08.02.10 22:55 Uhr
 111
 

Anklage gegen Michael Jacksons ehemaligen Arzt nun erhoben

Nach fast acht Monaten seit dem Tod des US-Sängers Michael Jackson wurde eine Klage gegen den persönlichen Leibarzt erhoben.

Die Staatsanwaltschaft in Los Angeles klagt Conrad Murray an, den Sänger durch Verabreichung mehrerer Medikamente fahrlässig getötet zu haben. Von einer vorsätzlichen Tat wird laut Gericht nicht ausgegangen.

Der Arzt habe nach eigenen Aussagen dem 50-Jährigen als Einschlafhilfe Propofol und Lorazepam gegeben. Nunmehr drohen dem Angeklagten im schlechtesten Fall vier Jahre Gefängnis.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Urteil, Arzt, Michael Jackson, Anklage
Quelle: www.vienna.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Los Angeles: Sohn von Michael Jackson zog sich bei Unfall Verletzungen zu
Tochter von Michael Jackson findet: "Wir sollten Donald Trump danken"
Deutlicher Preisnachlass für "Neverland"-Ranch von Michael Jackson

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Los Angeles: Sohn von Michael Jackson zog sich bei Unfall Verletzungen zu
Tochter von Michael Jackson findet: "Wir sollten Donald Trump danken"
Deutlicher Preisnachlass für "Neverland"-Ranch von Michael Jackson


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?