08.02.10 11:38 Uhr
 117
 

Finanzielle Unterstützung für App-Entwickler

Der Mitbegründer des Onlineportals CNet, Kevin Wendle, und der CEO von MusicNation, Daniel Klaus, haben einen Fonds für App-Entwickler eingerichtet.

Der Kapitalfonds namens Appfund soll es ermöglichen, Entwicklern von Apps für das Apple iPad und anderen Tablet-Modellen eine Finanzspritze zu geben. Diese "Spritze" soll je nach App zwischen 5.000 und 500.000 US-Dollar liegen.

Das Geld ist für den gesamten Prozess der Entwicklung gedacht: Von der Idee bis zum Entwurf.


WebReporter: tel_pacino
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: App, iPad, Unterstützung, Entwickler, Fonds, Tablet-PC
Quelle: www.mobicroco.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz
Google Chrome wird zukünftig vielen SSL-Seiten das Vertrauen entziehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.02.2010 16:04 Uhr von SciLor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
http://www.scilor.com: also mir würden schon 90$ reichen um meine Apps einreichen zu können...
Apple bekommt von mir keinen Cent...

[ nachträglich editiert von SciLor ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?