03.02.10 11:31 Uhr
 579
 

USA: Doch keine erneute Mondlandung der NASA (Update)

Der am Montag veröffentlichte Haushaltsentwurf der Obama-Administration sieht unter anderem eine Neuausrichtung der Weltraumbehörde NASA vor. So wird das umstrittene Constellation-Programm, das eine erneute Mondlandung bis zum Jahr 2020 vorsah, gestoppt.

Das Programm stand vor allem bei Experten unter Kritik, da es nicht zur Entwicklung neuer Technologien, wie modernen Trägersystemen, beitrage, Jahre hinter dem Zeitplan her hinke und chronisch unterfinanziert sei.

Das gesparte Geld soll vor allem dem ISS-Programm zugute kommen und die Nutzung der Raumstation bis zum Jahr 2020 garantieren.


WebReporter: DirtySanchez
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Barack Obama, NASA, Mondlandung
Quelle: www.astronews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump ist dreimal so häufig beim Golfen wie Barack Obama
Bürgerpflicht: Barack Obama muss als Geschworener an Gericht erscheinen
Ex-US-Präsident Barack Obama steht für Selfies nicht mehr zur Verfügung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2010 11:37 Uhr von EvilMoe523
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Tjoa "Und die Wahrheit ist, wir waren schon auf dem Mond - vor 40 Jahren"

So? Waren sie das? *schmunzelt*

Aber mal abgesehen davon, frage ich mich eh wie man in Zeiten der Weltwirtschaftskriese Gedanken daran verschwendet, Planeten zu besuchen auf Denen wir eh keine Häuser bauen können und keine Acker bestellen können ;)
Kommentar ansehen
03.02.2010 11:39 Uhr von souldrummer
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
spitze: geld zum kriegführen ist da , geld für sinnlose klimadebatten ist da, geld zur waffenforschung und entwicklung ist da, geld für die banken ist da die sich mal schnell ne wirtschaftskrise reinjubeln .

aber geld für etwas sinnvolles fehlt. ganz toll !
Kommentar ansehen
03.02.2010 12:16 Uhr von Dennis112
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Tja: Die USA geben eben so viel Geld für ihr Kriegsspielzeug aus wie Deutschland im ganzen Jahr insgesamt zur Verfügung hat.
Wenn sie das alles mal in die Forschung stecken würden wäre Krebs wahrscheinlich seit 5 Jahren schon heilbar und alle würden mit Elektroautos rumfahren.
Kommentar ansehen
03.02.2010 14:24 Uhr von dummundstruppig
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
auf ndr-info habe ich neulich die übersetzung von der rede des us-präsidenten zum zukünftigen haushalts-etat gehört.
er hat da die usa mit einer familie verglichen.
es war schon interessant das das pentagon wieder ein paar milliarden mehr kriegt.

also wenn ich nichts zu fressen habe und sparen muss,
dann kaufe ich mir ne knarre?
Kommentar ansehen
03.02.2010 16:46 Uhr von HelgaMaria
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Macht euch selbst ein Bild und glaubt was ihr wollt. http://www.geschichteinchronologie.ch/...
Kommentar ansehen
04.02.2010 20:36 Uhr von absolut_namenlos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist ja lustig: Die Amis haben kein Geld verpulvert. Man hat es investiert. Zuerst wird ein Land "platt gemacht" und das Geld holt man sich dann von Europa wieder. Danach wird das überfallene Land ausgeplündert und man hat es doppelt drin. Danach schafft man eine finktive Wirtschftskrise durch die die komplette amerikanische Wirtschaft von der restlichen Welt subventioniert wird. Danach wird noch zwei Jahre gejammert damit ja niemand etwas sagt und danach kommt es komischerweise zum sensationellen Wirtschaftsaufschwung in den USA.

"Die USA haben Ihr Geld verpulvert!" Das ich nicht lache! Richtig ist die haben unseres verpulvert weil wir Europäer zu dumm sind !
Kommentar ansehen
12.02.2010 22:32 Uhr von Draw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum auch? Aus meiner Sicht wäre die erneute Landung auch nur Geldverschwendung. Man muss bedenken, wie viel Geld die USA alleine in den beiden Nah-Ost (ich zähle mal Afghanistan dazu) Kriegen ausgibt. Was wäre eigentlich überhaupt der Sinn und Zweck von einer Mondlandung?

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump ist dreimal so häufig beim Golfen wie Barack Obama
Bürgerpflicht: Barack Obama muss als Geschworener an Gericht erscheinen
Ex-US-Präsident Barack Obama steht für Selfies nicht mehr zur Verfügung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?