03.02.10 22:36 Uhr
 4.423
 

Diese Kassen wollen ein Prozent vom Brutto für Zusatzbeitrag - bis 37,50 Euro

Die Mitglieder der Krankenkassen BKK Heilberufe und der GBK Köln müssen wohl am tiefsten für den Zusatzbeitrag in die Tasche greifen. Er soll ein Prozent des Bruttoeinkommens betragen. Die Höchstgrenze liegt bei 37,50 Euro.

Die GBK Köln hatte schon im August letzten Jahres die Pauschale von acht Euro Zusatzbeitrag geltend gemacht.

Der Gesundheitsminister sprach sich dafür aus, die Krankenkasse zu wechseln. Es gäbe ja auch Kassen die keinen Zusatzbeitrag einführen.


WebReporter: olaf38
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Prozent, Kasse, Zusatz, Zusatzbeitrag, Brutto
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2010 22:44 Uhr von Klassenfeind
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich vermute mal,das diese Kasse: eine von denen ist,die deswegen so billig sein konnten,weil sie von den teueren Kassen unterstützt wurden(Monitär).....
Kommentar ansehen
03.02.2010 23:46 Uhr von lala1976
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
das: ist ja der Hammer.... aber da werden die Mitglieder sofort wechseln.... Hoffentlich wissen das auch alle.............
Kommentar ansehen
04.02.2010 01:33 Uhr von tobiasstyler
 
+33 | -1
 
ANZEIGEN
Wie ist so ein System von Krankenkassen nur Tragbar! Was macht dieses Pack nur mit dem ganzen Geld.
Und wieso brauchen wir ewig Verschiedene Krankenkassen z.B. BKK XY, BKK XX ...

Wenn ihr mich fragt is genug Geld da und diese Kassen stecken dieses kräftig in ihre Taschen. Man muss doch eh zahlreiche Behandlungen und Medikamente selber zahlen. Und von wegen 18 Arztbesuche im Jahr. Ich komme vielleicht auf 1- 2 und auch in meinem Umkreis siehts nicht arg viel anders aus!
Kommentar ansehen
04.02.2010 06:23 Uhr von fuxxa
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
Von solchen: Hinterhof- und Briefkastenversicherungen sollte man auch besser Abstand nehmen. 8 Euro jucken mich auch nicht weiter. Diejenigen, die nie zum Arzt gehen sollten bloß am Ende des Jahres ne Prämie bekommen. Ich geh 2 mal zum Zahnarzt im Jahr und da zahl ich auch die 70 Euro für ne Zahnreinigung selbst. Kein Plan wofür ich eigentlich überhaupt Beiträge zahle. Vielleicht nur dafür, dass ich mir weniger Drogen und Alkohol leisten kann und dadurch gesünder lebe ;)
Kommentar ansehen
04.02.2010 06:24 Uhr von Dark_Apollo
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Die Kassen: sind wie ein Krebsgeschwür. Entweder man operiert es raus, oder der Patient wird von innen zerfressen.
Kommentar ansehen
04.02.2010 09:44 Uhr von wordbux
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Der Gesundheitsminister: Der Gesundheitsminister ist in meinen Augen ein ganz schmieriger Lobbyist und gehört mit einem kräftigen Tritt zum Teufel gejagt.
Der ist ja noch schlimmer als die Trulla-Ulla.
Naja, Mövenpick-Partei eben.
Kommentar ansehen
04.02.2010 11:49 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.02.2010 13:15 Uhr von John2k
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ ThomasHambrecht: Arbeitslose zahlen auch, nur nicht direkt, sondern das Arbeitsamt bezahlt. Beamte und Soldaten zahlen auch, nur anders.
Kommentar ansehen
04.02.2010 16:34 Uhr von elknipso
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: Was ist denn bitte daran gerechter wenn die Putzfrau das gleiche an Beitrag bezahlen soll wie der GF eines Großkonzerns?

Merkst Du was?
Kommentar ansehen
04.02.2010 19:48 Uhr von Don.Camillo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lohnt es: eigentlich sich privat zu versichern?

ich blick da bei den ganzen selbstbeteiligungen und rückerstattungen, die man bekommt wenn man selten einen arzt aufegsucht hat, nicht durch
Kommentar ansehen
04.02.2010 20:42 Uhr von BuvHunter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Juhuuu: Wenn dafür die 8 Euro wegfallen, sinke ich mit meinem 400€-Job auf 3,xx Euro statt 8 Euro Zusatzbeitrag.
Kommentar ansehen
05.02.2010 11:07 Uhr von Nailah
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich frag mich auch wofür ich Beiträge zahle...bei meinem letzten Arztbesuch habe ich 10€ dafür gezahlt, dass die Ärztin mir ein Rezept gedruckt und sich 5 Minuten mit mir unterhalten hat. Und dann musste ich das Medikament für 40€ nochmal zahlen. War das ein Spaß!

Hauptsache man zieht den Leuten mehr und mehr Geld aus den Taschen, dann müssen sie halt billige Lebensmittel kaufen, weil sie das Geld für Obst und Gemüse nicht haben, können sich keine Schwimmbad- oder Thermalbad-Besuche leisten, die vielleicht auch ganz gut für die Gesundheit wären.
Bringt ja wesentlich mehr, einfach Geld abzuzocken, obwohl jemand (so wie ich) so gut wie nie krank ist und nur zur Vorsorge zum Arzt geht.

Und die Bemerkung von Herrn Rösler "Man soll halt die Krankenkasse wechseln" ist ja auch mal wieder top...
Kommentar ansehen
07.02.2010 00:26 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
diesen: kassen werden die mitglieder weglaufen, wenn die anderen kassen den beitrag geringer halten oder gar weg lassen. unglaublich ist das. die brauchen die kohle doch ohnehin nur für die verwaltung, vorstandsgehälter und prämien und prunkbauten.....
Kommentar ansehen
07.02.2010 12:09 Uhr von Azureon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gesundheit ist nur noch eine Ware...
Kommentar ansehen
07.02.2010 21:43 Uhr von DIDI1980
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meinungsmache zeigt Wirkung: Ich bin enttäuscht und entsetzt in welche Richtung diese Beiträg hier gehen. Keiner Beschwehrt sich über die eigentlichen Verursacher dieser Zusatzbeiträge.
Frau Merkel und anhängige Koalitionen der letzten und der jetzigen Legislaturperiode verabschieden ein Gesetzt nach dem anderen für Sozialabbau und die Liberalisierung der BRD in größeren Ausmaßen als in den USA und alles Schimpfen konzentriert sich auf die gesetzlichen Krankenkassen, die mit den Mitgliedern leben müssen die zu wenig verdienen um sich privat zu versichern.
Die Gesetzgebung ist falsch und die Konsequenz ist die Reaktion der GKK. Die machen nur den Abwasch damit sich noch mehr Menschen privat versichern um dafür zu sorgen, das die Lobbyarbeit im Gesundheitsministerum sich auszahlt.
Fragen sie wer die Gesetze entwirft... schauen sie sich an was wirklich passiert:
http://www.nachdenkseiten.de
http://www.lobbycontrol.de

[ nachträglich editiert von DIDI1980 ]

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?