03.02.10 21:09 Uhr
 688
 

Junge Frau aus Ghana als Prostituierte aufgegriffen - Menschenhandel aufgedeckt

Bei der bundesweiten Razzia in Sachen Menschenhandel und illegaler Prostitution wurde auch eine Passauer Wohnung überprüft (SN berichtete). Dabei stießen die Beamten auf eine aus Ghana stammende 20-Jährige, die als Liebesdienerin tätig sein musste.

Die im Hintergrund der amourösen Tätigkeiten lenkende Betreiberin der sogenannten "Modellwohnung" wurde wegen Menschenhandel und sexueller Ausbeutung angezeigt.

Die heute 20-Jährige war bereits als 15-jährige Asylbewerberin in Deutschland eingereist.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Mensch, Prostituierte, Ghana, Menschenhandel
Quelle: www.pnp.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.
Flugzeug im Iran abgestürzt - 66 Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2010 18:52 Uhr von Pundi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Echt schrecklich was manche Menschen alles durch machen müssen um zu überleben wird.
Kommentar ansehen
05.02.2010 11:04 Uhr von haepschi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist es tatsächlich so dass es bei den Opfern von Menschenhandel immer ums "Überleben" geht, wie Du schreibst? Ich habe gelesen, dass die meisten Frauen, die aus armen Ländern in die westlichen Industrieländer einwandern und dort, von zumeist eigenen Landsleuten, zur Prostitution gezwungen werden, sich einfach den gleichen Lebensstandard wünschen, wie sie ihn aus der westlichen Werbung kennen. Zudem, in diesem Fall kann sicher nicht behauptet werden, sie tat es um zu "Überleben". Sie wurde gezwungen, das kann auch einer einheimischen Frau passieren.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?