05.02.10 13:04 Uhr
 925
 

FDP: Krisensitzung einberufen

Die FDP steckt in einem Umfragetief. Nun wurde kurzfristig eine Krisensitzung einberufen . Nach aktuellen Umfragen verlieren die Liberalen die Gunst der Wähler.

Stattfinden wird der Krisengipfel am Sonntagabend im Berliner Reichstag.

Die FDP-Spitze berät nun das weitere Vorgehen sowie die Zusammenarbeit der Koalition. Außerdem müssen man sich auf die kommenden Landtagswahlen in NRW vorbereiten.


WebReporter: Edge_1985
Rubrik:   Politik
Schlagworte: FDP, Umfragetief, Krisensitzung
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen
AfD-Politiker Poggenburg - Anzeige wegen Beleidigung und Volksverhetzung
Wegen türkischer Delegation: Grünen-Politiker Özdemir unter Polizeischutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.02.2010 14:03 Uhr von Alice_undergrounD
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
is doch wurscht: sie haben ja noch knapp 4 jahre in denen sie machen können was sie wollen, und dann in den letzten paar monaten verblenden sie mit stumpfem populismus das hirn des (anscheinend unfähigen, wie man an der letzten wahl gesehen hat) wählers.
Kommentar ansehen
05.02.2010 15:04 Uhr von jupiter12
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Die FDP braucht keine "Krisensitzung": Die FDP ist jetzt wieder da wo sie als Klientelpartei eigendlich schon immer war, und wo sie auch hingehoert.
( um die 5% +/- )
100 Tage nach der Bundestagswahl hat auch der letzte Kreditgeber ( Waehler )gemaerkt das sein Vorschuss ein Schuss in den Ofen war.

Die logische Konsequenz waere jetzt der geschlossene Ruecktritt der FDP Minister und eine Umbildung der Regierung
nach wirklichen Mehrheiten - OHNE Ueberhangmandate und Listenplaetze!

[ nachträglich editiert von jupiter12 ]
Kommentar ansehen
05.02.2010 16:13 Uhr von casjopaia
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Aber was kommt dann? Zurück zu den anderen Spinnern, weil die FDP auch versagt hat? Das kann nicht die Lösung sein. Faktisch kann man keiner der alten Parteien die Leitung unseres Landes anvertrauen. Alle zu egoistisch und/oder korrupt. Radikalen auch nicht, die machen aus dem Land Kleinholz wie ein paar andere Spinner in der Vergangenheit vor ihnen. Und ganz neue?! Vielleicht. Dann aber nur, wenn auch etwas ganz Neues kommt. Andernfalls findet man sich genau in dem Sumpf wieder, aus dem sich schon die anderen nicht befreien konnten.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?