04.02.10 17:25 Uhr
 930
 

USA: Fahrgemeinschaft mit Schaufensterpuppe vorgetäuscht

Einen Strafzettel über 135 US-Dollar erhielt eine New Yorkerin, weil sie eine Schaufensterpuppe als ihren Beifahrer ausgab. Der "Beifahrer" ermöglichte es ihr, auf der Fahrbahn für Fahrgemeinschaften zu fahren und somit schneller voran zu kommen.

Einem Sheriff fiel jedoch auf, dass der "Beifahrer" eine Sonnenbrille trug und die Sonnenblende nutzte, obwohl es bewölkt war.

Als er die Frau anhielt, entdeckte er die Puppe, bekleidet mit Perücke, Blazer und Schal und ließ die Fahrerin nur mit Strafzettel und Gerichtsvorladung wieder gehen.


WebReporter: mediareporter
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Puppe, Beifahrer, Strafzettel, Schaufenster, Fahrgemeinschaft
Quelle: www.rooster24.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
USA: Bulldogge beißt Pädophilem bei frischer Tat den Penis ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2010 18:02 Uhr von Neverend
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Warum sollte man auf Reisen immer einen Zwerg oder einen Ork dabei haben?
Der Gestank lenkt die Mücken ab...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Deutsche Bob-Frauen holen überraschend Gold
Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden
Nordrhein-Westfalen: Hackmesser-Attacke - Küchenhelfer lebensgefährlich verletzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?