05.02.10 21:12 Uhr
 644
 

"Welt Online" veröffentlicht Artikel, in dem der Autor zum Angriff auf Iran aufruft

Die Online-Ausgabe von "Die Welt" hat am 3. Februar einen Artikel des republikanischen US-Journalisten Daniel Pipes, mit dem Titel "Barack Obama sollte den Iran bombardieren" veröffentlicht. Darin geht der Autor davon aus, das es keinen besseren Zeitpunkt geben wird als jetzt, den Iran anzugreifen.

In seiner Argumentation beschreibt Pipes die Notwendigkeit eines Angriffs um einer angeblich drohenden Apokalypse der USA zuvor zu kommen. Wenn Obama die werdende Atommacht Iran vernichtet, würde gleichzeitig die USA gerettet und Freunden wie Feinden das richtige Signal gesendet.

Nach Ansicht von "Linke Zeitung" ist der Artikel von "Welt-Online" ein Aufruf zur Kriegshetze und zu einem Angriffskrieg, der laut Paragraph 26 des Grundgesetzes unter Strafe steht. Der Artikel von Pipes ist bei Welt-Online mittlerweile entfernt worden.


WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Online, Iran, Angriff, Die Welt, Daniel Pipes
Quelle: www.meinpolitikblog.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wachsende Lebenserwartung: Die Welt der grauhaarigen Unsterblichen
Apokalypse: Die Welt "soll" im Oktober 2017 explodieren
Erdogan in Peru über die Syrien-Gespräche: "Die Welt erwartet ein Ergebnis von Euch"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.02.2010 21:18 Uhr von M123
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
hmm: Ohne "richtige" Quelle leider nicht sonderlich vertrauenswürdig.
Kommentar ansehen
05.02.2010 21:21 Uhr von kommentator3
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
es gibt nichts schlimmeres: als Theokratien!
Kommentar ansehen
05.02.2010 21:25 Uhr von Katzee
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Der letzte Artikel: der von Daniel Pipes auf "Welt.de" veröffentlicht wurde, stammt vom 20.01.10 und befaßt sich mit dem vor Gericht stehenden niederländischen Rechtspopulisten Geert Wilders.
http://suche.welt.de/...

[ nachträglich editiert von Katzee ]
Kommentar ansehen
05.02.2010 21:28 Uhr von Teffteff
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@M123: Natürlich habe ich vorher recherchiert. Du brauchst bei Google ja nur mal nach folgendem suchen:
"Barack Obama sollte den Iran bombardieren"
Über den Artikel wird schon seit Tagen in Foren bei Welt, Focus oder Junge Welt heftig diskutiert. Der Link dazu existiert noch im Google Cache. Hier kannst Du den mittlerweile gelöschen Artikel lesen:
http://209.85.129.132/...
Kommentar ansehen
05.02.2010 21:31 Uhr von dummundstruppig
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
ich glaube fast hier werden sich relativ wenige menschen zu wort melden...
wie wäre es mit ein paar "tittenbildern".
Kommentar ansehen
05.02.2010 22:54 Uhr von tutnix
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Katzee: news lesen, da steht nämlich drin, dass der artikel inzwischen gelöscht wurde, was nicht weiter verwunderlich ist.
und jha, im google cache ist der noch zu finden, es ist also keine verschwörung ;).

[ nachträglich editiert von tutnix ]
Kommentar ansehen
05.02.2010 23:29 Uhr von Ichkannlesen
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ichkannlesen: Hier der Link zu dem Artikel:

http://de.danielpipes.org/

es empfiehlt sich immer, sich ueber die Hintergruende eines Autors zu erkundigen, um die Motivation seiner Textinhalte zu verstehen! Lest seine Biographie, dann werdet Ihr Vieles erkennen!
Kommentar ansehen
06.02.2010 01:27 Uhr von Arschgeweih0815
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
Pipes: gehört mit zu den besten Analytikern und Kommentatoren, die es in USA gibt.
Sein Blog sollte man sich auf jeden Fall bookmarken.
Kommentar ansehen
06.02.2010 09:12 Uhr von usambara
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
der behauptete doch im Wahlkampf, das Obama Moslem sei...
Pipes ist schlicht ein zündelnder Zionist
Kommentar ansehen
06.02.2010 09:20 Uhr von Cosmopolitana
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Geschichte wiederholt sich: Amerika hat mit 9/11 wieder einmal die Welt verarscht, um wieder einmal in andere Länder einzufallen, um wiedereinmal Krieg zu führen.
Leute wie Arschgeweih klatschen auch noch in die Hände. Genau durch solche Leute wie ihn können die Amis auch weitermachen.
Kommentar ansehen
06.02.2010 11:01 Uhr von kommentator3
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@Cosmopolitana: stell dir mal ernsthaft eine Welt ohne die USA vor.
Dann wären Russland oder China die dominanten Mächte, und dann sähe ganz bestimmt alles viel viel besser aus, gell?

Nicht, auch ich finde nicht alles gut was die Amis tun, aber es ist bei weitem auch nicht alles schlecht.

[ nachträglich editiert von kommentator3 ]
Kommentar ansehen
06.02.2010 11:03 Uhr von Nothung
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
dolles Grundgesetz haben wir: das verbietet sogar anderen Staaten, einen Krieg zu führen. Warum hat Welt-Online den Artikel entfernt? Es ist doch wichtig, darüber zu informieren, was es für Stimmen in den USA gibt, damit die Überraschung nicht so groß ist, wenn die USA wieder ein Land angreifen.
Kommentar ansehen
06.02.2010 11:28 Uhr von Cosmopolitana
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@kommentator: Meinst du die Russen und die Chinesen, die das letzte Jahrhundert über einen Krieg nach dem anderen gestartet haben und schonmal Atombomben gezündet haben?

Stimmt, Amerika macht wirklich nicht alles schlecht.
Kommentar ansehen
06.02.2010 11:39 Uhr von kommentator3
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@Cosmopolitana: Oh mein Gott.
Hiroschima!
Meinst du im 2. Weltkrieg gäbe es auch nur ein am Krieg beteiligtes Land, das die Atombombe nicht eingesetzt hätte wenn es zu diesem Zeitpunkt darüber verfügt hätte?

Seitdem wurde keine Weitere Bombe gezündet. Das zeigt doch, dass die USA verantwortungsbewusst damit umgehen, oder?

Die Chinesen waren lange Zeit zu schwach für einen grösseren Krieg. (Wobei sie Tibet noch immer besetzt halten und im Koreakrieg / Vietnamkrieg fleißig mitgemischt haben)

Wie die Russen in ihrem Einflußbereich mit anderen Ländern umgehen konnte man jüngst in Georgien beobachten.

Im Gegensatz zum Tschetschenienkrieg ist der Afghanistan-Einsatz mehr als human.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wachsende Lebenserwartung: Die Welt der grauhaarigen Unsterblichen
Apokalypse: Die Welt "soll" im Oktober 2017 explodieren
Erdogan in Peru über die Syrien-Gespräche: "Die Welt erwartet ein Ergebnis von Euch"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?