01.02.10 12:46 Uhr
 4.885
 

Neue Pille soll Kondom zum Schutz vor HIV ersetzen

Jeden Tag eine Tablette soll vor dem Virus HIV schützen. Das behauptet zumindest die DMW (Deutsche Medizinische Wochenschrift). Wenn die Wirkung belegt sein sollte, wird das Gesundheitssystem vor großen Herausforderungen stehen. Schon im nächsten Jahr werden die ersten Ergebnisse bekannt gegeben.

Doch Privatdozent Dr. Reuter macht auf den nicht vollständigen Schutz der Pille aufmerksam. Sie werden kein Ersatz des Kondoms sein und auch nicht zu "Safer Sex" zählen, denn sie können vor anderen sexuell übertragbaren Krankheiten nicht schützen.

Infrage käme dieses Medikament jedoch bei Personen die keinen geschützten Geschlechtsverkehr haben können, bei Prostituierten, bei Infizierten mit Kinderwunsch oder bei Menschen mit hohem Infektionsrisiko. Auch ist die Bezahlungsmöglichkeit noch ungeklärt.


WebReporter: miri25
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Schutz, HIV, AIDS, Kondom, Pille
Quelle: www.medizin-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.02.2010 13:03 Uhr von Pilzsammler
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
Bis auf: Paare mit Kinderwunsch finde ich die anderen Personen die nicht mit Gummi verhüten können sehr fraglich...

Ich sehe da kein Problem bei denen ein Gummi zu nehmen :)
Kommentar ansehen
01.02.2010 13:26 Uhr von EvilMoe523
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ Pilzsammler: Ist ja auch nichts gegen einzuwenden, wenn man davon ausgeht, ausschließlich im Bett in greifbarer Nähe zum Nachtschränkchen zu vögeln *schmunzelt*
Kommentar ansehen
01.02.2010 13:36 Uhr von vmaxxer
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Erst soll eine neue Pille das Kondom zum Schutz ersetzen, weiter im Text wiederum nicht.

Warum soll eine noch nicht existente Pille das Gesundheitssystem vor einer Herausforderung stellen?
Und selbst wenn es sie schon gäbe ebenfalls.

Und einzigen Sinn würde ich ebenfalls bei infizierten mit Kinderwunsch sehen, alle anderen können durchaus Kondome verwenden.
Schließlich sind Kondome nicht dermaßen groß und unhandlich das man sie nur im Nachttisch aufbewahren kann ;)


Die sollten mal die Entwicklung der Verhütungs-Pille für den Mann weiter vorantreiben...

[ nachträglich editiert von vmaxxer ]
Kommentar ansehen
01.02.2010 14:11 Uhr von SkippermccoolJ
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
@ pilzsammler: passender name^^
Kommentar ansehen
01.02.2010 14:25 Uhr von iamrefused
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
@vmaxxer: weil wir zu viele sind und niemandem göhnen und die "obrigkeit" eine volksdeziemierung durchführt.

... via impfstoffe und nun eine pille die im nachhinein doch keine wirkung zeigt und wir wieder 100 000 menschen mehr auf der todesliste haben.

entweder bin ich zu paranoid und dumm oder die wollen wirklich nur was gutes tun, woran ich aber derbst zweifele!!!!!!!!
Kommentar ansehen
01.02.2010 15:19 Uhr von napster1989
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ Pilzsammler: Dein name steht in einem gewissen verhltnis zur news


SCNR ;-)
Kommentar ansehen
01.02.2010 16:34 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Pille gegen Aids-Übertragung ?? Das wäre dann ja ein "Wunder" und da ich nicht an Wunder glaube ist das für micht nichts anderes als .......

der verzweifelte Versuch der Pharmaindustrie nach dem fast "gescheiterten" Schweinegrippe-Versuch die Aktien nach oben zu schrauben und uns wieder ein "Aus-dem-Ärmel-schüttel"-Pillchen zu verkaufen

Last euch nicht verarschen Leute !!!!
Kommentar ansehen
01.02.2010 16:59 Uhr von Leeson
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Keine besonders gute Idee aber der Ansatz schon.

Viele werden sich dann darauf verlassen und wenn die Pille dann mal unregelmäßig genommen wird und nicht richtig wirkt,
kann es passieren.
Man ich sich seiner Sache und macht weiter, obwohl man vllt infiziert ist und verteilt fleißig weiter.

Trotzalledem verringert sich die Chance schon um einiges und mit Pille wäre 100mal besser als ohne.
Aber ein Gummi kann man noch nicht ersetzen !!
Kommentar ansehen
01.02.2010 19:07 Uhr von Bliskim
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ il_Jacito: Für mich hört sich das richtig an, der Titel behaubtet nur das die Pille das Kondom bei "HIV" ersetzen könnte.
Für die anderen Bereiche brauch man die gute alte Lümmeltüte dann doch noch ;)

Na ma schauen was draus wird, so hört sich das ja schonmal interessant an.
Kommentar ansehen
01.02.2010 20:54 Uhr von Odino
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Wolfsburger: Bitte erst informieren bevor du sowas schreibst. Bei einer Schwangerschaft wird eben nicht HIV "auf jeden Fall" das Baby infiziert. Eine Übertragung ist zu 13% möglich, womit ich jedoch nicht sagen will, dass es "unproblematisch" ist.

[ nachträglich editiert von Odino ]
Kommentar ansehen
01.02.2010 20:57 Uhr von Bliskim
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ Wolfsburger: Wenn die Mutter HIV Positiv ist, besteht eine chance von 13% das der Nachwuchs das Virus ebenfalls in sich trägt.
Das einizige was man dann als Grausamkeit anpreisen könnte wer die tatsache das die Krankheit ausbricht, sprich zu AIDS wird und die Mutter das Kind in jungen Jahren durch versterben zurück lassen könnte.

Aber natürlich wer es leichter HIV Positive Menschen aus dem leben zu verbannen nech?

Edit: Odino war schneller ;)



[ nachträglich editiert von Bliskim ]
Kommentar ansehen
01.02.2010 22:26 Uhr von dr-snuggles
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
erst: kam die pille gegen eine art von krebs, heute gegen HIV, und morgen gibts dann haarwuchsmittel ala asterix und obelix, übermorgen dann...... usw...
jeden tag was neues.

eine pille kostet dann bestimm 10€ oder mehr, das die pharma firmen daran richtig verdienen. nach nem jahr heißt es dann, tut uns leid, aber die kapitalen hirn und genom schäden konnten wir nicht vorraus sehen. aber danke für euer geld. morgen bringen wir ne pille raus die gegen die nebenwirkungen hilft, kostenpunkt 25€ pro stück.
einnahme empfehlung 3 mal täglich 2 tabletten.....
Kommentar ansehen
02.02.2010 10:41 Uhr von Jan81
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
irgendwann hat das alles ein ende: sexualität ist bald soweit industrialisiert, dass es als kontrolliertes produkt so unattraktiv ist das es bald keiner mehr macht.
2060 werden von 80Millionen Deutschen noch ca. 10Millionen übrige sein, wie in den meisten europaischen Ländern.
Und da muss man die Natur doch loben, irgendwie reguliert sie sich immer selbst.
Kommentar ansehen
03.02.2010 01:57 Uhr von cheetah181
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Matthias1979: "Man kann auch einfach sagen HIV ist nicht relevant."

Man kann sehr Vieles sagen, wenn man keine Ahnung hat.
Kommentar ansehen
03.02.2010 14:56 Uhr von cheetah181
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Matthias1979: Haha, gut, aber bevor wir länger um den heißen Brei herumreden:

Dann bring doch mal Indizien für deine These. Und stell sie bitte auch ausführlich dar, gibt ja schließlich eine Vielzahl von unterschiedlichen Verschwörungstheorien zu dem Thema. (HIV gibt es nicht, HIV ist nicht für AIDS verantwortlich, HIV wurde von bösen Genetikern entwickelt...)
Kommentar ansehen
05.02.2010 00:30 Uhr von cheetah181
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Matthias1979: Wo hab ich Dogmen verbreitet? Ich habe dich nach deinem Standpunkt gefragt. Da du unfähig bist den darzustellen, muss ich wohl versuchen das herauszulesen...

"Ansteckungsfähigkeit":
Goedert JJ, Kessler CM, Aledort LM, Biggar RJ: A prospective study of human immunodeficiency virus type 1 infection and the development of AIDS in subjects with hemophilia. N Engl J Med, 321, 1141-1148, 1989
Alcabes P, Schoenbaum EE, Klein RS. Correlates of the rate of decline of CD4+ lymphocytes among injection drug users infected with the human immunodeficiency virus. Am J Epidemiol 137, 989-1000, 1993b
Giesecke J, Scalia-Tomba G, Hakansson C, Karlsson A, Lidman K: Incubation time of AIDS: progression of disease in a cohort of HIV-infected homo- and bisexual men with known dates of infection. Scand J Infect Dis, 22, 407-411, 1990
etc.
Blattner W, Reitz M, Colclough G, Weiss S: HIV/AIDS in laboratory workers infected with HTLV-IIIB. IXth Int Conf on AIDS, (abstract no. PO-B01-0876), June 6-11, 1993

"Gefährlichkeit"

Ich gehe davon aus, dass du AIDS für gefährlich hältst und nur nicht an den Zusammenhang mit HIV glaubst. (wenn doch, schreib das)

HIV erfüllt die Henle-Koch-Postulate und kann somit als AIDS-Erreger angesehen werden:
- Mit DNA-PCR und RNA-PCR können zellassoziierte provirale HI-Viren und Viren-RNA praktisch sowohl bei allen AIDS-Patienten als auch bei Patienten in früheren Stadien der HIV-Infektionen nachgewiesen werden.
- Isolation war ebenfalls möglich
- in Tierversuchen löste HIV AIDS-Symptome aus und war aus den Tieren isolierbar

"Und dann erkläre mir warum dieses Theman interessanter sein sollte als z.B. Selbstmorde, Fußpilz, verhungernde Menschen, schlechte Gesundheitsversorgung."

An Fußpilz sterben vermutlich die Wenigsten. Dass die anderen Themen weniger interessant wären hat niemand behauptet. Du bist der Einzige, der behauptet hat HIV wäre "nicht relevant".

Tipp: Ad hominems tragen selten dazu bei eine Diskussion für sich zu entscheiden. Außer man versucht nur sich selbst von etwas zu überzeugen.
Kommentar ansehen
07.02.2010 00:31 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jeden: tag eine tablette wird vor allem die geldbörse der pharmaindustrie füllen....unglaublich, was die sich so alles einfallen lassen.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?