05.02.10 13:51 Uhr
 107
 

NATO: Sparmaßnahmen angekündigt

Durch die hohen Ausgaben der NATO und trotz der erneuten Zuschüsse, müssen Sparmaßnahmen ergriffen werden. Derzeit gibt es Finanzprobleme von ca. 700 Millionen Euro.

Der Militäreinsatz in Afghanistan schlägt am meisten zu Buche. Der für 2010 angesetzte Etat ist schon jetzt 40 Prozent höher, als der im Vorjahr.

Es ist derzeit nicht genau bekannt, wo Sparmaßnahmen vollzogen werden. Eine Verringerung der NATO-Hauptquartiere scheint jedoch denkbar. Deutschland ist hinter den USA zweitgrößter Geldgeber der NATO.


WebReporter: Edge_1985
Rubrik:   Politik
Schlagworte: NATO, Sparmaßnahme, Finanzproblem, Haushaltsloch
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2010 00:51 Uhr von panicstarr
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Raus da. ---

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?