04.02.10 08:26 Uhr
 3.968
 

Streit um einen Parkplatz endet tödlich - 45-jähriger Autofahrer erstochen

Vor einem Supermarkt im saarländischen Blieskastel endete ein Streit um einen Parkplatz tödlich.

Täter und Opfer wurden bei einem lautstarken Disput auch handgreiflich.

Plötzlich zog der Mann ein Messer und stach auf den 45-jährigen Autofahrer ein. Der Täter suchte im Anschluss an seine Tat selbst die Polizei auf, um sein Opfer wegen Körperverletzung anzuzeigen.


WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Streit, Mord, Autofahrer, Anzeige, Körperverletzung, Parkplatz
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2010 08:55 Uhr von Zintor-2000
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Ich frage mich immer: wieder ob die Leute manchmal ihr Gehirn benutzen. Für einen Parkplatz riskieren Sie Ihre Freiheit, den Rest ihres Lebens.

Und dann geht der Idiot auch noch zur Polizei, was ja eigentlich löblich wäre, um den anderen anzuzeigen? Ich kann und will diese Leute nicht verstehen.
Kommentar ansehen
04.02.2010 08:57 Uhr von Franzderfreakundso
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
was ist bitte mit solchen menschen los?
selbst wenn ich echt angepisst (aggressiv, wütend, etc) von jemandem bin denk ich nicht im traum daran ein messer zu nehmen und ihn zu erstechen! Oo

auch als kurschlussreaktion....unvorstellbar.
Kommentar ansehen
04.02.2010 09:02 Uhr von EvilMoe523
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Ich finde es auch absolut unvorstellbar was da in letzter Zeit passiert. Was ich aber echt nicht begreife ist, woher plötzlich dieser "Trend" kommt, im Streitfall sofort das Messer zu zücken, wenn einem die Argumente ausgehen...

Man liest es in letzter Zeit so oft, dass im Streit plötzlich Jemand niedergestochen wird, dass passiert doch viel häufiger als früher oder kommt es mir nur so vor? Vorher also diese gesunkene Hemmschwelle, dass Leute für jede Lapalie das Messer eine Waffe als Ausweg nutzen?

Da muss man sich allmälig wirklich Fürchten, auch nur irgend einem Fremden öffentlich die Meinung zu geigen, denn man weiß ja nie ob man einen Streit überlebt oder nicht, echt hart...
Kommentar ansehen
04.02.2010 09:03 Uhr von Showtime85
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
der tathergang: ist gar nicht erischtlich. Wieso kamm es dazu? wollte das Opfer zu erst parken oder der täter?
Etwas lücken haft die (D)news...
Kommentar ansehen
04.02.2010 09:34 Uhr von chip303
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Ich staune immer wieder ich könnte mitm Radschlüssel werfen, mitm Überbrückungskabel, mit ner halbleeren Wasserflasche, meinem Schlüsselbung, meinem Handy...

....aber warum haben Leute, wenn sie mitm Auto durch die Gegend fahren, ein Messer in der Tasche ?????
Kommentar ansehen
04.02.2010 09:35 Uhr von fluppe
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Es gibt einfach: zu viele Vollarschlöcher auf dieser Erde.
Kommentar ansehen
04.02.2010 09:37 Uhr von Herr_Gott
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Verrohung der Gesellschaft: Für mich kein Wunder dass sowas immer wieder passiert.
Menschen brauchen Führung. Und von wem bekommen sie die?
Von unseren korrupten Politikern ohne Rückgrad (die dann ständig von Zivilcourage reden), Eltern die sich nicht mehr um ihre Kinder kümmern können (da in der Regel beide Elternteile arbeiten müssen um die Familie durchzubingen, ist beim heutigen Lohnnivea eben so.) und dann gibts da noch die "Ersatzeltern" unsere lieben Medien die Mord und Totschlag als closeup in Zeitlupe präsentieren.
Und da fragen einige Leute noch nach einer Hemmschwelle. Eine solche bekommen die überhaupt nicht anerzogen. Woher soll die denn kommen?
Für schlüssige Vorschläge wäre ich sehr dankbar.
Kommentar ansehen
04.02.2010 09:53 Uhr von Beulenpest
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
meiner meinung: suchte der täter nur ein passendem ort im ihn zu töten, aber da er vllt fahls mit dem messer getroffen hatte rannte das opfer zur polizei.......schlechter Killer
Kommentar ansehen
04.02.2010 10:10 Uhr von pmaeuschen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie jetzt ?? Vor einem Supermarkt im saarländischen Blieskastel endete ein Streit um einen Parkplatz tödlich. Täter und Opfer wurden bei einem lautstarken Disput auch handgreiflich.
Plötzlich zog der Mann ein Messer und stach auf den 45-jährigen Autofahrer ein. Der Täter suchte im Anschluss an seine Tat selbst die Polizei auf, um sein Opfer wegen Körperverletzung anzuzeigen.

erst ersticht er den anderen und dann zeigt er ihn wegen Körperverletzung an ?? Was soll das denn ?? denkt der Typ das er so auf Notwehr umsteigen kann

*chip33 , weil sie auch bereit sind sowas zubenutzen . Man hat kein "Obstmesser" in der Tasche weil man sich unterwegs eventuell eien Apfel schälen will :)
Aber sowas haben nicht nur Autofahrer in der Tasche was meinst du wohl was an unsern Schulen so alles bei einer Taschenkontrolle zutage kommt

[ nachträglich editiert von pmaeuschen ]
Kommentar ansehen
04.02.2010 10:28 Uhr von w0rkaholic
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ich hab immer (!) ein Messer dabei, für mich ist: das nur ein Werkzeug. Da ist eine kleine Zange dran und ein Drahtschneider und ein Flaschenöffner und eine Klinge von 6cm Länge sowie ein Kreuz und Schlitzschraubendreher.

Ich benutze das Ding jeden Tag und ständig. Der oben genannte mutmaßliche Täter hat sein Messer missbraucht! Das kann man mit vielen Gegenständen tun, auch welche die unter Umständen gefährlicher sind als ein Messer (zum Beispiel das Auto selbst, ein Hammer und nicht zu vergessen ein Feuerzeug).
Kommentar ansehen
04.02.2010 10:59 Uhr von yakumo523
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
So gehts zu, in der Saar Pfalz.
Kommentar ansehen
04.02.2010 11:28 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ jakumo: Saar - ok - Pfalz nö - auch wenn´s Saar-Pfalz-Kreis heisen tut - mit der Pfalz haben wir hier nix zu tun - willsch ma gesagt haben.
Der Krankenwagen wo der Arme drinne lag ist gestern wohl an mir vorbei gebrettert als ich einkaufen fuhr - aber wer denkt da an sowas.
Übrigens um die News hier zu vervollständigen, der Tote war aus Neunkirchen - und der Messerstecher, war so nen Pseudo-Saarländer der in Frankreich wohnte ( also für mich nen Wackes).
Wie bekloppt man aber sein muss um sich wegen eines Parkplatzes zu streiten, das entbehrt jeder vorstellung, vor allem da dort sicher über 100 Autos parken können und dort um die Uhrzeit sicher der halbe Parkplatz leer ist.
Kommentar ansehen
04.02.2010 13:26 Uhr von JesusSchmidt
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
ein echter kerl hat immer n taschenmesser dabei. ;)

die behauptung, dass man ein messer nur bei sich führt, um straftaten zu begehen, ist ´ne ziemlich krasse verleumdung. früher hatten bei uns in der gegend fast alle (etwas älteren) kinder ´n taschenmesser - es gab beim spielen immer was zu schnitzen oder zu basteln.
Kommentar ansehen
04.02.2010 14:34 Uhr von Schwertträger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Metallpresse: >Weil man heutzutage immer und überall damit rechnen muss, zusammengeschlagen, -getreten, überfallen oder eben "Messer gemacht" zu werden, darum! Mit anderen Worten, um sich gegen solche A**** wie den in der News wehren zu können!<

Und Du kannst so gut mit dem Messer umgehen, dass Du im Falle eines Falles einen Messerzweikampf gewinnst?

Und Du bist auch bereit, wenn Du ihn dann gewonnen hast, in den Knast zu gehen für den Typen, den Du gerade im Zweikampf getötet oder verwundet hast??

Ein Messer gilt nämlich juristisch als Angriffswaffe und NICHT als Verteidigungswaffe. Sprich mal mit Deinem Anwalt darüber.


Ein Messer habe ich auch oft dabei, aber das ist ein Taschenmesser mit einer Klappklinge, nicht geeignet zum Kämpfen. Und ich würde es schon aus praktischen Gründen nie dafür benutzen. (Von den juristischen ganz abgesehen).



Wo wohnst Du eigentlich bzw. wo bist Du unterwegs?
Und WIE bist Du unterwegs?
Ich habe mich in Berlin auch schon durch üble Gegenden bewegt, und wurde auch schon von echt aggressiven Gestalten angemacht, aber ein Messer habe ich weder benötigt, noch vermisst.

Mit den allermeisten Menschen kann man erstaunlicherweise reden, wenn man sie respektiert. Hat mich selbst überrascht, weil ich früher eher so gedacht habe wie Du, aber es funktioniert gut.
Kommentar ansehen
04.02.2010 14:40 Uhr von Schwertträger
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@EvilMoe: Wieso "in letzter Zeit" ?? Solche Messerstechereien um irgendetwas Belangloses gab es schon immer.

Im Gegenteil, eine Plotte, also ein feststehendes Messer dabei zu haben, galt in den 50igern für Jugendliche als schick. Jedenfalls in denselben Bildungskreisen wie heute.

Und auch in den 70igern erinnere ich mich an Meldungen, wo Leute sich mal eben im Streit das Messer in den Leib gejagt haben.

Es sind immer dieselben Typen ohne Selbstbewusstsein, die ein Messer dabei haben und so etwas tun.

Einen Manager wirst Du nie mit Messer antreffen. Warum nicht? Weil er weiss, oder zumindest fest davon überzeugt ist, dass er 1000 andere Dinge gut kann, und nicht mit Rumfuchteln und Messerstechen Respekt erbetteln muss.

Und auch der Durchschnittsbürger besinnt sich eher auf andere Fähigkeiten (z.B. seine Überzeugungskraft), als dass er sich ein Messer einstecken würde. Er käme sich albern dabei vor.
Aber was will man machen, wenn man nicht reden kann, ungebildet ist und kein vernünftiges Auftreten hat? Da bleibt dann nur das Messer und die Hoffnung, dass wenigstens IRGENDWER beeindruckt ist.
Der Tote hier ist wohl eher nicht beeindruckt.
Kommentar ansehen
04.02.2010 20:19 Uhr von BuNnibuB
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
wegen Parkplatz is doch albern: ich hab immer nen Schlagring und nen Teleskopschlagstock in der Manteltasche stecken, weil in Neukölln lauert am späten Abend an fast jeder Ecke wirkliche Gefahr! und da gehts nicht um Parkplätze.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?