05.02.10 13:01 Uhr
 4.499
 

Steuer-Daten: Die Schweiz fordert Deutschland auf, den Informanten zu nennen

Der Geschäftsleiter der Schweizerischen Bankiervereinigung (SBVg), Urs P. Roth, fordert die Deutsche Bundesregierung dazu auf, den Namen des Daten-Diebes bekannt zu geben, denn wenn dies nicht erfolgen würde, würde man den Datendiebstahl fördern.

Außerdem verurteilt Roth den Kauf der Steuer-Daten. "Dass ein Rechtsstaat Unrecht mit Unrecht vergilt, geht doch einfach nicht", wird er zitiert.

Allerdings befürwortet er, dass man Steuerbetrug international verfolgt und bestraft.


WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Schweiz, Steuer, Daten, Steuerhinterziehung, Informant
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

45 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.02.2010 13:07 Uhr von tutnix
 
+44 | -23
 
ANZEIGEN
guter witz: die schweiz hat jahrzehntelang nicht kooperiert, als es um ermittlung von steuerhinterziehern ging. jetzt auf einmal besinnt man sich auf den rechtsstaat rofl.
Kommentar ansehen
05.02.2010 13:18 Uhr von FjoergynsErnte
 
+22 | -20
 
ANZEIGEN
Scheiß Bankenlobby, hoffentlich verraten sie nicht den Informanten, damit die Wi*** mal in den Arsch getreten bekommen.
Kommentar ansehen
05.02.2010 13:29 Uhr von Azrael_666
 
+26 | -8
 
ANZEIGEN
Verständlich: Ein weiterer Versuch der Hehler-Schweiz, doch noch ihr lukratives Geschäft mit Steuerflüchtigen und anderen Kriminellen zu erhalten... aber das Thema dürfte wohl erledigt sein. Künftig werden solche Gestalten eben auf die Hebriden oder die Caymans ausweichen. Dummerweise kann man da aber nicht mal schnell mit dem Auto hinfahren und das Geldköfferchen abliefern.
Kommentar ansehen
05.02.2010 13:32 Uhr von Alice_undergrounD
 
+29 | -8
 
ANZEIGEN
lol: "Dass ein Rechtsstaat Unrecht mit Unrecht vergilt, geht doch einfach nicht"

es wird hier ganrichts mit unrecht "vergolten", die strafe ist schliesslich nicht der kauf der daten-cd, sondern sie wird hier ganz normalen rechtsstaatlichen prinzipien folgen^^

[ nachträglich editiert von Alice_undergrounD ]
Kommentar ansehen
05.02.2010 13:42 Uhr von Sir_Cumalot
 
+16 | -12
 
ANZEIGEN
Schurkenstaat Schweitz so langsam machen die sich ernsthaft lächerlich
Kommentar ansehen
05.02.2010 14:05 Uhr von ThomasHambrecht
 
+12 | -9
 
ANZEIGEN
@lumburg schau doch mal ins deutsche Gesetz. Hehlerei gilt nur für Sachgegenstände, nicht für Daten. für den Diebstahl oder die Verwendung gestohlenen Daten ist der Begriff "Hehlerei" nach deutschem Gesetz gar nicht anwendbar. Der Ankauf ist nach deutschem Gesetz absolut rechtmässig. Aber Laien wie du, glauben immer mehr zu wissen als ein Richter.
Ausserdem betrifft Hehlerei fremdes Eigentum - der Staat will aber sein eigenes Eigentum zurück! merkst du den Unterschied?

Klar haben wir für Hehlerei einen Paragraphen - aber les doch auch die "Definition" von Hehlerei:
... Die Hehlerei ist ein sog. Vermögensgefährdungsdelikt. Hehlerei ist nur an einer Sache, nicht etwa an Forderungen oder Daten, möglich.
Kommentar ansehen
05.02.2010 14:08 Uhr von fuDDel@
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
hm lumburg Kronzeugenprogramme oder sowas. Darunter könnte man das ganze verbuchen. Von daher Rechtsstaat. Bin zwar kein Jurist und kein Paragraphenreiter, aber ich denke das wird schon rechtlich alles abgeklärt sein.

Und die ganzen Leute die jetzt aufheulen, da fällt mir nur ein: Getroffene Hunde bellen.
Oder so ähnlich.

Gruß
Kommentar ansehen
05.02.2010 14:12 Uhr von ArrowTiger
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: Vergiss es! Es wurde inzwischen in so vielen Threads, an denen auch *lumburg teilnahm, darauf hingewiesen, daß der Tatbestand der Hehlerei nicht erfüllt sei. Der will es einfach nicht wissen!
Kommentar ansehen
05.02.2010 14:19 Uhr von tutnix
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@lumburg: 1. mir gehts sehr gut, aber wenn ich deine täglichen hasstiraden gegen die deutsche regierung lese, denke ich dass du dringend medizinische hilfe benötigst.
2. es handelt sich mitnichten um hehlerware, $90 bgb sagt ganz deutlich aus, dass eine sache körperlich sein muss, daten fallen für mich irgendwie nicht darunter.
3.die schweiz hat kooperiert? wann das denn? man hat sich eher jahrzehntelang sich hinter dem bankgeheimnis versteckt, um ihre kriminellen strukturen, die ganz offen zur steuerhinterziehung genutzt wurden, zu decken.
4. es wurden schweizer recht verletzt? seltsam, das schweizer bundesgericht hat die liechtensteiner daten für legal erklärt. wo ist der unterschied zum aktuellen fall?
ausserdem konnte bis jetzt mir noch keiner einen beweis dafür liefern, dass diese beweise illegal wären, selbst schweizer, mit denen ich schon diskutiert habe, konnten das nicht :).
Kommentar ansehen
05.02.2010 14:21 Uhr von tutnix
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@ArrowTiger: ja wenn man nur noch mit einen tunnelblick unterwegs und richtigen hass, warum auch immer, auf die regierung hat, kriegt man nicht mehr viel mit, was sonst so passiert ;).
Kommentar ansehen
05.02.2010 14:54 Uhr von ArrowTiger
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@aspartam_gift: -- "Was soll diese Bereitschaft einiger hier? Ihre Kontodaten für den Staat sichtbar zu machen."

Versteh´ schon, was Du meinst. Es geht hier aber darum, hinterzogenes Geld wieder einzutrieben. Ist übrigens auch dein Geld! Unter diesen Umständen finde ich Konteneinsicht sinnvoll.
Kommentar ansehen
05.02.2010 15:02 Uhr von TommyWosch
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
wie schon in der news steht: durch den Kauf wid Datendiebstahl gefördert.
kann schon sein das wir das mal bereuen.

ich finds aber als -->Ausnahme schon in Ordnung.
und die ganzen Selbstanzeigen von den Steuerhinterziehern
in den letzten Tagen find ich übelst lustig.
Kommentar ansehen
05.02.2010 15:06 Uhr von wally611
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: Also ist es legal Daten zu stehlen (z.b. Kundendaten), und diese zu verkaufen???
Kommentar ansehen
05.02.2010 15:14 Uhr von ArrowTiger
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@wally611: -- "Also ist es legal Daten zu stehlen (z.b. Kundendaten), und diese zu verkaufen???"

Was haben Kundendaten mit den Daten von Steuerhinterziehern zu tun?
Kommentar ansehen
05.02.2010 15:18 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Ein Staat der Unrecht mit Unrecht abstraft aber von mir verlangt mich ans gesetz zu halten.

Super

Scheinheiliger geht es nichtmehr.

Mir ist egal ob sich Leute jetzt über Hehlerei streiten oder sonstiges. Illegal beschafte Daten sollten nicht verwertet werden. Sonst spielen sich alle in Europa immer wie die Wächter der Menschheit auf indem sie behaupten ihre Gesetze gelten auch für andere Länder und schnappen sich dann Kriegsverbrecher. Aber wenn es darum geht selber mal ehrlich zu sein ists vorbei. Da sieht man nur noch die Vorteile.
Kommentar ansehen
05.02.2010 15:25 Uhr von wally611
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ArrowTiger: Daten sind doch Daten? Oder gibt es da Unterschiede?
Und lt. Beitrag fallen Daten ja nicht unter Hehlerei!
Also kann ich auch straffrei geklaute Daten verkaufen, oder??
Kommentar ansehen
05.02.2010 15:28 Uhr von tutnix
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@wally611: erleuchte uns, wo wann und wie wurden diese ominösen daten gestohlen? war es überhaupt diebstahl? oder sind sie genau auf den gleichen wege wie die liechtensteiner daten an die person gekommen, einen weg den die schweizer gerichtsbarkeit legalität bescheinigt hat?
Kommentar ansehen
05.02.2010 15:37 Uhr von Lolali
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@sir cumalot: schweiz mit tz zu schreiben ist noch viel lächerlicher.
Kommentar ansehen
05.02.2010 15:45 Uhr von blumento-pferde
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Für 2,5 Mio: könnte Angie der Schweiz doch den Namen sagen. Somit hätten wir die CD umsonst :-)
Kommentar ansehen
05.02.2010 15:54 Uhr von Bloedi
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
Viele schreiben hier einen Bockmist Tatsache ist nunmal, daß sich die deutsche Regierung der Hehlerei schuldig macht und das es nicht sein kann, daß mit kriminell erlangten Daten versucht wird, Steuerflüchtige ausfindig zu machen.

Wenn wir uns auf ein rechtsstaatliches System berufen, so hat das für jeden zu gelten und nicht nur für die Normalbevölkerung, während die Regierung die Gesetze einfach ignoriert und hintenrum Abkommen getroffen werden, die betreffende Verantwortliche straffrei stellen, obgleich sie dafür eine Gefängnisstrafe erhalten müßten.

Es ist absolut fragwürdig, wenn ich mir anschaue, wie hier einige sich den Reichen gegenüber benachteiligt sehende dieses Vorgehen auch noch begrüßen.

Rafft ihr alle nicht, daß hier mit Steuergeldern kriminelle Handlungen finanziert werden?

Ihr solltet diesbezüglich mal klare Gedanken behalten und die Fakten betrachten, die nunmal eindeutig auf rechtswidrige Handlungen seitens der Regierung hindeuten.

Wenn ihr geklaute Dinge bei e-Bay verkauft, werdet ihr gnadenlos belangt und angepisst, aber im Namen der "guten Sache", die man euch einzureden versucht, toleriert ihr kriminelle Handlungen seitens derer, die euch vertreten sollen.

Wie armseelig geht´s denn bitteschön noch?

Euch wird eingeredet, daß sich durch solch ein Vorgehen irgendetwas ändern würde, dabei kommt dieser Datendieb der Merkel gerade recht, damit sie noch ein paar Löcher in diesem beschissenen völlig desolaten und vorm kompletten Zusammenbruch stehenden Staatshaushalt sanieren können und nun auf die Dummheit und mangelnde Bildung der Bevölkerung bauen, die sie bei ihrem Vorhaben auch noch anfeuern, wobei sie sich genau die soziale Frustation beim Volk zunutze machen, die sie selbst die vergangenen Jahre gefördert haben.

Der ganze Kapitalismus ist ein Faß ohne Boden und ein völlig schwachsinniges unzeitgemäßes System.

Denkt ihr ernsthaft, daß sich durch ein paar hundert Millionen Euro die Welt zum Besseren wendet oder das ihr irgendetwas davon habt, wenn die Arschlöcher in Berlin die Steuersünder abziehen und ausnehmen?

Letztendlich werden diese Gelder nur zum Wohl derer eingesetzt, die sowieso reich sind oder für irgendwelche schwachsinnigen Militärprojekte oder anderen Bockmist.

Das System wird so oder so zusammenbrechen..


Ich werde wahrscheinlich als vertretender Teil dieses Staates Strafanzeige gegen den Schäuble und die Spinner in Nordrhein Westfalen stellen und sie wegen Hehlerei rechtlich belangen lassen.

Das geht ja wohl überhaupt nicht, was hier los ist.

Die Penner gehören allesamt vor ein Gericht gestellt, weil sie jegliches Recht vollständig mißachten.

Auch ihr solltet Strafanzeige gegen Schäuble und Co. stellen und die Vögel nicht noch bei der Ausübung krimineller Handlungen anfeuern.

Ihr seid ja wohl fast alle nichtmehr ganz nüchtern, wenn ihr das auch noch gut findet, was hier los ist.
Kommentar ansehen
05.02.2010 16:08 Uhr von Bloedi
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Seid euch endlich mal der Tatsache bewußt, daß wir allesamt den Staat repräsentieren und WIR das sagen haben und nicht irgendwelche Arschlöcher in Berlin, die für uns arbeiten, von uns gewählt wurden und unsere Interessen vertreten sollen.

Wenn solch eine Kaufaktion überhaupt toleriert werden darf, dann einzig und allein unter der Auflage, daß eine Wahl stattfindet, in der WIR als Staat entscheiden, was die für uns arbeitende und unsere Interessen wahrnehmende Regierung tun darf und was sie nicht darf.

Es kann nicht angehen, daß von Seiten derer, die nur für uns tätig sind, eigenständig Entscheidungen getroffen werden und eine schwachsinnige Meinungsumfrage, die ein paar tausend Leute umfasst, als allgegenwärtiges Stimmungsbarometer zu Regierungszwecken instrumentalisiert wird.

[ nachträglich editiert von Bloedi ]
Kommentar ansehen
05.02.2010 16:08 Uhr von D4L
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Draculteper: Da gebe ich dir vollkommen recht!
Sie verlangen von dir in JEDEM Fall die Gesetze zu befolgen, auch wenns keinem Schaden würde.


@topic
der Tatbestand lautet immernoch geklaut => verkauft, falls der Handel erfolgt; und die lieben Herren kaufen bewusst gestohlene "Sachen"(wie auch immer).
Für mich klingt das ganz klar nach Hehlerei!

@tutnix
Wenn sie nicht gestohlen sind, wo sollen sie denn sonst herkommen? Hat dem Verkäufer eine Bank diese geschenkt?
Bankgeheimniss hin oder her, aber keine Bank ist so dämlich und spielt dermaßen dreist mit dem Vertrauen ihrer Kunden!
Kommentar ansehen
05.02.2010 16:23 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Und noch was selbst wenn man nicht von Hehlerei sprechen kann weil die ja nur für Sachen gilt die geklaut wurden also die der andere nicht mehr hat, so kann man eben sagen es sind Schwarzkopierte Daten und der Verkäufer hat nicht die Rechte dran. Somit handelt die Regierung weiter falsch.

Man kann es drehen und wenden wie man will, es hinterlässt einen Faden beigeschmack. Und der Zweck scheint ja die Mittel zu heiligen. Ich werde mich das nächstemal dran erinnern.
Kommentar ansehen
05.02.2010 16:24 Uhr von Sir_Cumalot
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Für alle Schweitzer: http://img.moonbuggy.org/...

:)
Kommentar ansehen
05.02.2010 16:51 Uhr von halloechen
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ich finde gut: dass die CD gekauft wird. Ich hab mal, ohne Absicht, falsche Angaben in der Steuererklärung gemacht, und hab eine Anzeige wegen versuchten Steuerbetrug bekommen. Mit viel Glück konnte ich den Staatsanwalt überzeugen, dass ich nicht wissentlich falsche Angaben gemacht habe.
Dann sollen die reichen, die absichtlich! Steuern hinterzogen haben genau so gehandhabt werden!

Refresh |<-- <-   1-25/45   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Deutsches Eishockey-Team besiegt Schweden
Olympia 2018: Deutsche Bob-Frauen holen überraschend Gold
Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?