01.02.10 13:28 Uhr
 374
 

Wie Bayern die Bildung tot spart

Geht es nach dem Willen der bayerischen Landesregierung, so wird im Haushalt 2010 kräftig am Etat für die Studentenwerke gespart.

So sieht der aktuelle Entwurf eine Kürzung der Fördermittel gegenüber dem Vorjahr um 35 Prozent auf 4,1 Millionen Euro vor. Mit dem Geld finanzieren die Studentenwerke u.a. das günstige Mensaessen oder Wohnheimplätze für die Studentenschaft.

Kommen die Pläne durch, dann würde dies zu einer deutlichen Erhöhung der Semestergebühren führen. Auch die Preise in den Mensen müssten dann angehoben werden.


WebReporter: onkelmax
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Bayern, Universität, Bildung, Sparen
Quelle: dwdonline.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.02.2010 13:37 Uhr von hpo78
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist: wohl die grösste, wie man in Bayern sagt, Sauerei des Tages!
Zuerst heisst es "wir müssen Bildung fördern" dann tun alle noch so verständtnisvoll wegen der Proteste und sind stolz auf den Technologiestandort Bayern und dann wollen die Herren Damen schnell mal den Etat fürs Studiwerk kürzen. Schande, meine Herren! Das ist eine Ohrfeige und ich würde sagen arglistige Wähler/Studenten-Täuschung!

[ nachträglich editiert von hpo78 ]
Kommentar ansehen
01.02.2010 13:45 Uhr von faul_tier
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
gebe dem vorredner recht. meiner meinung nach: was kann denn ein Land ohne hohes Bildungsniveau (für alle!!) in Zukunft erreichen? richtig, nichts, kann nur jämmerlich untergehen
Kommentar ansehen
01.02.2010 13:50 Uhr von BananenMilchshake
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Heuchelei! Die Fehlpolitik in der Bildung (übrigens nicht nur in Bayern) verpacken die Politiker dann auch noch mit leeren Worthüllen - alles Heuchelei ... dabei ist die Bildung momentan das wichtigste, das wir brauchen!
Kommentar ansehen
01.02.2010 13:56 Uhr von svk66
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die Sparen einfach am falschen ort!!
Kommentar ansehen
01.02.2010 14:13 Uhr von Near
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Aha Wenn ich mir mein 21 Jahre altes Biologie-Lehrbuch so ansehe frage ich mich wie die das noch unterbieten wollen... Ganz toll, echt
Kommentar ansehen
01.02.2010 16:54 Uhr von Loichtfoier
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Naja, dann bringen die eben ihr Essen wieder mit. Auch nicht jeder in einem Betrieb kann und will sich auf Dauer das Mittagessen in der Kantine leisten. Ich sehe ja ein, dass man manche Sparpläne überdenken sollte, aber ob und wie die sich täglich den Bauch vollschlagen, halte ich nicht für primär wichtig.
Kommentar ansehen
01.02.2010 19:27 Uhr von onkelmax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@loichtfeuer: okay wenn du jeden tag deine schnitte zum mittag verspeisen willst...
Kommentar ansehen
02.02.2010 15:08 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nichts Neues: Die Bildung wird in Bayern schon seit Jahren mit Füßen getreten.
Abschaffung der Lernmittelfreiheit, Vorreiter bei den Studiengebühren, Eliteuniversitäten - alles Punkte die die finanzielle Selektion der Bildungswilligen vorantreiben.
Kommentar ansehen
23.11.2010 19:00 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
fachkräfte mangel der besonderen art in brd :)

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?