07.02.10 16:21 Uhr
 481
 

Haiti: Waisenkinder wurden Reportern zum Preis von 74 Euro angeboten

Wie die britische Zeitung "News of the World" berichtet, hat ein 31-jähriger Lehrer, der den Kindern in Haiti helfen soll, Waisenkinder für 74 Euro angeboten.

Er präsentierte den Reportern der Zeitung mehrere Waisenkindern, von denen die Reporter sich eines aussuchen sollten.

Ein Komplett-Paket, was beinhaltet, dass die Kinder Papiere bekommen, kostet bei ihm 5.700 Euro.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Preis, Erdbeben, Reporter, Haiti, Menschenhandel, Waise
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2010 16:53 Uhr von 08_15
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Unter 5€/kg: wer kauft da noch Schweinefleisch? Endlich mal einen Kinderteller und nicht immer die alten Jägerschnitzel oder Zigeunerschnitzel.

Schon erschreckend wie billig so Kostbarkeiten gehandelt werden.

Wer Sarkasmus findet darf den ausleihen.
Kommentar ansehen
07.02.2010 17:02 Uhr von kingoftf
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn: das Madonna mitkriegt, wird erstmal wieder fett geshoppt.
Kommentar ansehen
07.02.2010 17:36 Uhr von 08_15
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wer zuerst kommt, der mahlt zuerst: Carla Bruni hat die ersten 33 schon weg gekauft. Man erzählt sich 10+1 im Angebot. Na, wer da nicht gleich zugreift!
Kommentar ansehen
07.02.2010 19:55 Uhr von Pundi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
da machen jetzt aus ihrer tragödie: ein geschäft , die leute gehören verprügelt!!!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?