01.02.10 15:06 Uhr
 898
 

Studie sieht Gefahr durch Haarfärbemittel - Unfruchtbarkeit droht

Ein Vergleich Norwegischer Ärzte zwischen 221 Friseurinnen und 10.291 Frauen in anderen Berufszweigen brachte Risiken in Sachen Fortpflanzung für die Haarstilistinnen zum Vorschein.

Bei den mit Haarfärbemitteln ausgesetzten Friseurinnen kam heraus, dass überdurchschnittlich spontane Fehlgeburten und Unfruchtbarkeit bei ihnen registriert wurde.

All diese chemischen Substanzen, die nach bisheriger Auffassung nur bei Tieren in Form von Zerstörung von Ovarialfollikel vorkamen, sind nun auch am Menschen festgestellt worden. Am stärksten leide das weibliche Friseurpersonal, das den Bleichmitteln und Methacylate ausgesetzt ist.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Gefahr, Friseur, Unfruchtbarkeit
Quelle: www.medical-tribune.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.02.2010 16:10 Uhr von iamrefused
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
traurig: :*(

...keine ironie
Kommentar ansehen
01.02.2010 17:07 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Reicht es nicht Handschuhe zu benutzen?
Kommentar ansehen
01.02.2010 20:26 Uhr von Krebstante
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kontrollgruppe: Ich glaube, dass Handschuhe alleine nicht ausreichen, dann müssten die Friseurinnen auch noch Atemschutzmasken aufsetzen, wegen der Dämpfe. Was ich mich bei der Studie frage: waren in der Kontrollgruppe nur Frauen, die sich die Haare nicht färben? Nur so würde es ja Sinn machen.
Kommentar ansehen
01.02.2010 21:11 Uhr von Un4given
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Was solls: unser Schumi hat ja schon Kinder;-)
Kommentar ansehen
01.02.2010 22:43 Uhr von dr-snuggles
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die arme: "Bei den mit Haarfärbemitteln ausgesetzten Friseurinnen"
Wer macht den sowas?? und das bei diesem wetter!!!

zur News:
schon traurig wenn das alles so stimmt. Friseurinnen müßten dann besseren schutz haben. evtl. eine absaugung der giftigen Dämpfe über dem arbeitsplatz (gasmaske wäre glaub ich unvorteilhaft)
Dickere Handschuhe können auch nicht schaden, da die verwendeten bestimmt nicht Chemie-dicht sind.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?