31.01.10 11:00 Uhr
 5.499
 

Fehlbesetzung Westerwelle?

Gerade die Wechselwähler sind enttäuscht - viele fühlen sich im Stich gelassen. Die FDP verlor binnen drei Monaten ein Drittel Ihrer Anhängerschaft.

Westerwelles Entschluss, Außenminister statt Finanzminister zu werden kam bei vielen nicht gut an. So ist er ständig in der Welt unterwegs und wenn er wieder in Berlin ist, sind viele wichtigen Vorentscheidungen bereits beschlossen. Wechselwählern geht es aber vor allem um die Innenpolitik.

Die Diskussion im Gesundheitswesen und die Mehrwertsteuer-Debatte im Hotelwesen stärken die FDP nicht. Durch die Schwächung der FDP bekommt die CDU das letzte Wort in Sachen Kassen- und Steuerreform. Die FDP könnte die Sehnsucht ihres Innenpolitikers Westerwelle nach der großen Welt noch bereuen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JensDresen
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Guido Westerwelle, Außenminister, Kommentar, falsch, Fehlbesetzung
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.01.2010 11:38 Uhr von Cobalt27
 
+77 | -8
 
ANZEIGEN
klientelpolitik fuer besserverdienende: und Lobbyismus in reinkultur...dazu ein außenminister der völlig überfordert ist...armes deutschland :O(
Kommentar ansehen
31.01.2010 11:44 Uhr von Bluti666
 
+50 | -14
 
ANZEIGEN
Sind nicht alle Politiker eine Fehlbesetzung???
Kommentar ansehen
31.01.2010 11:44 Uhr von ephedrin4c
 
+32 | -1
 
ANZEIGEN
tja: die FDP hat den Bogen überspannt. Ihr war bewußt das die CDU keinenfalls nochmals einen große Koalition will und deshalb auf die FDP angewiesen ist. Und eben weil es ihnen bewußt war, hat man versucht das beste für sich herauszuholen und hoch zu pokern - um am ende schließlich zu verlieren.
Die FDP hat bei der CDU einen extrem schlechten Eindruck hinterlassen und vom Wähler gar nicht erst zu reden. Durch den Versuch ständig seinen "Dickkopf" durchzusetzen, wurde so ziemlich alles blockiert.

Das nächste mal sollte der "Zwerg" FDP nicht so hochnäsig sein.
Kommentar ansehen
31.01.2010 11:49 Uhr von CageHunter
 
+18 | -7
 
ANZEIGEN
Ich hab auch die Piraten gewählt^^: Ne ehrlich gesagt war mir das klar...
Ich bin allerdings eigentlich Nicht-Wähler von daher bitte ein wenig Rücksicht auf meine Unkenntnis nehmen :)
Ich hatte mich zuvor ein wenig über die FDP informiert und dabei erfahren, dass die sich besonders für´s Gewerbe engagieren und das bekommt man nun zu spüren ;)
Der Westerwelle hält in einem Konzern (dessen Name mir entfallen ist) regelmässig Vorträge auf englisch (wir kennen ja seine Mächtigkeit in dieser Sprachee) und kassiert dafür hunderttausende von Euronen...
Zufällig sitzt in diesem Unternehmen irgendein anderer Politiker ganz oben in der Chefetage.
Mich wunderts also auch kaum, dass die FDP "spenden" von einer Hotelkette annimmt und daraufhin die Hotelsteuern senkt...
Es wundert mich daher noch viel weniger, dass die FDP an Boden verliert.
Die Bürger fühlen sich natürlich zu Recht völlig verarscht weil die meisten erst im Nachhinein begriffen haben was eine Steuersenkung so alles bewirkt...super wir haben 3 Euro mehr im Monat *jippee*
Natürlich ist diese Steuersenkung für große Unternehmer viel interessanter wo aus 3 Euro schnell 3 Mio werden ;)

Leider ist die Ansicht, dass die CDU besser ist auch völlig daneben...als ob sich nur die FDP schmieren lassen würde oder Westerwelle der Einzige ist mit solch einem "Fremdeinkommen"...
Ich habe mittlerweile ein enorm schlechtes Bild von allen Parteien...alle nur machtgierig und geldgeil...
Schade, dass es keine Institution gibt, die solche Leute einfach abschiessen kann, aber dass die auch korrupt werden würden ist eigentlich ebenso vorprogrammiert...

Warum Westerwelle lieber Aussenminister geworden ist, ist eigentlich auch klar : noch mehr Geld...wer reist nicht gerne durch die Gegend um mit Subventionen zu winken für eine "kleine Spende" versteht sich...

Ich hasse die Menschheit...wären wir -als Politiker- nicht irgendwann auch so korrupt? Ich fürchte schon :/
Kommentar ansehen
31.01.2010 11:55 Uhr von Nothung
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Schaumschläger Westerwelle? Gut geschriebener Artikel, dem ich nur zustimmen kann.
Kommentar ansehen
31.01.2010 12:03 Uhr von BoltThrower321
 
+14 | -8
 
ANZEIGEN
Westerwelle eine Fehlbesetzung??? Ach NEEEEEEE!!!!!!

IIIIIIII AAAAAAAAAAAHHHHHHHHHHHH......
Kommentar ansehen
31.01.2010 12:08 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Wer FDP gewählt hat, hat seine Entscheidung in erster Linie aus wirtschaftlichem Kalkül getroffen. Mit anderen Worten: Dem FDP-Wähler ist die Besetzung der Ressorts: Arbeit, Wirtschaft und Finanzen wichtiger als die Frage, wer Außen-, Gesundheits- Justiz- oder Entwicklungsminister ist.

OK. Mit Rainer Brüderle konnte die FDP ein Ressort (Wirtschaft) besetzen, auf das es dem FDP-Wähler ankommt. Die Ressorts, die für den FDP-Wähler aber ebenfalls von Belang sein dürften (Finanzen und Arbeit/ Soziales) werden von der Union besetzt. Das wäre fast so, als hätte man zu Zeiten von Rot/Grün das Umweltressort mit nem SPD-Politiker besetzt.

Klar, dass die Wähler darüber verärgert sind!
Kommentar ansehen
31.01.2010 12:28 Uhr von El_kritiko
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Diese Partei taugt nichts! Ich bin enttäuscht von der FDP. Nach dem triumphalen Sieg in Bayern bei der letzten Landtagswahl dachte ich die würden nun in der Bundespolitik endlich mal den Mist von Rot-Schwarz aufräumen, aber leider ist dem nicht so. Die FDP hat all die Jahre nur darauf gewartet endlich wieder Zugang zu den Geldtöpfen für ihre eigenen Günstlinge zu erhalten. Vor der Wahl hies es noch das Entwicklungsministerium wird abgeschafft, nun hängen da nur noch FDP´ler mit fragwürdigen Eignungen drinnen rum. Der Zuständige für die Überprüfung der Medikamente wird abgesetzt weil er zu kritisch den Pharmafirmen gegenüber ist. Die Hotel-Steuer wird gesenkt weil der Tourismus unbedingt mitkonkurrieren muss mit anderen EU-Ländern (das die Hotels ihre Preise nicht senken hat wohl keinen gejuckt). Dies sind nur ein paar Beispiele welche mir sauer aufstoßen wenn ich "FDP" höre. Diese Partei ist genauso korrupt, machtbesessen und geldgeil wie die anderen etablierten Parteien.

Vor der Wahl noch große Töne spucken wie korrupt und verdorben doch alles ist, aber sobald man selber an der Macht ist, ist man kein Stück besser. Heuchelei pur! Bei den nächsten Wahlen (in NRW) dürfte diese Partei dort in die Bedeutungslosigkeit abstürzen (sofern die Bürger dort mit klarem Kopf wählen gehen), solche eine unverschämte Dreistigkeit kann man nicht so schnell vergessen.
Kommentar ansehen
31.01.2010 12:37 Uhr von Wookiee
 
+7 | -12
 
ANZEIGEN
Jaaaaa Außenminister von Deutschland, der kriecht denn Polen doch in dem Ar...
Kommentar ansehen
31.01.2010 13:01 Uhr von Alice_undergrounD
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
zum glück is er viel im ausland: da is er wenigstens weit weg o0


el kritiko: "Nach dem triumphalen Sieg in Bayern bei der letzten Landtagswahl dachte ich die würden nun in der Bundespolitik endlich mal den Mist von Rot-Schwarz aufräumen" nich dein ernst oda? o0

[ nachträglich editiert von Alice_undergrounD ]
Kommentar ansehen
31.01.2010 13:12 Uhr von supermeier
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Frage oder Feststellung? Für eine Frage ist es wohl schon lange zu spät.
Kommentar ansehen
31.01.2010 13:13 Uhr von Jaybay
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Fehlbesetzung?Absolut! Natürlich ist der Westerwelle eine Fehlbesetzung, genau so wie die gesamte Regierung!

Freue mich jetzt schon auf die nächsten (Landtags-)Wahlen und noch mehr darüber wenn die Mövenpick-Partei viele Stimmenverluste einfährt...!
Kommentar ansehen
31.01.2010 14:16 Uhr von VinceVega78
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
hat lange gedauert schade nur, dass die ganzen dummen deutschen davor auf den populistischen müll reingefallen sind.

andere frage, wer musste bei den google-ads in dieser news über das angebot für "Gay and Lesbian Cruises" schmunzeln? ;)
Kommentar ansehen
31.01.2010 14:18 Uhr von Der Erleuchter
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Jedes Volk bekommt was es verdient! So verkommen wie unsere Gesellschaft heute ist und so gottlos, da muss uns der Herr doch eine Strafe schicken.
Kommentar ansehen
31.01.2010 14:52 Uhr von TeKILLA100101
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
ich muss gestehen: ich bin fdp wähler. bisher immer aus überzeugung. ich muss zugeben, dass ich mittlerweile auch ein wenig bereue. ich denke die fdp hat schon viele schlaue köpfe (wie andere parteien auch) und die verteten in vielen dingen meine meinung.

aber westerwelle ist wirklich kein geeigneter aussenminister. zumindest bisher nicht...
seine sexuelle orientierung darf da aber trotzdem keine rolle spielen, auch nicht in orientalen oder asiatischen ländern.

er wäre besser in deutschland geblieben und hätte hier ein innenpolitisches amt übernommen...

mal schauen wie es sich weiterentwickelt noch ist nicht aller tage abend....


edit:
noch kurz dazu, ich habe meine zweifel, dass es mit anderen parteien besser laufen würde. von da aus, wir haben eh nur die wahl zwischen pest und cholera...

[ nachträglich editiert von TeKILLA100101 ]
Kommentar ansehen
31.01.2010 15:13 Uhr von Quadflieg
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Kurzzeitgedächtnis der Wähler: Und keiner hat "die" im September 2009 gewählt . Hatten wird das nicht schon mal? 16 Jahre Kohl lassen Grüßen. Die richtigen Grausammkeiten kommen erst nach der Landtagswahl in NRW - wetten? Wer ist in dieser Regierung den keine Fehlbesetzung?
Kommentar ansehen
31.01.2010 16:10 Uhr von shadow#
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Wechselwähler sind Idioten! Ihr könnt die Augen zukneifen, die Finger in die Ohren stecken und dazu "Lalala" singen: Die FDP ist und bleibt immer noch die FDP!
Kommentar ansehen
31.01.2010 17:06 Uhr von Novalis69
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Das war doch von Anfang an klar: Was Westerwelle betreibt ist nichts anderes als die Weiterführung der Politik die in der FDP schon immer so war.
Allerdings, und das muß man Ihm zugute halten, rethorisch gewandt und ein Lügner per Exellence ist er schon immer gewesen. Sein Motto 18+ ging runter wie Öl, bei denen die Wahlprogramme nie lesen und besonders bei Jungwähler. Themen wie mehr Geld vom Netto klingt gut, doch damit waren die Unternehmer und Lobbyisten gemeint, das normale Dummvolk soll gefälligst froh sein, noch ohne Fußfesseln sich ausbeuten zu lassen, schließlich tragen anderswo Sklaven immer so Dinger.
Westerwelle gehört abgeschafft, doch so einfach ist das gar nicht möglich, während jeder Murkser aus dem Betrieb entlassen werden kann, wird er ..na was wohl, umgebettet, bei den selben Bezügen wenn nicht noch besseren.
Er ist nicht nur als Außenminister eine Schande sondern als Person überhaupt - Lügenbaron Westerwave

[ nachträglich editiert von Novalis69 ]
Kommentar ansehen
31.01.2010 17:33 Uhr von snfreund
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
selten: ist mir persönlich eine fehlbesetzung in der regierung so deutlich geworden wie nach der letzten wahl, was westerwelle angeht insbesondere, aber auch ein rösler, brüderle, merkel sowieso, von den anderen habe ich noch nichts gehört

[ nachträglich editiert von snfreund ]
Kommentar ansehen
31.01.2010 18:45 Uhr von Rasputine
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Hinterlader: Wer in der arabischen Welt soll den schon ernst nehmen?
Hoffentlich hat er auf Staatsbesuch immer Wattebäuschchen dabei, im sich im Notfall verteidigen zu können.
Kommentar ansehen
31.01.2010 18:51 Uhr von TeKILLA100101
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Judas II: wir akzeptieren doch auch die araber, wenn sie unser land besuchen (die politiker meine ich), die einen ganzen harem zuhause haben... bei uns ist polygamie auch nicht erlaubt...


wir gestatten es sogar, dass in unserem land nach sitten gelebt wird, die eigentlich sittenwidrig sind. frauen dürfen nicht arbeiten usw... (ja solche familien gibt es hier in unserem land)


und dann sollen wir bzw unser aussenminister danach ausgesucht werden ob er homosexuell ist oder nicht?

jeder mag über homosexuelle denken was er will, aber danach auswählen, ob man für ein amt geeignet ist oder nicht darf nicht sein!

stell dir mal vor du bist auf der suche nach ner neuen arbeit und bekommst die nicht, weil du schwul bist... selbst wenn du deinen job besser machst als jeder andere. das ist diskriminierung vom feinsten...
Kommentar ansehen
31.01.2010 22:20 Uhr von TeKILLA100101
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Judas II: wir müssen uns aber auch nicht vor anderen beugen...

das ist deren problem... es kann nicht angehen, dass man (nur mal angenommen es wäre so) einen menschen nicht in sein amt lässt, obwohl er dort gute arbeit machen würde, nur weil andere länder das nicht wollen!?
wir sollten uns von anderen nicht vorschreiben lassen, was gut für uns ist und was nicht...
und wenn andere länder die beziehung zu uns danach ausrichten, welche sexuelle orientierung unser aussenminister hat, na ich glaub dann wissen wir eh wo wir bei denen dran sind...

wo ist das problem, dass der westerwelle auch in anderen ländern als aussenminister gesehen wird und nicht in erster linie als homosexueller?
Kommentar ansehen
01.02.2010 02:32 Uhr von damagistic
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Was für eine Frage: Der Westerwelle, was hat der eigentlich verloren im Bundestag...ich meine wer Wählt so etwas...?
Kommentar ansehen
01.02.2010 16:31 Uhr von trinito
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Warum ist in der Überschrift ein Fragezeichen? Schwesterwelle ist eine Fehlbesetzung, nicht nur aufgrund seiner sexuellen Orientierung. Sie hat sich aus Machtgeilheit vor der Wahl mit Versprechungen vom Ferkel ködern lassen und bekommt nun die Quittung

Inzwischen ist Deutschland doch für seine "Wechselgeschlechtlichen" Politiker bekannt. Man stelle sich Merkel in einem Herrenanzug vor... ein alter Mann mit Bauch!

Innerhalb der EU verschafft sich Deutschland noch als Zahlarsch etwas Anerkennung. Aber das dürfte auch bald vorbei sein....
Kommentar ansehen
03.02.2010 19:58 Uhr von opheltes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hab aus Strategie die FDP als 2. Stimme gewählt um die CDU zu unterstützen.

Ich bin enttäuscht.

oph.

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?