05.02.10 08:36 Uhr
 72
 

Klavierfestival Ruhr 2010 muss mit finanziellen Einsparungen rechnen

Wie vom Initiativkreis Ruhr am gestrigen Donnerstag bekannt gegeben wurde, muss das Ruhrfestival Klavier mit einer deutlichen Kürzung des Wirtschaftsetats rechnen.

Ein Sprecher sagte dazu: "Wir führen derzeit eine Diskussion über das Festival, wollen es aber nicht ins Bergfreie fallen lassen".

Bei diesen bekannten Klavierfestspielen werden jährlich etwa 60.000 Musikliebhaber zu den 80 Konzerten angelockt. Einige Mitarbeiter des Initiativkreises wollten den Etat für Jugendprojekte und für die Region erhöhen. Dazu hieß es, dass das Budget eher um etwa 50 Prozent gekürzt werde.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Förderung, Festspiel, Etat, Ruhr, Einsparung, Klavier
Quelle: www.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?