01.02.10 13:05 Uhr
 1.314
 

Nach Massenschlachtungen: Bestellflut für Kamelfleisch in Australien

Australien hat Massenschlachtungen von wilden Kamelen durchgeführt, um der aus dem Ruder laufenden Kamelpopulation Herr zu werden.

Nun wird das Land mit einer Anfragenwelle nach Kamelen und Kamelfleisch überflutet.

Der Chef des Unternehmens Territory Camel sagte aber, die potentiellen Käufer müssten das Fleisch selbst abholen und für lebende Tiere bestimmte Schiffe zur Verfügung stellen.


WebReporter: truman82
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Australien, Kamel, Kamelfleisch, Massenschlachtung
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.02.2010 13:25 Uhr von ILLEGALBEATZ
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
"Australien hat Massenschlachtungen von wilden Kamelen durchgeführt hat"



aha
Kommentar ansehen
01.02.2010 14:09 Uhr von Nebelfrost
 
+0 | -10
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.02.2010 14:49 Uhr von Magman1711
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@Nebelfrost: Ja, mal wieder die kurzsichtigen Ökohippies.

1. Ich kann mir kaum vorstellen, dass das Kamel natürlich auf Australien vorkommt. D.h. es hat keine natürlichen Feinde => Überpopulation.

2. Das Kamel frisst Nahrungsquellen von anderen Tieren weg, ws bedeutet, das es anderen Populationen schlechter geht und vielleicht sogar auf Australien austerben.

3. Dat Camel zerstört auch Nahrungsquellen des Menschen, raubt Existenzgrundlagen und lässt die Preise steigen.

4. Überpopulationen sind IMMER schädlich, weswegen die Natur auch sowas wie eine Nahrungskette vorgesehen hat. Und da die Kamele außerhalb davon stehen und poppen was das Zeug hält müssen nunmal ein paar sterben.
Kommentar ansehen
01.02.2010 17:16 Uhr von Rasputine
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Löwen, Hyänen und Geparden: Warum wildert man dort nicht einfach Löwen, Hyänen und Geparden aus? Die werden sich schon um die Viecher kümmern und den Bestand dezimieren.

Man könnte auch einen Virus entwickeln, der nur Kamele befällt und diese in wenigen Tagen tötet.

[ nachträglich editiert von Rasputine ]
Kommentar ansehen
02.02.2010 10:15 Uhr von stitch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Nebelfrost, Rasputine: @Nebelfrost: Wenn du Menschen massenhaft erschießt, wird die 6. Dimension mit zu vielenSeelen überflutet. Dann ist für die nächsten 500 Jahre kein Platz mehr für Aufsteiger *Ironie off...*

@Rasputine:
Mit dem einfachen aussetzen von Fressfeinden haben die Australier schon einmal sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Damit erreicht man eher das Gegenteil.

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
02.02.2010 14:26 Uhr von Blackhart12
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Raubtiere: würde ja aber auch die Tiere essen die die Australier züchten. Und ein Virus würde auch übertragen werden.
Kommentar ansehen
02.02.2010 18:01 Uhr von kobold2001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Magman1711: Also so blöde es klingt in Australien gibt es die einzigen in freier Natur lebenden Kamele. Bisher waren die nie ein Problem da sie keine Hufe haben und den Boden da nicht kaputt machten. Und in der wüste hatte sowiso niemand was verloren. Die Kamele sind in australien eigentlich nicht heimischg vor hundert sind einige Jahren ausgebüchst....

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?