02.02.10 07:26 Uhr
 551
 

Datenschutz: Boykott-Aufruf zur Datenerfassung durch "Elena" findet Unterstützer

Seit dem 1. Januar haben Unternehmen die Pflicht, eine Vielzahl von Informationen über ihre Angestellten an den Staat weiterzugeben.

Ein Unternehmer aus der Prignitz hatte sich früh für einen Boykott der elektronischen Datenweitergabe durch das System "Elena" an die Deutsche Rentenversicherung ausgesprochen.

Nun haben sich Unterstützer offen an die Seite des Prignitzer Geschäftsmannes gestellt und wollen es genauso wie der Initiator des Aufrufes auf ein Bußgeld ankommen lassen.


WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Daten, Datenschutz, Boykott, Aufruf, Unterstützer, Elena
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.02.2010 07:33 Uhr von Klopfholz
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Mal sehen wie lange er noch Unternehmer sein darf. Irgendwas findet eine befreundete Behörde bestimmt...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?