04.02.10 15:36 Uhr
 342
 

Ruhrgebiet: Justizfehler - Freigelassener Vergewaltiger wohnte neben Grundschule

Wie SN bereits berichtete, hat die Essener Staatsanwaltschaft eine Frist verpasst, wodurch der 62-jährige Vergewaltiger Hans-Peter H. freigelassen wurde, obwohl davon ausgegangen wird, dass er wieder zuschlagen wird.

Vorerst wurde der Mann in einem Wohnheim, welches neben einer Grundschule liegt, in der Stadt Marl untergebracht. Mittlerweile wurde der Skandal aufgedeckt und der Mann an einem unbekannten Ort in der Stadt einquartiert.

Schulen und Kindergärten erhielten schon Warnbriefe.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vergewaltiger, Ruhrgebiet, Grundschule, Justizfehler
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landgericht Dortmund: Baby totgeprügelt - Sechs Jahre Haft für Familienvater
Köln: Verurteilter Vergewaltiger zündelt erneut in JVA
ShortNews verabschiedet sich - Danke für die tolle Zeit!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2010 16:54 Uhr von disagreed
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Justizfehler is klar kacke... Kann mal vorkommen auch wenns eig nicht vorkommen darf...
Aber n Vergewaltiger ist nicht auch automatisch n Pädophiler... Obwohl ich trotzdem n komisches Gefühl hätte

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?