03.02.10 13:16 Uhr
 482
 

Schweiz: Autos demolieren als Hobby - Frauen haben besonderen Spaß daran

In der Schweiz kann man jetzt Aggressionen abbauen, indem man Fahrzeuge demoliert. Urs Karrer aus Burgdorf bietet seit einiger Zeit diese Dienstleistung an.

Mit dem Slogan "Toben Sie sich an einem Schrottauto aus" bewirbt er seinen Service. Vor allem Frauen finden Spaß an dem Demolieren der Fahrzeuge. Bewaffnet mit einem Vorschlaghammer prügeln sie auf die Fahrzeuge ein.

Das Car-Bashing wurde erstmals in Amerika eingeführt. Dort gibt es mittlerweile an der Universität von Oklahoma sogar für Studenten die Möglichkeit, die Zeit auf diese Weise zu vertreiben.


WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, Spaß, Hobby
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fluglinie Emirates: Urlauberin durfte wegen Regelschmerzen nicht mitfliegen
Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2010 13:21 Uhr von slayniac
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Mmhhpf: Spruch unterdrücken, Spruch unterdrücken, Spruch unterdrücken, Spruch...
Kommentar ansehen
03.02.2010 13:58 Uhr von W4rh3ad
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Also: Da hätte ich auch riesen Spaß dran, und ich bin männlich.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?