07.02.10 19:03 Uhr
 14.021
 

Professor Walter erklärt, warum Astronauten sich anpinkeln und öfter furzen

Frank Elstner hat in seiner Talkshow auf SWR, "Menschen der Woche", auch Professor Ulrich Walter als Gast eingeladen. Dabei lüftete der Physik-Professor und einstige Astronaut ein lang gehegtes Geheimnis. Angesprochen wurde, warum sich die Astronauten in die Hose machen und öfter furzen.

Walter sagte dazu, dass bei der Startphase hohe Beschleunigungskräfte das Wasser in höhere Körpergebiete und dann in die Blase gelangen lässt. Nach rund 15 Minuten erfolgt unwillkürlich eine Entleerung der Blase. Die Astronauten tragen auch Windeln, damit sich die Nässe nicht im Raumanzug verteilt.

Professor Ulrich Walter, der 1993 mit weiteren Astronauten bei der NASA-D-2-Mission beteiligt war, verriet auch noch, warum Menschen im All öfter pupsen müssten. Dies würde mit der Schwerelosigkeit zusammenhängen, denn die Luft könnte dann nicht aus dem Mund entweichen.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Professor, Astronaut, Furz, Ulrich Walter
Quelle: bazonline.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.500 Jahre alte Totenstadt in Ägypten entdeckt
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2010 19:35 Uhr von Ahus
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
"Dies würde mit der Schwerelosigkeit zusammenhängen, denn die Luft könnte dann nicht aus dem Mund entweichen. "

Versteh ich nicht. Ist denn drurch die Gravitation "Entweichung" nach unten nicht bevorzugt?

Vielleicht jemand mit fundierten Anatomiekenntnissen hier?
Kommentar ansehen
07.02.2010 19:44 Uhr von Pundi
 
+5 | -40
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.02.2010 20:30 Uhr von ParaKnowYa
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Hehe: Klarer Fall vom TMI - Too Much Information ;)

Aber gut, wieder einen Lückenfüller für Gespräche gefunden.

"Wusstest du, dass Astronauten sich anpinkeln und oft furzen müssen?"

Kommt bestimmt super :-)
Kommentar ansehen
07.02.2010 20:38 Uhr von 5452654
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Sehr interessant: hätte nicht leben können, wenn ich das nicht gewußt hätte.
LG
Kommentar ansehen
07.02.2010 21:18 Uhr von ernibert
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
Professor Walter erklärt, warum Astronauten sich anpinkeln.

ich dachte beim lesen echt die pinkeln sich gegenseitig an^^....also einpinkeln würde es besser treffen:-))
Kommentar ansehen
07.02.2010 22:04 Uhr von Rheinmaingebiet
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
Einfach: Ekelhaft das Ganze
Kommentar ansehen
07.02.2010 22:20 Uhr von Keltruzad1956
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich denke mal, dass die Därme: nicht mehr so schwer aufeinander "liegen" und allein deshalb schon der weg nach draußen deutlich einfacher ist als über den Pförtner des Magens.
Kommentar ansehen
08.02.2010 01:27 Uhr von Prentiss
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
danke professor walter!
Kommentar ansehen
08.02.2010 07:46 Uhr von NewsJunky
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Dann werden: wir alle als Astronauten geboren :-)
Kommentar ansehen
08.02.2010 10:00 Uhr von schwarzerSchlumpf
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wow: endlich ist eine der wichtigsten fragen der menschheit geklärt worden

super jetzt können wir uns ja wieder unwichtigeren themen witmen ich wäre für die forschung nach einen mittel gegen hiv
Kommentar ansehen
08.02.2010 14:11 Uhr von brainfetzer
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Ist: immer noch 1000x besser als sone scheiss DSDS News.Wenn auch nicht gerade appetittlich weil ich grad am essen bin Oo
Kommentar ansehen
08.02.2010 22:06 Uhr von journalist2010
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Maaaaaaaaaaaaan: bis HEUTE fand ich Astronauten immer cool !!!!!! :-)))))))
Kommentar ansehen
09.02.2010 17:03 Uhr von iamrefused
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich wollt: ja früher mal astronaut werden, aber nun könnt ihr den job haben :P

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?