03.02.10 14:49 Uhr
 446
 

Hubble: Erstmals Kollision zweier Asteroiden beobachtet

Ende Januar konnten Forscher des "Lincoln Near-Earth Asteroid Research"-Projektes mit Hilfe des Hubble-Weltraumteleskopes erstmals die direkten Auswirkungen der Kollision zweier Asteroiden beobachten.

Anfänglich wurde das Objekt für einen gewöhnlichen Asteroiden gehalten, erst bei genauerer Beobachtung des Kerns konnte eine X-förmige Struktur nachgewiesen werden, die vermutlich aus einem Zusammenprall resultiert. Auf den Bildern von Hubble ist auch ein großer Staubschweif zu erkennen.

Der Schweif besteht aus Staubteilchen und kleinen Gesteinsbrocken, die aufgrund der Kollision enstanden sind und durch die Strahlung der Sonne weg geschleudert werden. Obwohl hundert-tausende Asteroiden bekannt sind, so sind solche Ereignisse aufgrund der riesigen Entfernungen im Weltall selten.


WebReporter: DirtySanchez
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Asteroid, Kollision, Hubble
Quelle: www.astronews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2010 15:53 Uhr von Leeson
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Autorenraten gewonnen ;): Wieder meine Lieblingsquelle und gut geschrieben ;)

Mach weiter so!
Kommentar ansehen
03.02.2010 15:56 Uhr von nemesis128
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
hmm: Die Überschrift ist falsch. Die Kollision wurde schließlich nicht direkt beobachtet. Und es ist ja auch nur eine Vermutung.
Kommentar ansehen
03.02.2010 18:45 Uhr von DirtySanchez
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
nemesis128: ja, da hast du vollkommen recht. jeder darf mal eine übertriebene überschrift machen;) hoffe den sinn kann man aus der news erkennen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?