverbindungen....und glaubt mir...

Es ist schon fast staatlicher fahlaessiger Totschlag, wenn die Leute selbst nach 1 Jahr sparen, weder Bremsen noch Winterreifen sich leisten koennen (nichtmal schwarz)....
Es ist auch nicht moeglich an sportlichen Aktivitaeten teilzunehmen....wir haben nicht umsonst zig Millionen Empfaenger....

Es darf doch auch nicht sein, das die Wirtschaft (besonders der Einzelhandel) kaputt geht, weil die Leute kein Geld mehr haben....das hat alles viel weitreichende Gruende.

[ nachträglich editiert von BoltThrower321 ]
Kommentar ansehen
09.02.2010 09:40 Uhr von karmadzong
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@bodensee1: da hast du meine volle zustimmung, aber die realität ist eine andere: Kombilohn wurde mit Hartz4 durch die Hintertür eingeführt, viele grundrechte wurden für die empfänger faktisch abgeschafft und der ach so tolle niedriglohnsektor wurde so massiv ausgebaut das der staat langsam merkt das ihm dadurch massiv gelder flöten gehen.. und anstatt daran zu arbeiten das man in Deutschland wieder gutes Geld für seine Arbeit bekommt wird immer schön weiter geschraubt.. wir sind auf dem besten Weg ein Billiglohnland zu werden, nur das das dann wieder keiner gewesen sein will..
Kommentar ansehen
09.02.2010 09:41 Uhr von thiele99
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@Haruhi-Chan: Was bist du denn für eine DUMPFBACKE???
Wieso in den Hintern gepustet?? Hast du überhaupt eine Ahnung wie das System funktioniert??
Das was er nach deiner ja so Inteligenten Aussage "in den Hintern gepustet" bekommt, dafür hat er auch mal eien ganze Menge bezahlt udn gebuckelt, aber für sowas ist bei deiner "WEITSICHT" keine chance, ein Traum kann auch schon mal ein schönes Weihnachten sein oder ein Urlaub, und darauf hat man verdammt nochmal ein RECHT wenn man Monat für Monat Kohle ohne Ende dem STAAT in den Hinter gepustet hat, wenn ich denn mal ohne JOB da stehe!!!
Kommentar ansehen
09.02.2010 09:43 Uhr von Pilzsammler
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
kinder kosten nunmal: das weiss man aber vorher. Ich würde niemals ein Kind zeugen wenn ich nicht genau weiss das ich bis zum 18en Lebensjahr für es aufkommen kann.
Gegen Berufsunfähigkeit etc. kann man sich absichern. Einen festen Job sollte man haben und dann kann man über Kinder nachdenken. Ich habe viele "freunde" im Bekanntenkreis die schon Kinder haben obwohl sie nix im Leben geschissen bekommen haben.
Ist klar das man als Halbtags Lagerarbeiter nicht für 3 Kinder aufkommen kann... Wann denken die Leute endlich nach?

Es geht mir hier nur darum das Kinder nunmal Geld kosten. Heutzutage muss man überlegen ob man es sich "leisten" kann. Klingt hart aber ist so. Nur Kinderwunsch ist kein Grundbedürfniss und sollte wohl überlegt sein...

Jetzt hagelt es Minuspunkte :)
Kommentar ansehen
09.02.2010 09:48 Uhr von Starbird05
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Pilzsammler: Du kannst noch so einen guten Job haben.... aber ne Garantie bist zum 18ten lebensjahr wirste nie bekommen...

Und denke mal etwas weiter... Ohne unsere Kinder wird Deutschland nicht weiter Leben.......
Kommentar ansehen
09.02.2010 10:02 Uhr von Pilzsammler
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Natürlich hast du keine 100% Garantie: da gebe ich dir recht. Nur wenn man sich die Familie mal anguckt (die aus dem Artikel)
Nen Lagerarbeiter der nur Halbtags Arbeitet? Halbtags und dann Lagerarbeiter. Da kam früher schon nicht genug Kohle bei rum. Natürlich muss man dazu sagen das sich die Zeiten geändert haben und das Lohnniveau gesunken ist. Aber warum muss man als Lagerarbeiter 3 Kinder haben? (das letzte mit 55 gezeugt...) Das kann hinten und vorne nicht klappen. Und dann sagen oh wir haben nicht genug Kohle der Hartz4-Satz müsste erhöht werden?
Wenn ich morgens in die Zeitung gucke sehe ich oft genug anzeigen von Bäckern oder ähnlichen die seit Jahren leute suchen. Es macht nur keiner... Glaube kaum das sie nicht areiten kann...
Manche gehen ganztags Arbeiten und müssen ne Wohnung, 2 Autos und die Freundin (die z.b. studiert) finanzieren. Die bekommen nicht soviel und es passt.
Kommentar ansehen
09.02.2010 10:16 Uhr von snfreund
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
dann sollte man doch locker auf 5000,00 € aufstocken, um die träume der kinder von playstation und anderen krams erfüllen zu können, gelle ??
Kommentar ansehen
09.02.2010 10:19 Uhr von Shiftleader
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Also B***: dürfte hier mal wieder eine unwahre Geschichte veröffentlichen!

Wenn der Mann 757 € netto (!) raus bekommt, dann stehen ihm in der Bedarfsgemeinschaft seine 90% des Betrages für eine Person zu plus max. ca. 230 € als sein Zuverdienst. Er wohnt ja schließlich mit seiner Familie zusammen.

Also wäre normalerweise die Rechnung so:
Mutter 323, Vater 323+230, Kinder 551 (das staatl. Kindergeld wird ja gleich wieder in den Satz gegengerechnet.)
Somit wären dies in etwa 1427 € und keine 1631 € !!!!!!!!!!!!!

Man sollte doch langsam aufhören hier die Hartz4- Leute als Großverdiener abzustempeln. B*** macht Politik und unterstützt die schwarze Truppe. Alles Meinungsmache, das Volk soll ja aufgewiegelt werden gegen die Langzeitarbeitslosen.

Nicht diese bekommen zuviel Geld, sondern viele Leute aus dem Dienstleistungssektor bekommen zu wenig und brauchen Hartz4 als Aufstockung bzw. besser bekommen Hartz4 und der Verdienst wird entsprechend anteilig aufgestockt.

Die Anne Will u.a. Wirtschaftsjournalisten bieten im TV ja genug Platz für diese diskriminierenden Politiker.

Heute kommt ja das Urteil zu den Regelsätzen vom BVG. Vor dem Urteil haben nämlich die regierenden Schwarz-Gelben Angst. Daher im Vorfeld jetzt massiv diese aufgefahrenen Geschütze gegen die Langzeitarbeitslosen.

Allen wird unterstellt, sie seien faul und wollen nicht arbeiten. Gut, es gibt einige die stinkendfaul sind, aber die Masse will ja arbeiten aber es gibt nichts in der Wirtschaft.
Kommentar ansehen
09.02.2010 10:36 Uhr von Shiftleader
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Katzee: Du bist da einem Trugschluss verfallen. Auch Politiker argumentieren gern so zur Diskriminierung der Langarbeitslosen:

Die HARTZ4 Leute bekommen das Kindergeld nicht zusätzlich mit ausgezahlt, sondern es wird denen faktisch wieder abgezogen, denn in den Regelsätzen wird das dagegen gerechnet.

Also gehe nicht von diesen (sehr falschen) 2326 aus. Und dann ziehe das staatliche Kindergeld bitte ab.
Kommentar ansehen
09.02.2010 10:45 Uhr von John2k
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Pilzsammler: Vielleicht weil Kinder bekommen ein menschlisches Bedürfnis darstellt? Vielleicht liegt es einfach daran. Man kann sich ja nicht verkriechen und in einer Wohnung vor sich hinvegitieren. Merste selbst, dass du ziemlich einseitig denkst? Bist wahrscheinlich einer von denen, die nie annähern in dert Nähe eines Niedriglohnsektors gelebt haben und alles von Mutti und Papi bekommen.
Kommentar ansehen
09.02.2010 10:50 Uhr von karmadzong
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@pilzsammler: kleines beispiel: Mann, 3 Ausbildungen, gut bezahlter Job mit reichlich netto, gut abgesichert mit Lebensversicherung und Gattin, gut ausgebildet, Filialleiterin beschließen das es an der Zeit für das getrappel kleiner füße ist.. ergebnis, 1xKind, gesund, ganzer Stolz der Eltern

2 jahre später: Papas Job wegrationalisiert, mama kann nicht arbeiten weil junior ihr während der Entbindung die Wirbelsäule zu brei getreten hat und sie haarscharf an einer querschnittslähmung vorbeigeschrammt ist.

Das Arbeitslosengeld läuft aus, Hartz4 ist angesagt. als erstes darf Papa seine Lebensversicherung verkaufen, mit fast 40% Verlust weil es da dieses richtungsweisende urteil noch nicht gab das man maximal 10% verlust akzeptieren muss
von heute auf morgen 900 euro weniger in der monatlichen kasse
1500 Bewerbungen in drei Jahren, europaweit mit den immer gleichen gründen abgelehnt: mit anfang 30 zu alt, mit Familie zu unflexibel.. und die ach so tolle erstattung der bewerbungskosten ist lächerlich, das reicht für maximal 50 im jahr ! der rest darf dann vom Regelsatz bezahlt werden

unterm Strich reicht das Geld von Hartz4 nur wenn man kein Auto hat das unterhalten werden muss, lebt man wie ich mitten in der pampa (nein, ich hab kein Häuschen im grünen gekauft, ich wurde da geboren und wohne im block) und ist für alles auf ein Auto angewiesen weil der ÖPNV praktisch aus einem bus morgens und einem Bus abends besteht ist das harte Arbeit nicht am Hungertuch zu nagen und hin und wieder auch mal was anderes wie Nudeln mit ketchup zu essen.

und nein, wir sind nichtraucher und Alkohol gibts auch nicht..
Kommentar ansehen
09.02.2010 11:04 Uhr von Siddhartha68
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Die klagende Familie: Ist das nicht die Familie, die jeden Monat 150 Euro für Hamster, Ratten und Mäuse ausgibt ?
Kommentar ansehen
09.02.2010 11:06 Uhr von bodensee1
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@ Starbird05: Sorry nicht jeder ist gleich, ein arbeitender Mensch erbringt Leistung für sein Geld und hat um diese Leistung erbringen zu können auch Geldaufwendungen!

Das ist schon einer der Gründe warum ein Arbeitender mehr Geld haben muss als ein nicht Arbeitender!
Kommentar ansehen
09.02.2010 11:07 Uhr von Pilzsammler
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Lol @John2k: Mein vater ist als ich 3 war gestorben. Meine Mutter hat damals ohne Hartz 4 (gabs ja nicht) und mit mehreren Teiljobs meinen Bruder und mich "durchgezogen".

Vielleicht liegt daran meine Einstellung???, weil ich Kinder haben möchte denen es besser geht! Und nicht zu den Leuten gehören möchte die immer Stütze abholen müssen.
Mir wurde beigebracht selbstständigu zu sein. und das heisst für mich auch ohne Hilfe vom Staat zu leben! Und wenn nen Lagerarbeiter halbtags Arbeitet und mit 57 noch Kinder im alter von 2 Jahren hat. Der hat für mich eh nicht mehr alle Tasssen im Schrank wenn er dann merh Geld will!

Langsam kotzt mich dieses die können nix dafür an. Natürlich gibt es leute die nix dafür können. gegen die habe ich auch nix:
Es gibt aber auch welche die einfach nur Kopflos sind und nicht bis 3 Zählen können! Aber finanzieren muss ich als Arbeiter sie trotzdem!

[ nachträglich editiert von Pilzsammler ]
Kommentar ansehen
09.02.2010 11:14 Uhr von Siddhartha68
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Es war nur eine Frage: Warum kriegt man jetzt schon für Fragen Minuspunkte ?
Kommentar ansehen
09.02.2010 11:34 Uhr von John2k
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Pilzsammler: wenn du nicht gerade Spitzenverdiener bist, dann finazierst du mit deinen 2,9% Arbeitslosengeld genau wieviele Hartz4 Empfänger?
Du bist mal wieder so ein typisches Opfer, das voll auf das System reinfällt. Geld ist schön, aber nicht wichtiger als andere Sachen. Kinder benötigen keine Millionen von € oder tausende Spielsachen. Sie benötigen Eltern, die für ihre Kinder auch da sind. Irgendwer hat bei Sn mal einen richtig schönen Kommentar geschrieben. Sinngemäß ungefähr so: Viel Geld brauchts nicht, sondern Zeit. Lieber einen Tag im Park, als eine Urlaubsreise sonstwohin. Familien mit Migrationshintergrund nehmen sich die Zeit und sitzen mit ihren Kindern, während die Deutschen dem Geld hinterherjagen...

Refresh |<-- <-   1-25/37   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-"Germany´s Next Topmodel"-Star Tessa Bergmeier bezieht nun Hartz IV
Lösung für Dortmunder Hartz IV-Bettler - Er darf abzugsfrei 200 Euro einbehalten
Westerwald: Frau wollte Haus verkaufen, um Hartz IV zu erhalten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?