08.02.10 14:19 Uhr
 334
 

Berlin: Härteres Durchgreifen bei jungen Serientätern

Fast jeder zweite der in Berlin registrierten "Intensivtäter" sitzt bereits im Gefängnis. Derzeit sind in Berlin 552 Intensivtäter registriert. In den Problembezirken Neukölln und Kreuzberg saßen am vergangenen Freitag von 171 Serientätern 92 im Knast.

Die Statistik besagt, dass in den vergangenen zwei Jahren die Zahl der Raubtaten rückläufig sei. Die Bandenkriminalität sei in den Problemkiezen ebenfalls rückläufig, da immer schneller die Wortführer der Gangs festgenommen würden.

Auch bei strafunmündigen Kindern, die auffällig geworden sind, sei die Polizei mit Hilfe des Jugendamtes viel konsequenter geworden. So wurde ein zwölfjähriger Junge, der bereits durch dutzende Straftaten auffällig war, für mehr als ein Jahr in ein Heim eingewiesen.


WebReporter: tel_pacino
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Jugendlicher, Serientäter, Greifen
Quelle: www.tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fahrverbote in Städten: Bundesregierung plant Rechtsgrundlage
AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry
Atomkonflikt: US-Präsident Trump droht Nordkorea mit Eskalation und Phase zwei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.02.2010 14:41 Uhr von quade34
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Serientäter: laufen immer noch zu viele frei rum. Von konsequenter Verfolgung keine Spur. Glaube nur der Statistik, die Du selber gefälscht hast.
Kommentar ansehen
08.02.2010 14:46 Uhr von pitufin
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
rückläufig? wurde schon Alles geklaut?
Kommentar ansehen
08.02.2010 15:52 Uhr von 08_15
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
konsequent das Recht durchsetzen: liebe Richter, dafür seid Ihr da! Nicht wie hier:

http://info.kopp-verlag.de/...

Alles über 36 Monate Knast sofort ausweisen! Ich beharre auf meine staatsbürgerlichen Rechte zu meinem Schutz! Ihr seid also verantwortlich wenn diese Horden weiter wüten!

Es wird Zeit, das der erste Richter verurteilt wird. "Duldung von Straftaten!" Wäre doch mal ein neues Gesetz um auch die Richter zu Recht und Ordnung zwingen und nicht nur Raub-Mord-Kopierer mit Geldstrafen zu belegen, sondern auch Mörder lebenslang hinter Gitter zu bringen (und danach abschieben!).
Kommentar ansehen
09.02.2010 09:26 Uhr von Acatay
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Warum soll man eigentlich jeden in ein Heim einweisen bzw. in den Knast stecken.Die einzige Therapie die jedem hilft ist 10 Jahre Arbeitslager!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fahrverbote in Städten: Bundesregierung plant Rechtsgrundlage
AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry
Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?