03.02.10 19:28 Uhr
 250
 

Werbebanner auf Website einer deutschen Wirtschaftszeitung war mit Schadcode versehen

Besuchte man am gestrigen Dienstag die Webseite "http://www.handelsblatt.de", so wurde heimlich ein Schadcode auf den Rechner installiert. Dabei wurde vermutlich eine Browserlücke ausgenutzt.

Bei dem Schadcode mit dem Namen "Antivirus Soft" und "Antivirus Plus" handelt es sich um sogenannte Scareware, welche dem Benutzer eine Virusinfektion des Systems simuliert und zeitgleich auffordert, die Vollversion eines Antiviren-Programmes zu kaufen, um den Virus zu entfernen.

Einen ähnlichen Betrug gab es in der Vergangenheit bereits auf der Webseite der "New York Times".


WebReporter: Chriz82
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Hacker, Falle, Handelsblatt, Werbebanner, Schadcode, Scareware
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz
Google Chrome wird zukünftig vielen SSL-Seiten das Vertrauen entziehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2010 20:09 Uhr von rschab
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weis doch, wie die Virenmeldung meines Anti-virenprogramms aussieht. Und nur weil irgendwas schreit "Lade dir Das und das Progrmm herunter!" klick ich doch noch lange ned Blind drauf!

Leute die so ... "naiv" sind geschied das recht. Denn es kann nur mehr Faulheit sein sich 5 Minuten mit dem Thema zu befassen, denn der 08/15 vierenschutz ist heute so simpel, dass ihn ein waschbär instalieren könnte!
Kommentar ansehen
03.02.2010 20:18 Uhr von Chriz82
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@rschab: das dachte ich auch, aber du hast keine ahnung wieviele freunde, bekannte und bekannten von bekannten ich schon wegen genau so einer scheiße helfen sollte. es gibt unglaublich viele "dumme" menschen im web, die glauben von alles ahnung zu haben, und trotzdem alles falsch machen und auf alles hereinfallen. solange das so ist, freuen sich die betrüger ...
Kommentar ansehen
06.02.2010 09:41 Uhr von SciLor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
http://www.scilor.com: Ja und? Das passiert öfters... Sogar bei Google Adsense/Adwords ist sowas schon vorgekommen...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?