01.02.10 12:08 Uhr
 5.112
 

Bierdeckel sollen vor K.O.-Tropfen warnen

In Nordrhein-Westfalen startet in wenigen Tagen eine Aktion gegen Kriminelle, die sich mit K.O.-Tropfen Opfer in Discotheken suchen, um sie zu vergewaltigen oder auszurauben. Bei dieser Aktion werden rund 100.000 Bierdeckel in NRW verteilt.

Mit dem Motto: "Lass Dich nicht K.O.-Tropfen" auf den Deckeln, will man erreichen, dass man besser auf seine Getränke achtet und niemand etwas in sein Glas schütten kann. Das Problem an den Tropfen ist, dass sie farb-und geruchlos und erst nach 24 Stunden im Körper nicht mehr nachweisbar sind.

Hinter dieser Aktion steckt eine ganze Aufklärungskampagne, welche gerade jetzt zur Karnevalszeit zu besonderer Vorsicht rät. Nur in den wenigsten Fällen können die Täter auch ermittelt und zur Rechenschaft gezogen werden.


WebReporter: rLoBi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kampagne, K.O.-Tropfen, Bierdeckel
Quelle: www.lawblog.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.02.2010 12:15 Uhr von EIKATG
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Also: ich las mein Glas in der Disco oder im Club nie aus den Augen. Wer natürlich sein Glas unbeaufsichtigt lässt is da schon etwas selber Schuld... Und wer so blauäugig is sich von wldfremden Leuten ein Getränk geben zu lassen is entweder sehr risikofreudig oder einfach nur dumm. Wenn soll man halt mit zur Bar wandern und sich vom Barkeeper das Getränk direkt in die Hand geben lassen.
Kommentar ansehen
01.02.2010 12:21 Uhr von Dennis112
 
+23 | -0
 
ANZEIGEN
Jawoll: Genau so sehe ich das auch. Wenn man etwas bestellt dann sollte man auch darauf achten wo es her kommt.
Wenn ich an der Theke ein Bier bestelle verfolge ich den Weg vom apfhan bis zu mir und dabei kann nichts passieren. Und unbeaufsichtigt stehen lassen ist sowieso gerade be Frauen eine schlechte Idee.

Ach übrigends finde ich die eingeblendete Werbung hier ganz oben gerade etwas schräg.

"KO Tropfen bei Ebay. Reihenweise Angebote Ko tropfen. Ab zu Ebay."

Kontrolliert die Werbeeinblendungen hier auch irgend jemand??
Kommentar ansehen
01.02.2010 12:31 Uhr von EIKATG
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Dennis: LOL ^^ Is mir gar net augefallen das mit der Werbung. Typischer Epic Fail :-D
Kommentar ansehen
01.02.2010 12:59 Uhr von AKiRA2512
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Naja ich denk man kann das nicht wirklich zu 100% ausschliessen. Wenn ich mich in einer Bar oder Disco angeregt unterhalte, habe ich mein Glas nicht immer zu 100% im Blickfeld und das würde mir den Abend auch ziemlich trüben, wenn ich da ständig drauf achten müsste...

Der einzig wirksame Schutz ist es in Gesellschaft von Bekannten und Freunden zu sein, wenn ich ausgehe sind Menschen dabei, denen ich zu 100% vertraue und die passen genau so auf mich auf, wie ich auf sie. Da sind genug dabei, die fahren und sich nicht zusaufen und eben aufpassen.
Kommentar ansehen
01.02.2010 13:17 Uhr von Blitzeis
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
warum "erst" nicht mehr nachweisbar???
muss es nicht "schon" heißen??
Kommentar ansehen
01.02.2010 13:18 Uhr von EIKATG
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@AKiRA: Natürlich lässt es sich nicht 100% ausschliessen. Und ja auch ich hab nicht jede Sekunde mein Glas im Auge. Aber ich unterstell den Leuten wo KO-Tropfen reinkippen einfach mal das die schon systematisch vorgehen. D.h. sie werden sicher darauf achten ob einer sein Glas länger oder kürzer abgestellt hat. Aber es gibt halt so Vögel die stellen ihr Glas ab gehen auf die Tanzfläche und kommen nach 45 Minuten wieder... Da muß man dan schon bissl Dummheit unterstellen.
Kommentar ansehen
01.02.2010 13:43 Uhr von ichwillmitmachen
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Und ich dachte schon da steht drauf: Wenn du das lesen kannst und dein Glas ist leer, dann waren keine K.O.-Tropen in deinem Getränk.
Kommentar ansehen
01.02.2010 14:16 Uhr von MadDogX
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Eine gute Sache. Meine Freundin wurde auch mal Opfer von K.O. Tropfen als sie mit ein paar Mädels in ner Disco war. Ich bin echt froh, dass die da in ner Gruppe unterwegs waren. Ihr und einem anderen Mädel ist schon nach dem ersten Getränk schwarz vor Augen geworden, waren ein paar Minuten lang nicht ansprechbar. Ihre Freundinnen haben sie dann zum Glück gleich wieder nach hause gefahren.

Ich will gar nicht wissen was passiert wäre, wenn sie gerade allein gewesen wäre.
Kommentar ansehen
01.02.2010 14:59 Uhr von Lofag
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die Werbung: Ko Tropfen
Sie suchen Ko Tropfen? Wir haben es für Sie. Bestellen!
http://www.Shopping.com


Schon ziemlich anstößig
Kommentar ansehen
01.02.2010 15:09 Uhr von damagistic
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wie: wärs denn mal mit Gläsern die einen KO-Indikator haben...
Kommentar ansehen
01.02.2010 15:59 Uhr von w0rkaholic
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@damagistic: Genau, oder kostenlose Schnelltests zu jedem Getränk!
Kommentar ansehen
01.02.2010 16:02 Uhr von napster1989
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@alle die die werbung sehen: schonmal was von adblock gehört ^^ ... dann wird auch SN direkt neutral.
Kommentar ansehen
01.02.2010 17:12 Uhr von Copak
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
EIKATG: "Wer natürlich sein Glas unbeaufsichtigt lässt is da schon etwas selber Schuld... "

Genau, und ne Frau mit Minirock die vergewaltigt wird ist da auch schon selber etwas Schuld...

Schuld hat/haben immer noch zu 100% der oder die Täter!
Kommentar ansehen
01.02.2010 17:42 Uhr von EIKATG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Copak: Ok ich hätte es vieleicht als verdammt dumm bezeichnen sollen. Schuld ist natürlich der Täter zu 100%. Ich dachte das ging aus meiner Aussage ohne weiteres hervor.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?