08.02.10 13:55 Uhr
 309
 

Skandal-Roman "Feuchtgebiete" als Theaterstück

Obwohl sich Charlotte Roche in ihrem Roman "Feuchtgebiete" einer durchweg obszönen Sprache bedient hatte, haben sich Brandenburger Theaterschaffende an den Stoff gewagt.

Die Regisseurin schafft es dabei, dass die jungen Mädchen, die im Stück auf eine OP im Gesäßbereich warten, über Masturbation mit dem Duschkopf sprechen können, ohne peinlich zu wirken.

Die zunächst angesetzten Termine sind restlos ausverkauft und so musste das Brandenburger Theater bereits Zusatztermine ansetzen.


WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Skandal, Theater, Roman, Theaterstück, Charlotte Roche, Feuchtgebiete
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.02.2010 14:01 Uhr von Haruhi-Chan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ehh~: Wie soll denn dieses Theaterstück aussehen?
Das ist doch eine einzige Live-Sexshow oder? o_O
Kommentar ansehen
08.02.2010 14:14 Uhr von Fataal
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wow: ich lese das buch gerade, wirklich gerade in diesem moment, bin auf seite 95....
und muss sagen: chev chellios ist nicht crank, Helen Memel ist es....

aber liest sich doch ganz gut, aber war schon ekilig nach der sache mit der pizza eben in die kantine zu gehen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?