06.02.10 11:44 Uhr
 609
 

Steuersünderaffäre: Der Deal um die Daten findet in Frankreich statt

Nach dem beschlossenen Kauf der Regierung wurde nun laut Berichten des "Focus" der Übergabeort preisgegeben. Der unbekannte Datenverkäufer suchte sich Frankreich aus, da er in Deutschland mit einer Festnahme rechnete.

Schon an diesem Wochenende soll das Geschäft abgeschlossen werden.

In Berlin wurde zudem die erste Selbstanzeige bestätigt (ShortNews berichtete).


WebReporter: Edge_1985
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Frankreich, Steuer, Daten, Deal, Steuersünder, Selbstanzeige
Quelle: www.n24.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.02.2010 13:51 Uhr von ThomasHambrecht
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Das Bankgeheimnis gegenüber dem Finanzamt mus komplett abgeschafft werden.
Ich lege als kleiner Freiberufler meine Kontoauszüge samt meiner Einnahme-Rechnungen brav dem Finanzamt vor. Ich kann keine Einnahme vor dem Finanzamt verschleiern, das würde man ja im Bankauszug sehen. ebenso muss ich jederzeit mit einer Buchprüfung rechnen.
Selbst ALGII-Empfänger müssen der ARGE Kontoeinsicht gewähren und Auszüge vorlegen.
Insofern hält sich mein Verständnis dafür, dass gerade die hohen Herren besonderes Bankengeheimnis in manch Ländern geniesen stark in Grenzen.
Kommentar ansehen
06.02.2010 13:56 Uhr von ParaKnowYa
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hehe: "Nach dem beschlossenen Kauf der Regierung wurde nun laut Berichten des "Focus" der Übergabeort preisgegeben."

Aha, der hat also eine Regierung gekauft, und die wird nun in Frankreich übergeben?
Kommentar ansehen
07.02.2010 01:00 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
im wald: mit koffer.....wie in einem schlechten film.....
Kommentar ansehen
07.02.2010 12:03 Uhr von Azureon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und von so einer Muppetshow muss man sich als Bürger des Staates repräsentieren lassen. Hehlerware ist und bleibt Hehlerware. Moralisch unterste Schublade.
Kommentar ansehen
07.02.2010 15:39 Uhr von Falkone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht - Deshalb gibts bei mir den überwiegenden Teil nur Bargeschäfte.

Nur das Nötigste läuft übers Konto - damit man nicht zuviel ans Finanzamt abgeben muss. (Tja warum wohl ? - Schwarzarbeit ist Notwehr !)

Von dem Geld, was ich durch schwere Arbeit verdiene, füttere ich keine Beamten mit durch!!! Das ist einfach MEIN Lohn...
Kommentar ansehen
08.02.2010 20:04 Uhr von certicek
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Millionen-Entschädigung für Steuerhinterzieher: Zitat:
"Während in Deutschland über den Ankauf weiterer Daten mutmaßlicher Steuerhinterzieher diskutiert wird, hat ein verurteilter Deutscher in Liechtenstein Schadenersatz in Millionenhöhe erstritten..."

Quelle: http://www.tagesschau.de/...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?