07.02.10 16:04 Uhr
 5.574
 

Fußball: Nach geplatzten Vertragsverhandlungen - Joachim Löw gibt Wut-Interview

Nachdem die Vertragsverhandlungen zwischen Joachim Löw und dem DFB geplatzt sind, gab er nun der ARD ein Wut-Interview.

Nachdem Reporter Jürgen Bergener fragte, ob es Löw Spaß macht, die Mannschaft auf die WM vorzubereiten, reagierte Löw mit bebender Stimme, dass es keine Pflichtaufgabe sei, sondern er Spaß an der Arbeit habe.

Weiter zeigte Löw in dem Interview, dass er sich vom DFB unter Druck gesetzt fühlt und er gab an, dass erst nach der WM die Gespräche wieder aufgenommen werden.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Interview, Vertrag, ARD, Joachim Löw, Bundestrainer, Jogi Löw
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Bayern München hofft angeblich auf Joachim Löw als neuen Trainer
Fußball: Joachim Löw über rechte Fans bei Quali-Spiel - "Ich bin voller Wut"
Fußball: Joachim Löw gibt Nominierung für WM-Quali bekannt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2010 16:42 Uhr von TheRoadrunner
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Wut-Interview? Der Ausdruck ist zum einen abkopiert, zum anderen nicht zur News passend. In den (leider hier nicht wieder gegebenen) weiteren Absätzen des BILD-"Artikels" kommt wenigstens ansatzweise der Eindruck von Wut auf, aber hier nun echt nicht.
Kommentar ansehen
07.02.2010 20:04 Uhr von Wurst_afg
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
lol: hab das interview live gesehen..
da wird mal wieder alles aus dem zusammenhang gerissen und hochgepusht..

kurzer blick auf die quelle..... ah ok.

[ nachträglich editiert von Wurst_afg ]
Kommentar ansehen
08.02.2010 08:17 Uhr von lossplasheros
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Löw hat sein Kredit verspielt: bin entäuscht von ihm.
Kommentar ansehen
08.02.2010 08:24 Uhr von d-fiant
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Gier, Gier, Gier Geld. Geld. Geld.

Mir kommt die Galle langsam hoch in unserer Gesellschaft.

Löw und sein Team verdienen genug. Da muss man nicht noch fette Boni aushandeln bloß weil mans kann.

Irgendwie geht langsam echt allen ein Gefühl für die Verhältnismässigkeit ab..
Kommentar ansehen
08.02.2010 16:22 Uhr von BlubbBlubbBlubb
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Es gibt doch echt: nix unwichtigeres als Fussball.
Oder haben geschossene Tore irgend einen Nutzen? Kann man sie vielleicht essen, oder trinken, kann man mit ihnen verreisen, kann man mit ihnen Häuser bauen, Autos reparieren oder Waren transportieren, kann man mit ihnen Kranke heilen oder das Bildungssystem verbessern? All das und unendlich viele wirklich wichtige Dinge kann man mit Fussball nicht realisieren. Und dennoch werden dort Millionen und aber Millionen hin und her geschoben und ausgezahlt, ohne auch nur den Funken eines reellen Gegenwertes zu erzeugen.
Kommentar ansehen
08.02.2010 20:54 Uhr von Courios
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@BlubbBlubbBlubb: Aber viele Menschen werden durch Fußball und geschossene Tore (naja zumindest wenn sie die "richtige" Mannschaft schießt) unterhalten.

Es wird darüber diskutiert, man zittert mit seiner Mannschaft mit, freut sich wenn diese gewinnt und Fußballer als Vorbilder können Kinder dazu animieren, selbst Fußball zu spielen und Sport zu machen.

Ich gebe dir recht das die Beteiligten viel zu viel Geld am Fußball verdienen, trotzdem ist es meiner Meinung nach übertrieben zu sagen Fußball habe keinen Nutzen.

Gruß, Courios

[ nachträglich editiert von Courios ]
Kommentar ansehen
09.02.2010 11:01 Uhr von BlubbBlubbBlubb
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Courios: Sagen wir mal so, stuft man Fussball in seine simple Form als einfachen Sport und Spiel ab, ist es völlig ok. Und wer sich daran messen möchte soll es auch tun. Aber das was der Leistungssport, und dort ganz besonders Fussball, heute bietet, hat mit Sport im weitesten Sinne nichts mehr zu tun. Der Sport ist zu einer Geldvernichtungsmaschinerie mutiert. Und der Begriff "Fairplay" hat längst keinen Stellenwert mehr, den wer fair bleibt kommt auch im Sport nicht weiter, egal ob es sich "nur" um ein Foul oder aber auch um Doping handelt.
Ich persönlich boykottiere jede kommerzielle Form von Sport und werde es auch weiterhin tun.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Bayern München hofft angeblich auf Joachim Löw als neuen Trainer
Fußball: Joachim Löw über rechte Fans bei Quali-Spiel - "Ich bin voller Wut"
Fußball: Joachim Löw gibt Nominierung für WM-Quali bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?