04.02.10 12:14 Uhr
 553
 

Toyotas "Gaspedal-Problem": In Deutschland sind es über 200.000 Fahrzeuge

Nun hat Toyota die Zahlen für den deutschen Markt offengelegt. Es handelt sich um 215.000 Fahrzeuge, die diesen Defekt haben.

Betroffen sind die Toyota-Modelle Aygo, iQ, Yaris, Auris, Verso, Avensis, RAV4 und Corolla. Dazu kommt noch ein kleiner Teil französischer Autos, die Baugleich mit den Toyotas sind.

Für die betroffenen Kunden wurde eigens eine Telefon-Hotline eingerichtet (ShortNews berichtete). In den Werkstätten wird das Problem durch eine Verstärkung des Gaspedals behoben.


WebReporter: Edge_1985
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Problem, Toyota, Rückruf, Fahrzeug, Defekt, Gaspedal
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Richtgeschwindigkeit auf Autobahnen: Das gilt wirklich
Diesel-Debatte: Urteil kommt am 22. Februar
Mercedes-AMG G 63: Das kostet der G

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2010 12:19 Uhr von Beulenpest
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
das: beste auto ist immer noch von den feuersteins...das kann nicht kaputgehen oder der sprit geht nicht aus.also ich empfehle das feuerstein auto.
Kommentar ansehen
04.02.2010 12:25 Uhr von DirtySanchez
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
was denn nun für ein defekt, wie äußert er sich?
Kommentar ansehen
04.02.2010 12:49 Uhr von questchen999
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt darf man rasen: Polizei: "Sie sind mit stark überhöhter Geschwindigkeit gefahren.."
Toyota Fahrer: "Kann nix dafür, Pedal klemmt"
Kommentar ansehen
04.02.2010 13:17 Uhr von meisterallerklassen
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Warum hat Toyota das nicht bei der Formel 1 eingebaut!

Mit klemmendem Gaspedal und dazu noch defekte Bremsen, hätten sie sicher ein paar mal was gerissen...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?