04.02.10 07:51 Uhr
 10.997
 

Schweiz: Zeuge musste den Tätern bei Gegenüberstellung seine Adresse sagen

In der Schweiz beobachte Retko M., wie vier Schläger einen Mann verprügelten. Er meldete sich pflichtbewusst bei der Polizei, um eine Zeugenaussage zu machen. Wochen später kommt es zur Gegenüberstellung. Er wird mit den vier Schlägern an einem Tisch gesetzt und muss sie identifizieren.

In deren Beisein muss Retko dann noch seine Anschrift, seinen Namen und Beruf angeben. Die Täter machen sich dazu Notizen. Am Ende der Befragung durften die Gewalttäter ihn dann noch befragen. Einer fragte ihn, in welcher Etage er denn wohnen würde.

"Es kann in unserem Rechtsstaat keine Verurteilung aufgrund von anonymen Aussagen geben. Der Angeklagte kann sich nur gegen Beschuldigungen wehren, wenn er weiß, von wem sie kommen", wird der Leiter der Staatsanwalt IV, Ulrich Weder, zitiert.


WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Schweiz, Täter, Zeuge, Adresse
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Bulldogge beißt Pädophilem bei frischer Tat den Penis ab
Finnland: Es gibt nun eine Insel nur für Frauen
"Dämonisches Kind" schreit acht Stunden lang während Lufthansa-Flug

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2010 08:09 Uhr von XIIZQ
 
+68 | -0
 
ANZEIGEN
ähhh: das glaubst du?
ich bin davon überzeugt das er demnächst besuch erhält..
Kommentar ansehen
04.02.2010 08:17 Uhr von froggerdirk
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
Ist wie bei uns: wenn du hier jemanden anzeigst,kann er über seinen Anwalt locker deinen Namen/Adresse rauskriegen,ist also so viel sicherer auch nicht.

Dennoch übel,wie das abgelaufen ist - andererseits möchte ich auch denjenigen befragen dürfen,der behauptet,ich hätte dieses oder jenes getan.
Jemandem ins Gesicht zuu Lügen ist schon etwas schwerer,als anonym ne Anzeige zu machen!!!
Kommentar ansehen
04.02.2010 08:48 Uhr von Blitzeis
 
+30 | -0
 
ANZEIGEN
@froggerdirk: hier gehts doch gar nich drum einem ins gesicht zu lügen!!!
das die typen das getan haben steht ja wohl (so wie es hier dargestellt wurde) außer frage.

was ist denn mit zeugenschutz und so zeugs??

[ nachträglich editiert von Blitzeis ]
Kommentar ansehen
04.02.2010 09:12 Uhr von Planlos83
 
+34 | -1
 
ANZEIGEN
Soviel: zu Zivilcourage.

Kein Wunder dass alle nur noch wegschauen wenn solche guten Taten mit Füßen getreten werden.
Ich glaub eines natürlichen Todes werde ich nicht sterben, sondern an einem Herzinfarkt weil ich mich jeden Tag aufs neue Aufregen kann was in unserem und auch in anderen Ländern anscheinend Sitten und Gebräuche sind.
Kommentar ansehen
04.02.2010 09:23 Uhr von supermeier
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Seltsam ist: dass die Beschuldigten den Zeugen befragen durften, das dürfen sie hierzulande eigentlich nur während der Verhandlung, bzw. der Anwalt.
Das schaut eher nach einer offenen Hand bei den Polizisten aus, die sich so geschickt aus der Affäre ziehen und trotzdem liefern.
Kommentar ansehen
04.02.2010 09:43 Uhr von haguemu
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Asymetrie: Zeugenschutz wer will denn so etwas?
Wahrscheinlich läst es der Datenschutz nicht zu, daß der Zeuge die Anschrift des Angeklagten bekommt, sonst müßte der ja Schläger fürchten...
Kommentar ansehen
04.02.2010 09:44 Uhr von BessaWissa
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Quelle ist quasi Bild-Niveau.
Kommentar ansehen
04.02.2010 09:46 Uhr von ulkibaeri
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Jetzt weiß ich: warum Angie die Daten CD aus der Schweiz kauft!
Die will von den ganzen Steuersündern wegen Datendirbstahls angezeigt werden umd dann ganz legal von denen die Namen und Adressen zu erfahren!

Ganz schön gerissenes Luder unsere Kanzlerin :)
Kommentar ansehen
04.02.2010 09:47 Uhr von Spaßbürger
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
HAHAHA, die Schweiz ist echt Geil! Noch ein Grund mehr niemals wieder einen Fuß auf das Gebiet des diebischen Bergvolkes zu setzen.

Rechtsstaatlichkeit ist in der Schweiz kein Thema.

Gewaltverbrecher und Steuerflüchtlinge schützen, nach dem WK2 den Juden die dort Ihre Geld in Sichtheit brachten nicht mehr rausrücken wollen, Nazigeld nicht an die BRD geben wollen etc.
Kommentar ansehen
04.02.2010 09:48 Uhr von SystemSlave
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Und bald gibt es das nächste Opfer: Toller Rechtsstaat wo die Zeugen den Tätern ausgeliefert werden.
Kommentar ansehen
04.02.2010 09:55 Uhr von Jlaebbischer
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
*Hammer holt*: Ich werd dann mal den Sarg für die Zivilcourage ein wenig weiter zimmern. Der dürfte wohl bald gebraucht werden...
Kommentar ansehen
04.02.2010 10:10 Uhr von Hirnfurz
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Super! Hilfst du auf der Strasse, wirst du selbst ins Spital oder ins Grab gebracht, gehst du Hilfe holen, ist es auch nicht besser. Am besten schauen wir alle weg (<- Ironie, aber leider wohl bald traurige Wahrheit...)
Kommentar ansehen
04.02.2010 10:35 Uhr von bommel9
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Wie in Deutschland: Ich weiß gar nicht, warum sich alle so über die Schweiz aufregen. Das ist in Deutschland nicht anders und mir passiert. Ich habe ein Verbrechen beobachtet(meiner Meinung nach Freiheitsberaubung und KV), bei der Polizei ne Aussage gemacht und gebeten bei der Verhandlung meine Adressdaten nicht zu erwähnen. Abgesehen davon, dass man mich vor der Verhandlung mit dem Beschuldigten zusammengesetzt hat und ich mir Drohungen wie: "Man sieht sich immer zweimal.", anhören mußte, wurde AUCH meine Adresse vorgelesen. Sogar meine Bitte dies nicht zu tun wurde vorgelesen. Leute wacht auf, der Staat schützt uns nicht. Weder hier noch in irgendeinem andern Land Europas.
Kommentar ansehen
04.02.2010 11:01 Uhr von Lolali
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
spassbürger: ach, aber auf dein komisches deutschland bist du bestimmt stolz du troll, was?
Kommentar ansehen
04.02.2010 11:27 Uhr von JesusSchmidt
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
nun ja in einer gerichtsverhandlung werden eh alle daten festgehalten und sind zugänglich. eine direkte gegenüberstellung und nennung der daten, bevor es überhaupt zu einer verhandlung kommt, ist absolut krank und hat nichts mit rechtsstaat zu tun, aber egal - wo auf dieser erde gibt es schon einen echten rechtsstaat?
Kommentar ansehen
04.02.2010 13:12 Uhr von LhJ
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
naja: ich glaube in dem Fall ist auch ganz viel Bluff dabei.
Ist doch völlig klar, das die vier Halbaffen versuchen ihn jetzt einzuschüchtern in dem sie sich Notizen machen und damit praktisch so tun als würden sie eine Vorankündigung machen.

Was aber auch völlig klar ist, das jeder genau weiß, wer es war, wenn sie tatsächlich bei ihm vor der Tür stehen.
Vielleicht stecken die vier ja mittlerweile auch in U-Haft, das steht ja nicht in der Quelle.
Kommentar ansehen
04.02.2010 13:18 Uhr von journalist2010
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
HAHAHAHAHAA: ich hätte sofort gesagt DIE WARENS AUF KEINEN FALL nur um der Polizei für ihre grenzenlose Dummheit und Naivität eins auszuwischen ..



Es ist immer noch was anderes wenn der Anwalt die Adresse wie hier rausbekommen kann oder wenn man sich angesicht zu angesicht gegenünber sitzt ......

ANDERSEITS haben Petzliesen schon damals in der Schule auf die Schnauze bekommen :-)))))))
Kommentar ansehen
04.02.2010 14:26 Uhr von Pumba86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann doch nich war sein: Krass. Zeugenschutzprogramme gibts da wohl gar nicht... o_O
Kommentar ansehen
04.02.2010 15:10 Uhr von Schwertträger
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Spaßbürger: >HAHAHA, die Schweiz ist echt Geil!
04.02.2010 09:47 Uhr von Spaßbürger
Noch ein Grund mehr niemals wieder einen Fuß auf das Gebiet des diebischen Bergvolkes zu setzen.<

Komisch, so einen Satz habe ich fast 1:1 schon sehr oft gelesen. Meistens in Türkei-News. Nur dass da eben "Schweiz" gegen "Türkei" getauscht war.



Prima, dann bringen wir noch mehr News über andere Länder, dann kannst Du nirgends mehr hin. Und am Schluss gibt´s dann eine über Deutschland, dann musst Du Dich in Luft auflösen, oder wie?

Solche Aussagen sind wirklich super!
Sie zeigen, wie gebildet, besonnen und intelligent derjenige ist, der sie schreibt. Es ist echt eine Wonne, wie man sich selbst demontieren kann.
Kommentar ansehen
04.02.2010 15:30 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ThielHater: Nein, wirklich nicht. Immerhin haben die vier "nur" einen Mann "verprügelt".
So verwerflich das auch ist, umbringen muss man sie dafür nicht.


Wieso gehen eigentlich immer alle davon aus, dass es so einfach ist, jemanden umgebracht zu haben??

Das Umbringen selber muss ja nicht mal schwer sein, aber hinterher damit klar zu kommen, jemanden getötet zu haben, unterschätzen anscheinend sehr viele.
Und wie Typen psychisch drauf sind, die keine Schwierigkeiten damit haben, möchte ich lieber nicht wissen. Die sollte man dann vielleicht sicherheitshalber gleich mit um die Ecke bringen.
Kommentar ansehen
04.02.2010 16:06 Uhr von Pumba86
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Chorkrin: mh gute Frage.... leider bin ich da auch ratlos :D
Kommentar ansehen
04.02.2010 17:44 Uhr von ThehakkeMadman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lol: Dann will ich aber auch, dass die Polizisten und alle Beteiligten ihre Adressen angeben müssen, inklusive Bild von Frau und Kindern, der Oma und wen man sonst noch so aufmischen kann.
Hier nennt man sowas Gerichtsverhandlung. Aber immerhin sparen die Jungs Verhandlungskosten...
Kommentar ansehen
04.02.2010 17:57 Uhr von mysteryM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie Geil
Kommentar ansehen
05.02.2010 07:28 Uhr von rivercola77
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Täter vor Opfer. Ist doch zum kotzen, und da beschweren sich die Politiker über mangelnde Zivilcourage. Und wie oft kam es schon vor dass Opfer die sich gewehrt haben oder Leute die geholfen haben eine höhere Strafe bekamen als die Täter...

Keine Ahnung, ich glaube wenn man Notwehr oder Hilfe leisten will kann man den/die Angreifer nur noch über den Haufen schießen, weglaufen und hoffen nicht erwischt zu werden...

tolle Justiz.
Kommentar ansehen
05.02.2010 10:57 Uhr von there4you
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na,die hätten mich mal wo lecken können.Zwingen,meine Daten Verbrechern preiszugeben,kann mich nämlich NIEMAND

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?