02.02.10 16:45 Uhr
 737
 

iPad: Apple Gewinnmarge liegt bei bis zu 319 Euro je Gerät

Brian Marshall, Analyst der US-Investment-Bank BroadPoint AmTech, hat sich die Mühe gemacht und bei dem iPad von Apple die Marge auszurechnen. So macht Apple bei einem Verkauf mindestens 149 Euro Gewinn.

Im Idealfall sogar 319 Euro. In der Herstellung zahlt Apple, inkl. der rund 14 Euro für Wartungsarbeiten während der Garantiezeit, rund 193 Euro für die kleinste Variante des iPads. Beim Material ist der Touchscreen am teuersten und schlägt mit etwas mehr als 71 Euro zu buche.

Damit bleiben Apple im Durchschnitt rund 50 Prozent Marge erhalten. Marshall rechnet damit, dass das Unternehmen bis zum Jahresende etwa sieben Millionen Geräte verkaufen wird.


WebReporter: Magier47058
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Euro, Gewinn, Apple, iPad, Gerät
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.02.2010 16:51 Uhr von Butze90
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
tja: es ist halt äußerst aufwendig einen apfel hinten drauf zu mahlen, das kann nicht jeder. da kann man schonmal 50% gewinn machen ;)
Kommentar ansehen
02.02.2010 17:06 Uhr von DeepForcer
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
jepp: und deswegen besitze ich auch nichts wo nen angebissener apfel drauf ist...

auch wenn die produkte gut in der bedienung sind so finde ich über 30% Marge eine Frechheit...

[ nachträglich editiert von DeepForcer ]
Kommentar ansehen
02.02.2010 17:09 Uhr von Dracultepes
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Zerstört doch nicht die Illusionen der Apfelbesitzer das sie bessere Hardware hätten und das man deswegen mehr bezahlen muss.

Naja solange es nen paar Idioten zahlen.
Kommentar ansehen
02.02.2010 17:33 Uhr von GTE
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
mann mann mann: Nicht bessere Hardware, bessere Software
Kommentar ansehen
02.02.2010 17:40 Uhr von Dracultepes
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
@GTE: Du möchtest mich verkackeiern oder ?
Bessere Software scheiss die Wand an!
Kommentar ansehen
02.02.2010 18:46 Uhr von dinexr
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ich lach mich schief: Hab mir diesen Sommer n Notebook geholt (MSI GT725) für knapp 1.300€. Später hab ich das mal mit dem MacBook Pro verlgichen (2.200€). Spätestens da hab ich genau das gemerkt, was hier der Herr Marshall so erzählt.

Also die Hardware kann den Preis schonmal vorne und hinten nicht rechtfertigen. Kanns dann die Software sein ?
Ich sag nur iPod und iTunes - das ist ja wohl n Witz.
Und was hat n MacBook, was n WindowsPC nicht hat, bzw. auch nicht haben kann ?
Kommentar ansehen
02.02.2010 19:05 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@dinexr: Deppensichere Bedienung ;)

Wenn du noch nicht mit MacOs gearbeitet hast, dann versuch es mal. Es ist anders nicht schlechter, aber auch nicht unbedingt 1000 Euro besser.

Und zu meiner ersten Aussage muss ich sagen. Ich habe in wohl 5 Jahren unseren Mac nur einmal klein gekriegt. Kaum hatte ich meinen eigenen WIndows 98 Pc war der 2 Tage später platt ;)

Erste Schritte anderes System und die Boot.ini gelöscht war es von Apple nicht gewöhnt so schnell so wichtiges löschen zu können*G*

Leider tun Mac Jünger so als wären sie deswegen und wegen dem Preis was besseres und die Produkte über alles erhaben.
Kommentar ansehen
02.02.2010 19:19 Uhr von GTE
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@ Dracultepes: du hast, so glaube ich, so gar keine Ahnung, worum es dabei geht. Die Geräte werden weg gehen, wie warme Semmeln, eben weil sie so einfach zu bedienen sind, und Viren kein Thema sein werden. Genau darum geht es. Es geht NICHT, ich wiederhole NICHT darum, dass ein PC-Profi seine tolle Hardware gefunden hat.
Siehe Iphone, läuft wie Hulle, ´n Haufen Leute haben es gekauft und tuen dies noch. Warum verdient sich denn Apple ´ne goldene Nase? Oder willst du das abstreiten?

Beherzige den folgenden Satz, und du bringst es weit im Leben:

Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten.
Kommentar ansehen
02.02.2010 19:56 Uhr von Dracultepes
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@GTE: Weil die Leute Dumm sind verdient Apple sich ne goldene Nase. Die gucken gar nicht nach Alternativen. Wer heutzutage nen IPhone kauft ist in meinen Augen dumm und wer sich nen Apple kauft weil er MacOs nutzen will auch. MacOs kann man auch ohne Apple Computer nutzen. Denn den Vorteil besondere Hardware einzusetzen haben sie ja aufgegeben. Dadurch war ein Apple mal wirklich interessant.

Aber die Masse rennt zu Media Markt und blökt und kauft.

Und um es Freundlicher zu sagen für mich sind Appleprodukte heute nur noch Geräte für Laien. Und jeder der mir dann vorwirft ich hätte keine Ahnung sollte sich vllt selber mal überlegen was er da redet.

Das Iphone war am Anfang durchaus interessant wegen des Bedienkonzeptes. Vorher gab es,stark vertreten, nur Symbian und Windows Mobile. Beide eher weniger Fingerfreundlich und Anwenderfreundlich. Ich weiss nicht ob es vor dem Iphone ein ähnliches Bedienkonzept gab. Aber das Iphone hat es da schon wirklich gut gemacht. Die Leute die ich kenne und ein Iphone haben gehören durchaus zu der Sorte die selber denken können. Das erste was kam war der Jailbreak. Das Iphone wurde und wird gekauft aus mangel an alternativen. Aber wie gesagt die kommen jetzt. Microsoft hat gepennt und Google ist eingesprungen.

Das ändert nicht daran das die Apple Hardware überteuert ist selbst bei der Software. Und schon garnicht zu Zeiten wo die AndroidPhones immer mehr Druck ausüben. Und auch noch ziemlich zulegen werden, denke ich. Allerdings müssen die User da ihren Kopf einschalten.

Und ganz ehrlich wenn wir bedenken das Google es geschafft hat Copy and Paste schon in der ersten Androidversion zu integrieren, was schaffen die dann erst wenn die das IphoneOs alter erreichen ^^


Super wir rationalisieren alles Weg was zum denken anregt und das ist Fortschritt:
http://www.heise.de/...

Ich hab keine Ahnung ich bin ganz dumm bla bla bla. Naja immerhin mal was anderes sonst werde ich bei ausgehen der guten Argumente nur als armer neider beschimpft der sich keine Apple Hardware leisten kann und sie deswegen mies macht.

Und denke mal über folgendes nach:" Die Viren für ein System wachsen mit der Verbreitung des Systems". Achne hab vergessen es gibt sowenig Mac Viren weil das System sooo sicher ist und nicht weil es sich nicht wirklich lohnt weil es noch nicht weit genug verbreitet ist.

Handyviren werden aber auch noch kommen und dann schauen wir mal ob das Iphone verschont bleibt. Den erste"Attacke" auf Phones mit Jailbreak gab es schon.

[ nachträglich editiert von Dracultepes ]
Kommentar ansehen
02.02.2010 20:21 Uhr von GTE
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Dracultepes: schau mal an, doof bist du nicht, das steht fest. Guter Schreibstil und nette Argumente, ich nehme fast alles zurück!

Aber:
Viren wird es bei nicht gejailbrakten geräten nicht geben, denn der einfache Anwender wird das, wie beim iphone auch, nicht machen.
Das Bedienkonzept ist nunmal das A und O für diese Zielgruppe, da ist es dann fast egal, was es kostet.

Und die Sache mit Copy and Paste und so weiter:
Dazu lässt sich zweierlei sagen.
Um schnell, vor anderen auf den Markt zu kommen, ist es manchmal nötig, etwas wegzulassen. Das holt man, bei einem sonst guten Produkt, schnell wieder ein. Im Übrigen könnte man ja auch sagen, haaa, ihr habt ja jetzt erst Multitouch, das hatte Apple schon längst.
Du siehst, Ansichtssache.

Zweitens: Das Stockholm-Syndrom des Anwenders, fast schon eine Garantie des Erfolges.

Kannst du dich mit dieser Meinung anfreunden?
Kommentar ansehen
02.02.2010 20:36 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das Stockholmsyndrom des Anwenders ist das fieseste bei Produkten;) Da kommt man meistens nicht mit Argumenten gegen an. Ich kann mich aber gut damit anfreunden. Auch wenn ich der Meinung bin das Virenprogrammieren eventuell auch auf einem gelockten Iphone irgendwann eine Sicherheitslücke finden. Genauso wie bei ungerooteten Androidgeräten. Der Tag wird die Hölle für die Anwender, dann kann es richtig teuer werden. Ich würde mein Phone auch nur rooten wenn es sein muss.

Zu Multitouch muss ich sagen das Apple die Einführung in den USA unterdrückt ;) Zumindest bei Androidgeräten wir in Deutschland haben(jetzt erst das stimmt) richtig Multitouch, die Amis immer noch nicht;)

Man muss auch sagen das keins der Apple Produkte schlecht ist. Nur sie sind auch nicht überall perfekt auch wenn einem das viele vormachen wollen;)
Und ich hätte sicher auch nen Iphone gehabt(mit Break) wenn es keine Mondpreise gewesen wären, die wollt ich einfach nicht ausgeben. Ich hatte sogar nen Ipod ;)
Kommentar ansehen
02.02.2010 21:16 Uhr von Bender-1729
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wie heisst es so schön? "Jeden Tag steht ein dummer auf. Man muss ihn nur finden!"

In diesem Fall stehen jeden Tag sogar tausende auf, die das doppelte für ein Laptop oder ein Handy zahlen, nur damit hinten ein Apfel draufklebt.

Der "Kultfaktor", bzw. der Gruppenzwang machts möglich. ;)
Kommentar ansehen
02.02.2010 21:35 Uhr von dinexr
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Deppensichere Bedienung: Da fällt mir doch glatt wieder was ein :

"Programming today is a race between software engineers trying to build bigger and better idiot-proof programs and the universe trying to build bigger and better idiots. So far, the universe is winning!

So far so good…"

Nicht falsch verstehen, Draculteps - mit meinem ganzen Post, mein ich nicht dich - hab schon verstanden, wie du das meinst.

Ansonsten ist folgendes Vid auch sehr aufschlussreich :
http://www.youtube.com/...

Und arbeiten mit MacOS will ich nicht - mir reicht da schon die Tatsache, dass ich, wenn ich programmieren will, unter Windows so sehr viel besser (bzw. überhaupt) mit Multithreads arbeiten kann.

Ne aber generell ist in meinen Augen jeder, der mir ernsthaft Virenanfällig, Stabilität und Benutzerfreundlichkeit als Vorteile vom MacOS gegenüber Windows vorhält, ein Idiot.
Ich erklär auch gerne warum :

Virenanfälligkeit :
1) Jeder, der sich n Virus eingefangen hat von den Leuten, die ich persönlich kenn, ist selber schuld. Wenn ich den Leuten helf und die mir erklären wollen, wie das passieren konnte kommen immer folgenden Knaller :
- "Ich hab nichts gemacht, der war auf einmal da."
- "Ja ich brauchte n Crack dafür und dein blödes Antiviren-Programm hat mich das nicht öffnen lassen, weil da angeblich n Virus drauf war - da hab ichs eben ausgestellt, damit ichs installiern konnte." (Wie konnte dieser Depp überhaupt rausfinden, wie man das Programm ausstellt?)
etc.
2) Warum hat Windows wohl mehr Probleme mit Viren, als andere Betriebssystem ? Weil mit Abstand die meisten Leute Windows haben und sich das, wenn man kriminell veranlagt ist, sich nicht lohnt, für so kleine andere Gruppen Viren zu coden. Zu glauben, andere Betriebssysteme sind praktisch immun ist so ein großer Schwachsinn, dass man denjenigen, der das behauptet eig. zur Guillotine ziehen müsste.

Stabilität :
Ich hab keine Ahnung, was die Leute so alles mit ihrem Rechner machen, aber seit Vista ist mir der Rechner nicht einmal abgeschmiert und mit 7 schon gar nicht. Und spätestens seit 2000 ist es auch möglich, Windows absturzfrei zu bedienen. Wer das nicht hinbekommt, hats auch nicht verdeinet, problemlos am Rechner arbeiten zu können.

Benutzerfreundlichkeit :
Kurzes Beispiel : Winrar und n näherer Bekannter. Er will was entpacken, gibt ganz normal den ! Dateipfad ! an. Klappt aber nicht und es erscheint die Fehlermeldung "Dateipfad zu lang" - der ruft mich an und sagt mir allen ernstes : "Ich kann das und das nicht entpacken und bekomm stattdessen irgend so ne kryptische Fehlermeldung".
Da wär ich als Programmierer auch irgendwann ratlos, wie mans den Leuten leichter machen soll, den Rechner zu bedienen. Oder (gleiche Person) : Hat sich n Film runtergeladen und will den mitm std.Passwort (torrent.to) entpacken - was bisher auch immer ging. In diesem fall stand bei dem Archiv noch fett dran : Passwort "http://www.torrent.to" - ruft mich wieder an, vonwegen er kanns nicht entpacken. Ich versuch mein glück und es klappt, als ich ihn aufgeklärt hab, kam nur "aber ich hab das doch genau so gemacht"...-.- Ja klar, vlt. wars ja n dynamisches an der Systemzeit-orientiertes Passwort.
Das sind jetzt die jüngsten Beispiele (glaubt bloß nicht, dass die Probleme nur auf WinRAR beschränkt sind). Von solchern Super-DAUs krieg ich dann immer zu hören, wie kacke Windows doch ist und es ist ja auch sooooooo schwer zu bedienen.
Bitte, ich helf den Leuten gern, wenn die beim ersten Anlauf Probleme mit nem vlt. nicht auf Anhieb zu verstehendem Programm haben, aber es gibt auch welche, die kommen praktisch im Wochentakt mit immer wieder den gleichen Problemen an.

---

Ich geb zu, dass war alles nicht unbedingt auf freundlichstem Niveau, aber es sind (von denen, die ich persönlich kenn) nur diese DAUs, die mir weißmachen wollen, MacOS/Apple-computer seien ja so viel besser. Und ich hoffe es ist da nachvollziehbar, wenn mir da irgendwann der Kragen platzt.
Bislang hab ich denen noch immer (freundlich) erklärt, warum dass nicht der Fall ist und wo Vor-/Nachteile liegen.
Aber wie gesagt, jedes mal die gleichen Probleme und jedes mal das gleiche Geschwafel vom Mac. Mittleweile sag ich denen dann auch ganz einfach "Wenn du zu doof bist, n PC zu bedienen, dann kauf dir halt n Mac - aber wenn du mit dem dann irgendwann mal ein, sei es auch noch so trivial, Problem hast, wag es bloß nicht, mir damit auf den Sack zu gehn !".
Kommentar ansehen
02.02.2010 22:08 Uhr von TheRoadrunner
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Zu Macs: Ich muss es mal wieder loswerden...

Habe ein paar Jahre in einem Computer-Lab mit Macs gearbeitet. Eine der ersten Sachen, die ich lernte, war Force-Quit... und den Rechner einfach aus- und wieder einzuschalten, wenn das nicht half (nich soviel anders als bei Windows, oder?)

Und zum Thema intuitive Nutzung:
wenn mir nach minutenlanger Suche nach dem Knopf zum Auswerfen einer ZIP-Disk nicht jemand gesagt hätte, dass man das Icon auf dem Desktop in den Papierkorb ziehen muss, um die Disk auszuwerfen, wüsste ich es wohl bis heute nicht.

Aus beruflicher Sicht arbeite ich allerdings gerne mit Mac-Usern zusammen: sie sind sehr tolerant, wenn etwas nicht sofort funktioniert. Am Ende vielleicht, weil sie´s nicht anders kennen?
Kommentar ansehen
02.02.2010 22:45 Uhr von JesusSchmidt
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@dinexr du hilfst schwarzkopierern? wer schlau genug ist zu klauen, muss auch schlau genug sein, allein mit dem diebesgut klar zu kommen. (das ist ´n vergleich, d.h. ich sage nicht, dass schwarzkopieren dasselbe ist wie diebstahl!)

torrent.to sieht übrigens so aus, als ob man da bei produkten mit deutschem vertreiber auf ´ne abmahnung hoffen darf. trifft mit sicherheit nicht die falschen. :D
Kommentar ansehen
03.02.2010 09:20 Uhr von GTE
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ dinexr: Und wieder einer, der sich keine Gedanken vor dem schreiben gemacht hat.

Es geht nicht um den Vergleich Windows gegen MacOS.

Das Ipad (nicht gejailbreakt) ist wie das iphone ein abgeschlossenes System, dass sich Software lediglich über itunes holen kann. Verstehst du das jetzt???
Die Chance, dass da ein Virus reinkommt ist selbst für Spock nur schwerlich auszurechnen.

Und jetzt nochmals ganz deutlich, die ist kein Vergleich, welches System besser ist.
Und dass diese Oberfläche, wie beim iphone auch, leicht zu bedienen ist, daran bestehen ja wohl keine Zweifel. Um deine Sprache zu nutzen, das Ganze IST für DAUs!!
Profis wie du (;-)) nutzen natürlich weiter diee Hardware der NASA oder windows oder what ever.

Ich nutze übrigens seit 2000 Jahren Win XP-Prof. und mittlerweile Win 7, was sagst du jetzt?

Ich habe nur eine Bewertung dazu abgeben wollen, ob und warum das ipad wohl erfolgreich sein wird. In einem anderen Forum schrieb jemand genau wie du und fügte noch hinzu, das ipad würde ein Flop.
Ich antwortete ihm: Ja, genau wie das iphone, richtig?
Danach schrieb er nichts mehr.
Kommentar ansehen
03.02.2010 11:18 Uhr von dinexr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaub, da kam was nicht richtig rüber: Warum soll ich die Konkurrenz von Apple nicht mit denen vergleichen ?

Ich weiß zwar nicht warum du mir noch von dem anderen User da erzählst, der meint, das iPad würde floppen, aber wenns dir Spaß macht mir so un interressantes Zeugs zu erzählen, bitte.
Ich hab nie gesagt, dass das Ding floppen wird. Ich glaub eher das Gegenteil. Der ganze andere Mist von Apple ist immerhin auch gut angekommen.

Und das Prinzip von iTunes hab ich verstanden - was dir vlt. nicht ganz klar geworden ist (warum auch immer) : ich finds kacke !

Und wegen den Viren und iTunes : Toll ! Afaik fangen sich die wenigsten über legale Medianportale Viren ein. Aber du wirst wissen, das man mit den ganzen Geräten schon noch ein wenig mehr machen kann, als nur iTunes zu bedienen.

"[...]das Ganze IST für DAUs!!"
Da haben wirs doch ! :D
Um meinen Standpunkt nochmal klarzumachen :
Mir ist egal, dass Apple mit überteuertem Unter-Standard gleichzusetzen ist, aber trotzdem wie bekloppt daran verdient. Aber wenn diese DAUs mir dann erzählen, Apple-Produkte sind besser, werd ich immer groß und grün - Das ist mein Problem mit Apple, bzw. eher mit deren Kunden.
Mir ist doch egal, was Apple baut - wenn die DAUs endlich mal eine Platform finden, die selbst die bedienen können, schön für sie - aber nur weil die zu doof sind, um mit gescheiten Systemen klarzukommen (was heutzutage wirklich nicht schwer ist) heißt das noch lange nicht, dass Apple Produkte besser sind.
Das ist wohl das, was du und Draculteps mit dem Stockholm-Syndrom meinen.

"Ich nutze übrigens seit 2000 Jahren Win XP-Prof. und mittlerweile Win 7, was sagst du jetzt?"

Das glaub ich dir nicht, so alt ist ja nichtmal das erste Windows ;)
Wenn ich den Satz mal in die Form uminterpretier, die wahrscheinlich eig. gemeint ist, würde ich sagen : Gut.

"Ich habe nur eine Bewertung dazu abgeben wollen, ob und warum das ipad wohl erfolgreich sein wird."

Mh, ich glaub, du denkst, mein vorheriger Post war explizit gegne dich gerichtet, oder ? Ich halt dich (noch) nicht für einen DAU, wenn dich das irgendwie ruhiger stellt.
Kommentar ansehen
05.02.2010 03:32 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@GTE: Wo wir davon gesprochen haben, ich zitiere mal:

"Das iPhone hat offenbar eine Sicherheitslücke. Wie Mobile Crunch berichtet, sind unbekannte Hacker derzeit in der Lage, ein Over-The-Air-Update zu versenden. Das pikante an der Sache ist, dass das falsche Update angibt, direkt von Apple zu stammen und vom System verifiziert wird."

Mehr hier: http://createordie.de/...
Kommentar ansehen
09.02.2010 23:53 Uhr von cyc82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dummes bashing hier: nur mal kurz am rande:

ich verstehe hier nicht, warum apple-user als dumm benannt werden (@ dracultepes), nur weil sie diese kaufen!

Ok, sie sind teurer, dafür weniger viren (momentan). natürlich KANN sich das ändern, ist aber im moment nicht so.

nichts desto trotz, warum ist ein mac user dumm wenn er mehr ausgibt nur weil er ein anderes system hat?
wenn es ihnen wert ist, warum nicht?
ich verstehe die DUMMHEIT nicht?? ganz ehrlich, ich raff es nicht!! man kann doch jeden kaufen lassen was er will!
ich kann mit nem sport-bmw auch geschwindigkeiten von nem porsche erreichen und bin billiger!
muss ich deshalb die leute die nen porsche kaufen als dumm bezeichnen??

mir gehts echt nur um das wort dumm!
und das verstehe ich in dem zusammenhang einfach nicht!
@dracultepes:
du hattest echt schon gute argumente, die jemanden dazu führen könnten keinen mac zu kaufen. aber nur weil jemand mehr zahlt um nen mac zu haben (auch wenn das system einfacher zu handhaben ist) ist er noch lange nicht dumm (werbebranche, etc).

wieso gibt man hier nicht einfach ne objektive aussage ab sondern betitelt mac-käufer als dumm???

bitte erklär mir das mal (ohne preisangaben, will nur wissen warum die DUMM sind)!
Kommentar ansehen
10.02.2010 08:17 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@cyv82: Mehr für Hardware ausgeben als man muss finde ich persönlich dumm. Das gilt für mich, jemand anderes sagen das bezahlt er gerne damit er nicht selber basteln oder woanders Hardware mit MacOs bestellen muss. Er sagt das ist Lebensstil und ich finde es eben dumm.

Genauso wie ich es dumm finde 400 Meter weiter zum Fitnesstudio mit dem Auto zu fahren, auch wenn die Person vllt nen höheren IQ hat als ich.

Und zwischen Porsche und BMW sind Welten. Sag lieber du könntest einen Porsche kriegen für billiger nur nicht von Porsche, also ohne Emblem. Und dann behaupte ich, jemand der sich dann nen Posche kauft ist dumm. Wobei man hier die Entwicklung des Autos außer acht lässt. Bei Hardware + Os kauft man das Os und entlohnt die Entwickler aber Zahl keine Märchenpreise für Hardware.

Und jemand der sich z.b. in der IT Welt bewegt und sich immernoch ein Iphone holt, den betitel ich auch als dumm, weil ich das Verhalten als höchst dumm empfinde. Auch wenn der vllt viel mehr auf dem Kasten hat als ich.

Denn die Person sollte wissen das es zumindest keinen wirklichen rationellen Grund gibt zum Iphone zu greifen wenn es Android 2.0.1 oder 2.1 gibt. Zumindest sehe ich das so.

Ich hoffe du verstehst den Spagat zwischen tatsächlichem IQ(Intelligenz) und Handeln das ich dumm finde. Jemand kann einen IQ von 150 haben und trotzdem für die Todesstrafe sein, das finde ich Dumm.

Es lohnt sich immer für etwas besseres mehr Geld auszugeben(im Rahmen) aber für mich ist das bei Apple auf jedem Markt gebrochen. Das einzige wo ich keine direkte Konkurenz erkenne ist im Ipad Bereich und auch nur weil die aktuellen Tablets mit Android im 5" Bereich spielen. Warten wir bis das von Google kommt.

Wie gesagt das mit den Viren wird sich mit der verbreitung absprechen, denke ich. Angriffe lohnen noch nicht wirklich. Obwohl der Fall beim Iphone es gezeigt hat das auch Apple nicht gefeit ist.

Ich gebe nicht viel auf Marken, eher auf Qualität auch wenn das oft einhergeht. Wenn Apple mal was bringt und wieder führt, dann ist das einen kauf wert wenn ich es haben möchte. Ich bin nicht gegen Apple sondern nur gegen dieses künstliche Gehype als seien die Produkte die Erlösung und das Non Plus Ultra, das sind sie nur leider nicht. Sie sind nur noch Durchschnitt und dafür zu teuer.

Ich habe es glaube ich schonmal erwähnt, als Apple noch "eigene" Hardware verbaut hat sah ich den Preis irgendwie gerechtfertigt. Aber heute wird normale Hardware eingekauft wie sie jeder Hinterhofbastler zusammenstellen und kaufen kann und dann schickes Gehäuse und Mac Os drauf. Was zumindest damals ziemlich gut war.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?