01.02.10 11:31 Uhr
 5.164
 

Vibrator und Rasierapparat: Unsinnige Apple-Produktideen von Tüftlern veröffentlicht

Im Zuge der Veröffentlichung des "iPads" haben sich Designer an die Arbeit gemacht, um mögliche Apple-Produkte zu schaffen, die in Zukunft noch kommen könnten.

Unter den gezeigten Apple-Geräten befindet sich auch eine Vibrator namens "iBrator", mit dem Werbespruch: "Give Eve her Apple", Übersetzt: "Gib Eva ihren Apfel".

Ebenfalls zu sehen ist ein Rasierapparat im Apple-Stil namens "iShave" sowie einige weitere Produkte. Der Schwerpunkt der Designer lag darin, die angebliche Nutzlosigkeit des "iPads" zu übertreffen.


WebReporter: GodChi
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Apple, Produkt, iPad, Vibrator, Unsinn
Quelle: www.spielefilmetechnik.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Bulldogge beißt Pädophilem bei frischer Tat den Penis ab
Finnland: Es gibt nun eine Insel nur für Frauen
"Dämonisches Kind" schreit acht Stunden lang während Lufthansa-Flug

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.02.2010 11:54 Uhr von Android-News
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Dieses eine Auto halte ich tatsächlich für möglich - aber in ferner, sehr ferner Zukunft, einfach, weil das eine Produktsparte ist, mit der Apple momentan (noch) gar nichts zu tun hat, aber die sehr prestigeträchtig ist. Eine Zusammenarbeit mit einem der großen Autobauer? Wieso nicht?
Kommentar ansehen
01.02.2010 11:58 Uhr von ciruelo
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
ipad: mit dem ipad hat sich apple so sehr blamiert dass jetzt überall apple-verarschungen aufpoppen. also noch mehr als früher eh schon. verdient haben sie es. allein schon dafür dass sie mit dem ipad nun endgültig versuchen die leute zu verarschen. ich hoffe echt das ding wird ein ladenhüter.
Kommentar ansehen
01.02.2010 12:30 Uhr von datenfehler
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
so neidisch? Es ist ein EEEbook ohne Tasten.
Dazu besser verarbeitet, stabiler und schneller - wie von Apple gewohnt (außer das schrottige iPhone).
Da jammern doch jetzt sicher nur die, die sich mit Mühe ein iPhone vom dicken Mobilfunkvertrag abstottern und jetzt traurig sind, dass es das Ding jetzt endlich in einer brauchbaren Größe gibt. *g* Und natürlich die, die ohnehin nichtmal ansatzweise das Geld für einen Apple haben.
Wie erbärmlich...
Kommentar ansehen
01.02.2010 14:38 Uhr von Capernian
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich wüsste jetzt nicht, was an einem iBrator nicht nützlich sein soll. :P
Kommentar ansehen
01.02.2010 15:32 Uhr von heyda
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Capernian: Die nützlichkeit wäre doch klar, du bezahlst den vierfachen Preis eines vergleichenbaren, nicht Apple Produkts, das dieses mal sogar durch das "innovative Design" schlechter ist als ein technisch vergleichbares :P
Kommentar ansehen
01.02.2010 20:27 Uhr von Raggyman
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
*gähn*: Die Aktionen sind schon so alt wie Apple selbst.....

iBrator
iMer
iSuck
iPott
iRon

usw.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?