04.02.10 12:47 Uhr
 1.908
 

Wird Haiti zum Protektorat?

Schon vor der Katastrophe litt Haiti unter bitterer Not. Nun denken manche laut darüber nach, das Land zu einem Protektorat zu machen - zumindest zeitweise.

Angedacht ist dabei ein ähnliches Szenario, wie es die USA für Westdeutschland nach 1945 eingerichtet hatten.

Dabei wird über eine intensive Kooperation der USA, der europäischen Staaten, aber auch der Vereinten Nationen sowie Chile und Brasilien nachgedacht.


WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Katastrophe, Kooperation, UNO, Haiti, Protektorat
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Schüler für neues Waffenrecht
Deutschland: Kampf gegen Korruption lässt nach
Kurden bitten Assad um Hilfe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2010 12:53 Uhr von souldrummer
 
+32 | -6
 
ANZEIGEN
deutschland ist kein protektorat mehr ?


.................


" wo bleibt mein minus "

[ nachträglich editiert von souldrummer ]
Kommentar ansehen
04.02.2010 13:02 Uhr von SystemSlave
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
Ob Haiti will oder nicht: Es wird kommen, den die USA hat das sagen auf der Welt.
Kommentar ansehen
04.02.2010 13:29 Uhr von Rechthaberei
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
1x1 = 1: Ein Marshall-Plan für Haiti?
Gibts den nicht grad für den Irak und Afghanistan, wo Öl und Opium in Massen aus der Erde kommen?
Aber es ist sehr wohl möglich das die "Haitianer" in zehn Jahren High-Tec der Welt liefern werden, wenn wir ihre Industrie demontieren, denn mit schwarzer Voodoo-Magie ist viel möglich.

[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
04.02.2010 13:56 Uhr von ROBKAYE
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Die USA können doch so viel Geld drucken wie sie wollen... dann schmeisst der Bernanke mal eben noch 2 weitere Druckerpressen an, kein Problem, und der ganzen Welt gehts gut...

Wer ironie findet, kann sie behalten...

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
04.02.2010 13:56 Uhr von shadow#
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Aha: Brauchen die da grade mal wieder ein paar Militärbasen vor Kubas Haustüre?
Humanitäre Hilfe ist natürlich ein toller Vorwand für militärische Expansion...
Kommentar ansehen
04.02.2010 14:14 Uhr von Thingol
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Haha, sollen die USA ruhig machen: können sie sich auf der Portokasse leisten. Bwahahaha

Wenn die Amerikaner das machen, dann schnellt ihre Staatsverschuldung noch höher. Nur noch ein wenig warten und die sind bankrott und mit ihr der Dollar und dann auch noch China und die EU. Fänd ich gut, wenn das System endlich mal kolabieren würde. :)
Kommentar ansehen
04.02.2010 14:29 Uhr von sv3nni
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Geht wieder nur ums Oel - wie im Irak: http://alles-schallundrauch.blogspot.com/...
Kommentar ansehen
04.02.2010 14:41 Uhr von Sir_Waynealot
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ohman: habe ich in jeder haiti news hier auf sn geschrieben

haiti wir neuer staat der usa

tja und wie es scheint .......
Kommentar ansehen
04.02.2010 15:18 Uhr von Rechthaberei
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Unangezapftes Supererdölfeld in Alaska? "Jetzt wissen wir warum die Amerikaner möglicherweise so einen Aufwand wegen Haiti betreiben und eine ganze Armee dort hingeschickt haben, das Land hat riesige Ölreserven und andere wichtige Rohstoffe.

Auf die Frage, warum diese Gebiete noch nicht ausgebeutet wurden, sagte Ginette Mathurin, dass diese Ablagerungen als strategischen Reserven der Vereinigten Staaten von Amerika angesehen werden. Er äusserte sein Unverständnis für diese Situation, erinnert aber daran, dass die Karibik als der Hinterhof der Vereinigten Staaten gelten.

Amerika hat viele Felder, wie in Alaska, die nicht angezapft werden. Ein Feld dort könnte alleine die USA für 200 Jahre versorgen. Auf ihren eigenen Öl sitzen sie, das rühren sie nicht an.

Die Amis sind ja nicht so blöd und verbrauchen ihr eigenes Öl. Das bleibt schön drin für später. Die nehmen sich das Erdöl viel lieber von weither und bezahlen mit wertlosen Dollars, die sie selber drucken. Damit bekommen sie es gratis. Gleichzeitig erschöpfen sie die Quellen der anderen. Am Schluss haben sie alleine nur noch Reserven. Und Haiti vor der Haustür wird als Teil dieser Strategie betrachtet."

http://alles-schallundrauch.blogspot.com/...

Und welches Superfeld in Alaska soll dies sein?

[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
04.02.2010 16:17 Uhr von Floppy77
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Haiti: sollte sich das gut Überlegen, denn sind die Amis erstmal da und machen sich breit kleben sie dem Land wie Scheisse am Schuh.
Kommentar ansehen
04.02.2010 16:25 Uhr von ArrowTiger
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Gewonnen! Ha! Ich habe schon zu Beginn der Katastrophenhilfe auf SN laut vermutet, daß die NeoCons der USA die haitianische Katastrophe für ihre neoliberale Schockstrategie mißbrauchen werden.

Bin mal gespannt, was sie vorhaben. Den Haitianern wird es wohl nichts Gutes bringen. Denn der Vergleich zum Nachkriegsdeutschland hinkt. Während der Marshall-Plan die Deutschen bei den Wiederaufbaumaßnahmen beteiligte, und so zum wachsendem Wohlstand durchaus beitrug, ist das bei den NeoCons nie so gewesen. Bei diesen wurde die einheimische Bevölkerung wirtschaftlich grundsätzlich rausgehalten (Ausnahmefehler: russische Oligarchen), und alles den internationalen Multis zugeschanzt, die damit Unsummen an Profit machten.

Ich hoffe nur, die Haitianer kennen das Spiel, und setzen sich entsprechend zur Wehr!

Allerdings meinte Naomi Klein kürzlich schon, daß der öffentliche Druck auf IWF und Weltbank schon einiges bewirkt hätte, und die USA mit ihrer Schockstrategie nicht ganz so "flüssig" vorankommen. So ist der 100 Mio. USD Kredit inzwischen in eine Zuwendung umgewandelt worden, und nicht mehr an die üblichen IWF-Bedingungen gekoppelt. Das gibt Hoffnung! Öffentlicher Druck bringt also schon was...

[ nachträglich editiert von ArrowTiger ]
Kommentar ansehen
07.02.2010 01:18 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
darauf: hat die usa doch nur gewartet. endlich das land, über das tonnenweise drogen in die usa kommen unter kontrolle......diese katastrophe spielt den usa ja mal richtig in die karten.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter
US-Schüler für neues Waffenrecht
BGH-Urteil: Ex-Polizist zerstückelt Mann - Lebenslange Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?