05.02.10 08:21 Uhr
 957
 

Vergewaltigung im Jugendknast - Prozess in Dresden

Wegen Vergewaltigung eines Mitgefangenen steht ein 20-jähriger Häftling des sächsischen Jugendgefängnisses Regis-Breitingen seit Dienstag dieser Woche vor dem Landgericht Dresden. Im April 2008 soll er den 19-jährigen Thomas P. sexuell missbraucht haben.

Das Opfer, welches wegen Schwarzfahrens erst wenige Tage in dem Jugendgefängnis einsaß, wurde demnach von dem Angeklagten nach Einschluss der Gefangenen auf der Toilette der gemeinsamen Zelle vergewaltigt. Zuvor soll er Thomas P. auch geschlagen haben, um ihn gefügig zu machen.

Diese Vergewaltigung setzte eine Gewaltorgie gegen den 19-Jährigen in Gang, für welche sich seit zwei Wochen zwei weitere Täter vor dem Landgericht Leipzig verantworten müssen (ShortNews berichtete). Im Dresdner Prozess bestritt der Angeklagte die Vorwürfe der Vergewaltigung.


WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozess, Gefängnis, Jugend, Vergewaltigung, Dresden, Häftling
Quelle: www.sz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.
Flugzeug im Iran abgestürzt - 66 Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.02.2010 14:55 Uhr von Noseman
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Klasse: Das Opfer wurde wegen Schwarzfahrens eingeknastet und hat jetzt einen Schaden fürs Leben weg.

Sehr verhältnismäßig. Wieso kann man bei solchen lächerlichen Delikten nicht einfach entsprechende Geldstrafen verhängen ? Würde dem Staat Kosten sparen und den Tätern Knast, ist aber für Otto Normalbürger abschreckend

Aber Geldstrafen statt Knast gibt es immer nur für Schlips-und-Kragen-Täter, die Millionen abzocken, auf die hohe Kante legen und sich über die Geldstrafe dusselig lachen, weil sie genuch Zaster haben.
Kommentar ansehen
06.02.2010 04:33 Uhr von HardLuckHero
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@Noseman: Da geb ich dir vollkommen Recht, wegen so einer "Kleinigkeit" kommt man in den Knast, aber für schlimmere sachen nur ne Geldstrafe (die meistens auch nicht so hoch ist)
Kommentar ansehen
06.02.2010 10:20 Uhr von absolut_namenlos
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
oha: schade dass man das nicht gefilmt hat.
Wäre ein schönes Werbevideo gegen Schwarzfahren.

Da fährt man jahrlang schwarz aber am Ende haben sie dich doch am Arsch.

[ nachträglich editiert von absolut_namenlos ]
Kommentar ansehen
08.02.2010 16:37 Uhr von Dracultepes
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Noseman: So was macht man mit unbelehrbaren die immer wieder Schwarzfahren und so eine nette Rechnung anhäufen diese aber nicht bezahlen können weil sie eh nichts haben?

Das einknasten ist schon ganz richtig(natürlich nicht nach nen paar mal) aber der Staat hat gefälligst die Verantwortung für die leute die er in Haft nimmt.
Kommentar ansehen
11.02.2010 22:15 Uhr von Sharon.14
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Unsere scheiß Justiz Wie bescheuert is eigentlich unsere Justiz das sie nen Schwarzfahrer (hab ich auch schon gemacht) zu nem Sexmonster in eine Zelle sperren.Wir können ja mal die Beamten oder die das verbockt haben in sone Zelle sperren und dann kann der sich ja mal aufm klo vergewaltigen lassen.
Die ticken doch nich ganz sauber, die Justiz nicht und der Typ der den andern vergewaltigt hat auch nicht.
Die Justiz und den Vergewaltiger sollten sie mal ordentlich mit den Köpfen aneinander bumsen vielleicht wird dann wieder was grade gerückt .
Kommentar ansehen
05.03.2010 00:53 Uhr von arlene
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Muss: Dacultepes ausnahmsweise mal recht geben. Es gibt Fälle mit über 5000 Euro und mehr als Schwarzfahrerschulden.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?