08.02.10 19:37 Uhr
 434
 

Prozess gegen Geldautomaten - Räuber geplatzt - Bande räumte 1,5 Millionen Euro ab

Gegen zwei Mitglieder einer Bande, die an Geldautomaten mit Vorsatzgeräten an den Kartenschlitzen 780 Kunden um ihr Geld beraubten, hätte am heutigen Montag der Prozess beginnen sollen. Das Gericht musste ihn abblasen, formelle Gründe standen dagegen.

Die beiden Männer, Kiril D. (37) und Zoran Z. (38), waren in Griechenland verhaftet worden. Mit ihrer Methode und mit Hilfe der noch unbekannten Hintermänner hatten sie in München, Freiburg und Baden-Baden 1,57 Millionen Euro erbeutet.

Der Prozess gegen die Beiden musste deshalb ausgesetzt werden, da die europäische Rechtssprechung besagt, dass gegen Gesetzesbrecher des gleichen Vergehens nicht zweimal geurteilt werden darf. Die beiden Täter waren bereits in Griechenland und Italien für gleiche Verbrechen verurteilt worden.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Prozess, Räuber, Bande, Geldautomat
Quelle: www.tz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.
Flugzeug im Iran abgestürzt - 66 Tote
Köln: Verurteilter Vergewaltiger soll seine Zelle angezündet haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.02.2010 19:59 Uhr von Krebstante
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Das gleiche - das selbe: Wieso gleiche Verbrechen? Wenn sie in Italiener und Griechen abgezockt haben, hat das doch nichts mit Deutschland zu tun. Der Diebstahl passierte in Deutschland nd muss hier geahndet werden. Was denn das für ein EU-Gesetz.
Demnächst mordet einer in Italien und Deutschland und kann dann in Deutschland nicht mehr angeklagt werden, wenn er in Italien schon verurteilt wurde?

Oder ist hier mit "das gleiche" vielleicht doch "das selbe" gemeint?
Kommentar ansehen
08.02.2010 20:46 Uhr von Spielberg1
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
was für eine Logik: Wenn ich also nicht nur in Deutschland, sondern auch in Griechenland Autos klaue, dann kann ich in Deutschland also nicht mehr verfolgt werden wenn ich in Griechenland geschnappt werde?

Was sind das denn für Gesetze?
Kommentar ansehen
28.02.2010 17:43 Uhr von BHuxol
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Spielberg & Krebstante: Da habt ihr was missverstanden,
im Moment wird geprüft, ob sie bereits für einige der Straftaten, die hier in Deutschland verhandelt werden sollten, in Italien oder Griechenland bestraft worden sind.
Für den Rest müssen sie hier in Deutschland dann gerade stehen.

[ nachträglich editiert von BHuxol ]
Kommentar ansehen
28.02.2010 17:53 Uhr von BHuxol
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag: Das Verbot der Doppelbestrafung ist nicht nur EU-Recht, sondern Artikel 103 Satz 3 des deutschen Grundgesetzes.

[ nachträglich editiert von BHuxol ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen
AfD-Politiker Poggenburg - Anzeige wegen Beleidigung und Volksverhetzung
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?