08.02.10 19:38 Uhr
 1.037
 

Gerichtsverhandlung: Streit um mehrstündige Vergewaltigung einer Zwölfjährigen

Im Landkreis Miesbach soll es im Juni 2009 zu einer mehrstündigen Vergewaltigung eines zwölfjährigen Mädchens gekommen sein. Ein 22-jähriger Jugendleiter soll sie eingesperrt haben und sich an ihr vergangen haben.

Der Fall wird nun vor dem Landgericht München verhandelt. Allerdings liefert der Angeklagte eine ganz andere Geschichte.

So habe es sich um einvernehmlichen Sex gehandelt, bei dem die Zwölfjährige gar die Initiative ergriffen habe. Er bestreitet, sie gegen ihren Willen bei sich zu Hause gehabt zu haben. Der Prozess dauert noch an.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Prozess, Streit, Vergewaltigung, Gerichtsverhandlung, Jugendleiter
Quelle: www.merkur-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuck Nazis": Unbekannte besprühen Autos der Essener Tafel
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.02.2010 19:41 Uhr von Neverend
 
+4 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.02.2010 20:37 Uhr von Dracultepes
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Uh Neverend hat gerichtet, na dann muss er ja der Vergewaltigung schuldig sein.

Und Lebenslang ist noch zu wenig für eine dumme Tat wie einvernehmlichen Sex mit einem Kind ist ein bischen übertrieben.

Je nachdem was nun als Wahrheit rauskommt sollte er bestraft werden. Bei einvernehmlichen Sex nicht so hart wie bei vergewaltigung logischerweise.

Wobei man mit 22 als Jugendleiter wissen sollte was man mit einer 12 Jährigen nicht zu tun hat.
Kommentar ansehen
08.02.2010 20:42 Uhr von BlubbBlubbBlubb
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@neverend: Kennst Du etwa die Wahrheit? Sex mit Minderjährigen ist zwar auch strafbar, sollte er allerdings die Wahrheit sagen macht das immernoch einen Unterschied zu einer Vergewaltigung.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?