04.02.10 19:30 Uhr
 4.043
 

Irland: Riesiger Meteorit gefilmt

In Irland haben am Mittwochabend tausende Menschen einen Meteorit gesichtet, der mit über 100.000 km/h unterwegs war.

Der Meteorit wurde von den Augenzeugen auf Video aufgenommen.

Das riesige Feuerball schlug auf dem Festland in Irland auf. Bislang ist nicht bekannt, ob bei dem Aufprall Menschen verletzt wurden.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Video, Irland, Meteorit, Augenzeuge, Feuerball
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2010 19:41 Uhr von Bibi66
 
+27 | -12
 
ANZEIGEN
Ein Meteorit, der fliegt???
Hat den jemand in die Luft geworfen oder was?

Oder meint Bild vielleicht einen Meteor?

Meteorit ist der Meteor, der "Plumps" gemacht,
also der bspw. auf der Erde (Planet) aufgedotzt ist
und da nun friedlich und genügsam sein Dasein fristet,
bis er gefunden wird. Dann isses aus mit friedlich...
Dann gehts rund!

Manche nehmen in dann sogar und werfen ihn in die Luft..
Als ob der Meteorit als Meteor ned schon genug rumgeflogen ist...
Kommentar ansehen
04.02.2010 19:50 Uhr von pelseth
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
"Das riesige Feuerball", jo, geil ;)
Kommentar ansehen
04.02.2010 20:11 Uhr von el_padrino
 
+3 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.02.2010 20:17 Uhr von forthelulz
 
+4 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.02.2010 20:26 Uhr von JG-SN
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
dann kommt der neue Jesus wohl aus Irland... jemand Mürre dabei? ^^
Kommentar ansehen
04.02.2010 20:50 Uhr von absolut_namenlos
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@ forthelulz: Halt mal schön die Füsse still !

Das Niveau hier ist echt unterirdisch. Lauter Rechtschreib- und Logikfehler und über den Inhalt redet man lieber gar nicht erst. Wenn keiner was sagen würde dann würde hier eine News mittlerweile so aussehen:

Überschift: Ganze Weld gaputt- nee nich ganz

Da isn son grosses rudes Fels mit Feuer von der Himmel gefallt. Gud das den mann hatte fett fpotohandi dabei. Ob fels gefallen auf jemanden niemand weiss genau.

[ nachträglich editiert von absolut_namenlos ]
Kommentar ansehen
04.02.2010 20:58 Uhr von FirstBorg
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@el_padrino: Joa... wohl zu dumm :)

Aber ich will dich ja nicht doof sterben lassen, daher klär ich das mal auf.

So ein Brocken hat traditionell 3 verschiedene Namen für 3 verschiedene Stadien des "Flugs".

Wenn das Teil irgendwo im All rumflitzt, nennt man es einen Asteroiden.
Ist es grad dabei in der Atmosphäre zu verglühen, nennt man es einen Meteor.
Hat das Teil den Eintritt überlebt und liegt nun irgrendwo rum, ist es ein Meteorit.

Und so meinte Bibi66 das auch. Ein Meteorit kann per definition nicht beim Eintritt in die Atmosphäre verglühen.
Kommentar ansehen
04.02.2010 21:20 Uhr von NetV@mpire
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
... und rieeeesen groß isser Sterben nun die Dinosaurier aus?

Die Blöd-Zeitung wirds uns sicher auch bald erklären

[ nachträglich editiert von NetV@mpire ]
Kommentar ansehen
04.02.2010 21:27 Uhr von Aenkidu
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
....so weil ihr alle am klugscheissen seid klär ich jetzt mal richtig auf:

Meteoroiden sind größer als der interplanetare Staub und kleiner als Asteroiden, wobei es aber weder von der Größe noch von der Zusammensetzung her eine eindeutige Grenze zwischen den beiden Objektarten gibt.

Zusammen mit den Asteroiden und Kometen zählen Meteoroiden zu den Kleinkörpern des Sonnensystems.

Treten Meteoroiden in die Erdatmosphäre ein, so erzeugen sie durch die der Ionisierung der Luftteilchen folgenden Rekombination (nicht durch Reibung) eine Leuchterscheinung, Meteor genannt. Durch die Luftkompression vor dem Meteoroiden entsteht eine ebenfalls ionisierte und hell leuchtende Gaskugel aus erhitzter Luft und verdampfter Materie. Kleine Meteore werden auch als Sternschnuppen bezeichnet, große als Feuerbälle oder Boliden. Ein eventuell nicht vollständig verglühter Meteoroid, der die Erdoberfläche erreicht, wird Meteorit genannt.

...so jetzt reichts aber wohl :-)
Kommentar ansehen
04.02.2010 23:28 Uhr von h3k4t3
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
danke: für die umfassende aufklärung. im ernst...es ist doch nett, längst vergessenes mal wieder auffrischen zu können..
Kommentar ansehen
05.02.2010 03:19 Uhr von HarryL2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Meteorit mag ja gefallen sein. Aber das Video ist uralt und gabs bei Youtube schon vor 2 Jahren oder noch früher.
Und so langsam wie das Ding im Video fliegt schaut es mehr nach einer Rakete aus.
Kommentar ansehen
05.02.2010 08:37 Uhr von chaintek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Märchen aus 1001 Nacht: Wenn das Ding wirklich eingeschlagen wäre, dann wäre sicherlich nicht nur ein kleiner Krater entstanden sondern hätte Irland zu Unterseeland gemacht. Ziemlich unglaubwürdige Geschichte.
Kommentar ansehen
05.02.2010 11:32 Uhr von Azureon
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Dafür dass das Ding angeblich 100 000 km/h drauf gehabt haben soll, war die Aufnahme "erstaunlich" lang...... ich meine..... vom Eintritt in die Atmosphäre bis zum Boden sinds wieviel km? 500? Selbst wenn das Teil sowas von Schräg geflogen ist, müsste er binnen Sekunden außer Sichtweite gewesen sein.

Meiner Meinung nach eine typische Bild Ente.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geblitzt: Andere Person angeben
Berlin: Schon wieder Tier in Streichelzoo geschlachtet - Täter erwischt
Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?