01.02.10 11:53 Uhr
 909
 

Bayern: Notärzte müssen Schweigepflicht aufgeben - Sonst arbeiten sie umsonst

Seid dem 01.01.2010 besteht für die Notärzte in Bayern die Pflicht, ihre Einsatzberichte in einem vorgegebenen Webportal der KVB einzugeben. Sollten Notärzte auf ihre Schweigepflicht bestehen, können diese Notfälle nicht dokumentiert werden und somit werden die Ärzte für die Einsätze nicht bezahlt.

Die Ärzte kritisieren, das diese Portale für Cyberkriminelle ein gefundenes Fressen seien, da die Logins der Ärzte zu einfach wären und teils nur aus dem Geburtsdatum und der Ärztenummer bestünden. Laut dem Datenschutzbeauftragten in Bayern gäbe es aber keine Bedenken.

Das Bayerische Rettungsdienstgesetzes führte das Programm "emDoc" ein. Jetzt wollen die ersten Ärzte eine Sammelklage gegen die neue Dokumentierungspflicht einreichen. Sie fühlen sich dadurch genötigt, ihre Schweigepflicht aufzugeben und der Patient würde dadurch ebenfalls gläsern werden.


WebReporter: rLoBi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bayern, Datenschutz, Notarzt
Quelle: www.gulli.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.02.2010 11:58 Uhr von Sonny61
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
Gerade hier wo der Datenschutz sowieso mit Füßen getreten wird wundert mich überhaupt nicht´s mehr!
Kommentar ansehen
01.02.2010 12:24 Uhr von br666
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Wir: sind schon in allen Bereichen gläsern. Noch mehr gläsern und wir hören auf zu existieren.
(War jetzt zweideutig, gemerkt?)
Kommentar ansehen
01.02.2010 12:44 Uhr von EvilMoe523
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Zu der Sache an sich äußere ich mich mal nicht weiter, aber gutheißen tu ich es auch nicht... ABER:

Die Ärzte welche Bedenken haben, dass es zu unsicher sei wegen der schwachen LogIn-Kennungen, können sie doch gerade kreativer machen. Also das Problem kann ich ja nunmal gar nicht nachvollziehen ;) Und die LogIns der Arztkollegen, können doch erstmal egal sein :)
Kommentar ansehen
01.02.2010 14:03 Uhr von Cheshire
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Abkürzungen in News-texten für mich war der erste satz der news ein wenig verwirrend, dank der tatsachen daß ich aus der nähe von köln komme und eine abkürzung verwendet wird...
Es mag zwar sein daß KVB in bayern als Kassenärztliche Vereinigung Bayerns bekannt ist, in meiner gegend steht KVB für die Kölner VerkehrsBetriebe... Mir war nicht ganz klar was die öffendlichen Verkehrsmittel in Köln mit den Notärzten aus Bayern zu tun hatten, bis ich die quelle gelesen habe...

Leider gibt die gulli-news nicht wirklich genug fundierte infos über das web-portal als daß ich daraus eine meinung bilden wollen würde wie sicher das wirklich ist... sowohl hier die news als auch die gulli-quelle sind mit der persönlichen meinung des autors durchtränkt, das ist als grundlage zur meinungsbildung ungeeignet...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?