03.02.10 06:28 Uhr
 597
 

Frankreich: Muslim erhält keine Staatsbürgerschaft, weil seine Frau Schleier tragen muss

Eine aus Frankreich stammende Frau muss auf Anordnung ihres muslimischen Mannes, einen Ganzkörperschleier tragen.

Der Minister für Einwanderungsangelegenheiten, Eric Besson, hat deshalb eine Einbürgerung abgelehnt.

Nun wird von Seiten der Regierung untersucht, ob man bei muslimischen Frauen die Ganzkörperverschleierung untersagen kann.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Frankreich, Staat, Muslim, Staatsbürgerschaft, Schleier
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Bonn/Troisdorf: Mann veruntreut 300.000 Euro für Bordellbesuche und Luxusleben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2010 07:00 Uhr von iRead
 
+16 | -6
 
ANZEIGEN
Ohje: Jetzt wird man Frankreich wohl intoleranz vorwerfen...

Pöses Frankreich.. wie kann man nur so mit Analphabeten umgehen.

*irnoie off*

[ nachträglich editiert von iRead ]
Kommentar ansehen
03.02.2010 07:08 Uhr von Klopfholz
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
Keiner zwingt die Frau den Schleier nicht zu tragen
...und keiner zwingt Frankreich den Typen einzubürgern.
Also: Wo ist das Problem?
Kommentar ansehen
03.02.2010 07:49 Uhr von malhier-malda
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Keiner: kann hier Frankreich Intoleranz vorwerfen.
Die sollen erst mal 100% beweisen das im Koran steht das sich eine frau permanent zu bedecken hat.
im Koran steht soviel ich weiß nämlich nur das sich die frau beim Gebet bedecken soll und das kann man auf verschiedene arten interpretieren, entweder als Kopftuch oder überhaupt als Klamotten, aber doch nicht mit so einem abartigen stück Stoff, was wirklich ALLES bedeckt wo man nicht mal weis wer da drunter steckt.
Kommentar ansehen
03.02.2010 08:26 Uhr von marzan
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
BRAVO! ot
Kommentar ansehen
03.02.2010 10:29 Uhr von DichteBanane
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
nice: die franzosen gefällen mir mal endlich etwas ^^
Kommentar ansehen
03.02.2010 12:28 Uhr von kloppkes
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Sofort Ausweisen: Sofort abschieben, bei unserem Stammtisch ahben wir auch geredet und langsam nerven diese BURKAs


RAAAAAAUUUUUUUUUUUUSSSSs
Kommentar ansehen
03.02.2010 12:32 Uhr von meyerh
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Miese Quelle: Fakt ist die Frau ist schon Französin.
Das Porblem hier ist das dieser Mann es sogar ablehnt einer Frau die Hand zu geben geschweige denn mit einer zu sprechen. Er hat im Gespräch mit dem Einbürgerungsbeamten klar gemacht das eine Frau für ihn kein vollwertiger Mensch ist.
Diese Aussagen und die Tatsache das er sich selber als streng gläubig bezeichnet haben das Amt zu der Überzeugung gebracht das er niemals die Gesetze in Frankreich anerkennen würde. Daher hat man ihm die Einbürgerung verweigert.
Kommentar ansehen
03.02.2010 14:57 Uhr von hpo78
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
...komischer typ: Also wenn er Frauen nicht als vollwertige Menschen ansieht kann er nicht eingebürgert werden da er ja die Authorität der knappen Hälfte der Beamten etc. nicht anerkennt. Also gibts für ihn kein "egalite" oder so und dann respektiert er auch nicht F.s Verfassung. Denke die Ablehnung der Staatsbürgerschaft geht dann klar oder ?!
Kommentar ansehen
03.02.2010 14:59 Uhr von hpo78
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Verschleiherung aus Glaubensgründen: Ich kenne einen Iraker der schon lange hier lebt. Er sagt: Verhüllung/Verschleiherung hat (in seiner Heimat-Region) in erster Linie nichts mit den Koran zu tun. Vielmehr sei das aus kulturell-traditionellen Gründen motiviert.
Kommentar ansehen
03.02.2010 15:48 Uhr von shadow#
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Prima: Genau so begegnet man diesem Problem richtig, nicht indem man die betroffenen Frauen noch weiter einschränkt.
Kommentar ansehen
04.02.2010 10:34 Uhr von supermeier
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenigstens die Franzosen achten die Menschenrechte: Kann man von anderen "großen" europäischen Ländern nicht gerade behaupten.

@hpo78
"kulturell-traditionellen Gründen motiviert."

Auch dann ist es einfach nur Menschen- Frauenverachtend und gehört in diesem Land strafrechtlich verfolgt und bestraft.
Wir sind hier in der zivilisierten Welt, nicht im hintersten Burkhitistan.
Nur weil sich einige, die seltsamerweise der selben Ideologie frönen, bei einer unverschleierten Frau nicht zurückhalten können und zu Tieren mutieren (oder outen, jenachdem) kann ein Verstecken der Frau unter Zwang nicht die Lösung sein.
Kommentar ansehen
05.02.2010 16:46 Uhr von NoBurt
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Schleier/Burka: Die Frau soll laut Koran ihren Schmuck verstecken.

Irgendwelche Idioten haben dann den Körper der Frau einfach komplett zum Schmuck ernannt und aus die Maus. Haare sind Schmuck usw. Deswegen dann auch die Burka.

Das es Tradition ist - nach den vielen Jahren, eher schon Jahrhunderten - ist doch kein Wunder. Ham mer imma schon so gemacht, bleibt so. Frau fügt sich traditionell ein oder stirbt im Steinhagel. Basta.

[ nachträglich editiert von NoBurt ]
Kommentar ansehen
08.02.2010 22:31 Uhr von edi.edirne
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
und weidermal verfehltes Thema: War einer von euch schon einmal in den USA? In den ***** Hotels arbeiten Menschen, die man hier vergebens sucht. Diese sind tätowiert, tragen die schrägsten Ohrringe und verrücktesten Frisuren. Das Einziege, was an denen "normal" ist, ist die Kleidung.

Warum gibt es das nicht in Deutschland? In Frankreich, England, Spanien und Italien konnte ich das auch nicht beobachten. Warum? Liegt es vielleicht daran, weil wir hier Grundrechte haben, die uns die freie Entfaltung garantieren? Falls jemand in diesem Abschnitt wiederspräche erkennt, darf er sich mit der hiesigen Problematik gerne mal aussernander setzen!

Wenn eine Frau es aus überzeugung macht oder einfach nur weil sie lustig ist, dann spricht doch nicht dagegen. Welche Religion, Kultur, Sitten und Gebräuche es hier gibt, spielt überhaupt keine Rolle. Die freie Entfaltung ist gesetzlich garantiert! Falls ihr aber so scharf auf eure Kultur, den Sitten und Gebräuchen seit, dann meckert nicht rum wenn in Saudi-Arabien Frauen gesteinigt werden, wenn sie vergewaltigt werden. Das sind dort nun mal die Sitten und Gebräuche. Den mit den Aussagen gegenüber Burkaträgerinnen seit ihr kein deut besser als die Despoten in SA und anderen...

Das der Mann die Frau dazu zwingt stellt doch sowieso schon eine Straftat dar und muss deswegen, ganz abgesehen von der Einbürgerung, strafrechtlich verfolgt werden. Das dies hier keinem aufgefallen ist bzw. dem nicht Achtung geschenckt wird, zeigt ebenfalls mal wieder das Niveau, mit welchem hier "gehandelt" wird. 90% von den Kommentatoren hier zeigt wie beschränkt und mediengesteuert sie sind.

Und dann redet man vom Land der DENKER und DICHTER!!! jaa jaa das waren mal schöne Zeiten...
Kommentar ansehen
17.02.2010 02:10 Uhr von Tuerkeinewsliebhaber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
YEEESSSS: richtig so. Die Zivilisation schlägt zurück.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?