08.02.10 10:13 Uhr
 9.284
 

Fußball: Nach Tordiebstahl fährt Schiri mit Schalke im Zug zurück und gesteht den Fehler

Wie ShortNews bereits berichtete, endete das Spiel des SC Freiburg gegen den FC Schalke 04 torlos, nachdem Schiedsrichter Dr. Jochen Drees einen Schalke-Treffer übersah.

Im ICE "Leverkusen" fuhren die Schalker zurück ins Ruhrgebiet und trafen dort auf den Schiedsrichter, der den gleichen Zug nahm. Schalkes Marcelo Bordon war schon wieder frohen Mutes und wollte mit dem Referee etwas trinken.

Doch Drees zeigte Größe und kommentierte seinen Fehler wie folgt: "Der Ball war drin! Auf dem Platz aber war das für mich und meinen Assistenten nicht zu sehen. Auch wir deutschen Schiris wollen den Chip im Ball - das würde uns weiterbringen."


WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, FC Schalke 04, Fehler, Zug, Schiedsrichter, SC Freiburg
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/FC Schalke 04: Markus Weinzierl nach Auftakt-Niederlage gefrustet
Fußball/FC Schalke 04: Wechselgerücht von Balázs Dzsudzsák dementiert
Fußball/FC Schalke 04: Stürmertalent Breel Embolo wechselt nach Gelsenkirchen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.02.2010 10:17 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Tordiebstahl?!? würde mir SN inoch am Herzen liegen, würde ich nun wohl knatschen wollen...

Edit: Die Überschrift: "Fußball: Nach Tordiebstahl fährt Schiri mit Schalke im Zug zurück und gesteht den Fehler"


[ nachträglich editiert von Hexenmeisterchen ]
Kommentar ansehen
08.02.2010 10:47 Uhr von Marvolo83
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
@ voice36: Da kann der DFB oder ein Landesverband generell nicht viel machen.

Wenn der Verband eigenmächtig, sprich ohne Zustimmung der Regelwächter (FIFA sowie die Verbände von England, Nordirland, Wales und Schottland) die Regeln des Spiels ändert (und das wäre im Falle der Torkamera gegeben), dann könnte der jeweilige Verband von allen kontinentalen und internationalen Bewerben ausgeschlossen werden...
und das wollen wir dann doch auch nicht. ;-)
Obwohl vor allem die Torkamera eine tolle Sache wäre, besser als die dummen Linesmen auf der Torlinie.
Kommentar ansehen
08.02.2010 12:10 Uhr von daviduck
 
+16 | -7
 
ANZEIGEN
Tordiebstahl ? So ein Blödsinn " Tordiebstahl "
Ausgleichende Gerechtigkeit war das und mehr nicht; Über den Elfer den letzte Woche Wolfsburg hätte kriegen müssen im Spiel gegen Schalke redet jetzt keiner mehr oder wie ?
Ausserdem war der Ball nicht mit vollem Umfang über die Torlinie, egal was der Schiri hinterher im Zug sagt, also kein Tor. Das ganze gerede nutzt jetzt eh nix mehr. Das Spiel endete 0 zu 0 und fertigg.
Kommentar ansehen
08.02.2010 12:12 Uhr von JesusSchmidt
 
+7 | -16
 
ANZEIGEN
fussball wäre mir ja echt zu dumm man könnte meinen, dieser "sport" bestünde größtenteils aus schummelei und fehlentscheidungen. schlimmer als beim catchen. :D
Kommentar ansehen
08.02.2010 12:14 Uhr von Gepard88
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Marvolo83:
dann soll eben mal die FiFA in die Gänge kommen. Für mich gibt es KEINEN halbwegs logischen Grund gegen eine Tor- und/oder Kamera im Ball.
Kommentar ansehen
08.02.2010 12:41 Uhr von Copak
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Schiri mit Schalke im Zug: Wie kann man mit einem Stadteil im Zug fahren?
Kommentar ansehen
08.02.2010 13:52 Uhr von droeni
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Was sollen: solche irreführenden Schlagzeilen? Will der "Reporter" damit vielleicht seine "Einschaltquoten" erhöhen???
Kommentar ansehen
08.02.2010 14:41 Uhr von aawalex01
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde das man wie Felix Magath es gesagt hat,so eine Art Chip in den Ball einbaut.Von einer Torkamera halte ich persönlich nix.Dann kann es nähmlich passieren das ein Fußballspiel ständig unterbrochen wird,weil jemand sehen will ob der Ball drin ist.Gut es wird zwar nicht so oft im Spiel vorkommen,das er Ball auf oder knapp hinter der Linie landet,aber trotzdem halte ich ein Chip für ne bessere Lösung.Und ich hoffe die FIFA wird da auch mal langsam tätig.

Aber trotzdem Respekt das er den Fehler zugegeben hat.Kann man nicht von jeden Schiri behaupten.
Kommentar ansehen
08.02.2010 14:47 Uhr von Gegge
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Tordiebstahl und andere Fehlentscheidungen: das ist doch alles zu umständlich, da das Fernsehen ( Sky, etc.) sowieso immer dabei ist und am Spielfeldrand die TV Mitarbeiter vor ihren Bildschirmen sitzen, könnte doch ein zusätzlicher SR oder um kosten zu sparen der SR Beobachter, der eh im Stadion ist das Spiel von dort anschauen und sich im Zweifelsfall am Bildschirm vergewissern und eventuelle Fehlentscheidungen dem SR sofort anzeigen.
Kommentar ansehen
08.02.2010 15:01 Uhr von asltw
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
hmmm Torkamers,LinesMen etc..
wenn man die sachen alle einsetzt, wo bleibt
dann die authentität des Fussballs.

Die sollen doch gleich die Gefägnisswärter
von SanQuentin als Schiri einstellen um BLOß nichts falsch zu machen... die sind hart genug. Gegen die, kann auch kein Fussballer rummeckern :)

Fussball wird von Menschen Praktiziert und dazu gehören
nunmal Fehlentscheidungen..

der Perfektionismus treibt euch noch in den Wahnsinn...

lasst doch mal manches so sein, wie es seit jahunderten schon ist. Immer dieses Künstlich dazu erfundene...

Es is schon zum Kotzen das man ansehen muss, wie 1000 Menschen Akkord schieben müssen um ein Fussballer zu bezahlen...
Kommentar ansehen
08.02.2010 15:01 Uhr von jamijimpanse
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Lächerlich: Die wollen wirklich den Fußball in seiner Reinkultur zerstören
Fußball brauch 22- Spieler - 1 Ball - 2 Tore - 3 Schiris - Und emotionsgeladene Fans.

Rest ist Bullshit.
Worüber sollen wir noch reden am nächsten Tag?
Tor oder nicht Tor
Foul oder keins
Elfmeter oder keiner
All sowas macht Fußball aus.
Kommentar ansehen
08.02.2010 15:12 Uhr von Mausmh
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@die beiden Vorschreiber: Ihr habt zwar nicht ganz Unrecht, aber Fußball in Reinkultur gibt´s schon lange nicht mehr. Denn wenn nach fast jeder Situation die Kameras zeigen, ob es jetzt abseits, Elfer, Foul oder Tor war, dann sollten sich die Verbände auch dem technischen Hilfsmittel nicht versperren. Es sollen ja nicht die Regeln geändert werden, sondern nur zu deren Umsetzung geholfen werden. Ansonsten muss das TV aus dem Stadion verbannt werden, damit solche Diskussionen nicht mehr geführt werden.
Kommentar ansehen
08.02.2010 16:22 Uhr von ZTUC
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Moderner Fußball: Im Jahre 1863 wurde die FA gegründet und das erste umfassende Regelwerk erstellt. Erst elf Jahre später wurden auch Schiedsrichter mit ins Regelwerk aufgenommen. War das auch nen Angriff auf die "Reinkultur"? Die Fußballregel ändern sich halt mit der Zeit. Gelbe und Rote Karte, Elfmeterschießen, alles Dinge die erst viel später dazu gekommen sind. Früher durfte man nicht mal auswechseln, mittlerweile dreimal. Alles ein Angriff auf die "Reinkultur"? Moderner Fußball ist eben keiner von 1863 mehr.
Kommentar ansehen
08.02.2010 18:15 Uhr von Ramsi_Binalshid
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mein gott: zum fussball gehört eben auch glück, sowie pech
Kommentar ansehen
08.02.2010 20:14 Uhr von Hrvat1977
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Jimpanse: gebe dir Recht.Aber mittlerweile ist Fussball leider zum größtenteil kein Sport mehr sondern eine Branche in der es um viel Geld geht.Aus meiner Sicht als wahrer Fan sehr schade!

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/FC Schalke 04: Markus Weinzierl nach Auftakt-Niederlage gefrustet
Fußball/FC Schalke 04: Wechselgerücht von Balázs Dzsudzsák dementiert
Fußball/FC Schalke 04: Stürmertalent Breel Embolo wechselt nach Gelsenkirchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?