08.02.10 13:05 Uhr
 410
 

ZdK-Chef Glück sieht Verbindung zwischen Missbrauchsfällen und unterdrückter Sexualität

Alois Glück, der Vorsitzende des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), sieht eine klare Verbindung zwischen den jetzt bekannt gewordenen Missbrauchsfällen (ShortNews berichtete) und unterdrückter Sexualität in der katholischen Kirche.

Allerdings rief Glück dazu auf, jetzt nicht alle Priester und Ordensleute unter Verdacht zu stellen. Der ZdK-Vorsitzende sieht darüber hinaus keine Verbindung zwischen Zölibat und den sexuellen Übergriffen auf Kinder.

"Die Kirche versteht sich als moralische Autorität, und sie zeichnet gerne ein nahezu perfektes Bild von sich selbst; deshalb gerät sie noch stärker als andere Institutionen bei vergleichbaren Vorwürfen in Glaubwürdigkeits-Probleme, wenn sie nicht mit Offenheit reagiert", so Glück im Gespräch mit "RP".


WebReporter: rheih
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Missbrauch, Verbindung, Sexualität, ZdK, Alois Glück
Quelle: www.rp-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.02.2010 13:22 Uhr von SystemSlave
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Wiederspricht sich irgendwie etwas sieht eine klare Verbindung zwischen den jetzt bekannt gewordenen Missbrauchsfällen und unterdrückter Sexualität ...

... sieht darüber hinaus keine Verbindung zwischen Zölibat und den sexuellen Übergriffen auf Kinder.

Zölibat == unterdrückung der Sexualität
Kommentar ansehen
08.02.2010 15:13 Uhr von Duncan76
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
pfff die machen doch seit Jahrhunderten nichts anderes!
ob es nun Kindsmissbrauch ist oder ob se sich ne heimliche Geliebte aka. offizielle Haushälterin halten...

die Evangelen machen es richtig! Ehe erlauben und gut is...
Kommentar ansehen
09.02.2010 00:18 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Amish Paradise": http://www.youtube.com/...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?