31.01.10 09:48 Uhr
 3.722
 

Schweiz: Viele Fragen zum Airbus A380 - Kann er im Überschallbereich fliegen?

Nachdem in der vergangenen Woche ein Airbus A380 in Zürich und Genf zu Kurzvisiten landete, blieben einige Fragen unbeantwortet. Die Schweizer Zeitung "Tagesanzeiger" fragte ihre Leser konkret: "Wie schnell fliegt der A380?" und meldete dazu Ergebnisse.

Wie die Zeitung berichtete, erreicht das größte zivile Passagierflugzeug nach Herstellerangaben eine Reisegeschwindigkeit von Mach 0,85, was heißt, dass der "Riesenvogel" mit 85 Prozent der Schallgeschwindigkeit fliegt. Vieles sei unter anderem von der gemessenen Lufttemperatur abhängig.

Bei einer Temperatur von plus 15 Grad würde Mach 1 rund 1.225 km/h entsprechen. Fliegt die Maschine in Reiseflughöhe bei etwa minus 60 Grad, sind dies jedoch "nur" 1.055 km/h. Für die Piloten bedeutend dies, die Geschwindigkeit anzupassen, sonst könnten Druckwellen zu Defekten an dem Flugzeug führen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Schweiz, Frage, Airbus, Geschwindigkeit, Airbus A380, Mach
Quelle: www.tagesanzeiger.ch
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.01.2010 10:09 Uhr von Jlaebbischer
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Interessant: Dachte immer, Mach sei ein fester Wert. Dass der aber je nach Witterung unteschiedlich sein kann, ist mir neu. Wieder was gelernt.
Kommentar ansehen
31.01.2010 10:37 Uhr von swanson
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Korrektur: Der A380 kam nicht zur Kurzvisite, sondern zu Testzwecken ob er auf diesen Flughäfen regelmäßig eingesetzt werden kann.

Dies wird wahrscheinlich nun auch so sein.
Kommentar ansehen
31.01.2010 11:02 Uhr von bigbrain666
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Oh man, Autor wieder eine News mit einer Überschrift die mehr heiße Luft als alles andere ist. Die Frage hat niemand gestellt, und 85% ist deutlich unter 100%, egal ob in Bodenhöhe oder nicht.
Kommentar ansehen
31.01.2010 11:04 Uhr von DaKarl
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
joa: Da gilt es wirklich aufzupassen.
Ein großes Hindernis beim durchbrechen der Schallmauer war ja auch, ein Flugzeug zu konstruieren das die Schockwellen die dabei entstehen überhaupt aushält.
So nem Vogel wie dem A380 würds wahrscheinlich die Flügel abreissen...
Kommentar ansehen
31.01.2010 11:04 Uhr von dr.b
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
die Milchmädchen die angegebene Höchstgeschwindigkeiten bzw. Reisegeschwindigkeiten erreicht der Vogel sowieso nicht in Bodennähe...jegliches Deuteln ist daher lächerlich....bei etwas über 900 Km/h ist sowieos schluß.... auch in höchsten höhen bei tiefsten Temperaturen...er kann es nicht...punkt.
Der A380 ist gar nicht als Just-Sub-Sonic-Cruiser o.ä.ausgelegt.
Vermutlich wird das lustige Völkchen demnächst per Volksabstimmung die Schallgeschwindigkeiten festlegen.

[ nachträglich editiert von dr.b ]
Kommentar ansehen
31.01.2010 12:03 Uhr von FlatFlow
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die Frage ist doch: ob es rentabel ist mit Schaltgeschwindigkeit zu reisen, außerdem ob man 30 min. früher oder später ankommt ist doch egal, solange der Preis stimmt.
Keiner wird hier ~100€uro oder gar mehr zahlen, nur damit er mit Schallgeschwindigkeit reisen kann.
Preis/Leistung muss stimmen und natürlich auch die Flugzeug Effizienz, das heißt, Verbrauch/Passagier.
Kommentar ansehen
31.01.2010 12:30 Uhr von hitzi
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@Jlaebbischer: Die Schallgeschwindigkeit ist auch fest. Hier werden nur zwei unterschiedliche Geschwindigkeiten vermischt. Einmal gibt es die Geschwindigkeit über Grund - dabei spielen, wie in der News geschrieben, die Höhe/Luftdichte und der Wind eine Rolle. Deshalb können diese Geschwindigkeiten variieren. Dem Flugzeug selber interessiert aber nur die Geschwindigkeit im Verhältnis zur umgebenen Luftmasse. Einfaches Bespiel:
Ein Segelflugzeug fliegt mit etwa 80km/h. Die Luftmasse bewegt sich wegen Gegenwind dem Flugzeug mit 20km/h entgegen. Das ergibt eine Geschwindigkeit von 60km/h über Grund (80km/h - 20km/h) und trotzdem bewegen sich die Luftteilchen mit 80km/h um das Flugzeug. Fliegt das Flugzeug nun so, dass der Wind (20km/h) von hinten kommt (Rückenwind), dann bewegt sich das Flugzeug bei 80km/h über Grund allerdings mit 100km/h. Im extremen Fall kann man bei starken Wind mit einem Segelflugzeug in der Luft "stehen bleiben" und evt. sogar Rückwärts fliegen - immer im Verhältnis zum Boden.
Kommentar ansehen
31.01.2010 13:56 Uhr von Jlaebbischer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Flatflow: Dike Concorde war ein Überschalljet. Und meines Wissens auch sehr beliebt, aber wohl zu teuer. Die Katastrophe mit einem der Jets vor ein paar Jahren war sicher nicht der einzige Grund, warum die Jets ausgemustert wurden.

@hitzi, danke für die Infos. Das mit Rückwärts fliegenden Flugzeugen kante ich bisher nur aus einer Doku, wo über ein Air Force-Programm aus dem 2. WK berichtet wurde, Bomber aus extremen Höhen operieren zu lassen. Dort hat man dann zufällig die Jet Streams entdeckt, wenn ich das noch richtig in erinnerung habe. Da hatten die Piloten sich nämlich gewudert, warum sie dem Ziel nicht näherkamen.
Kommentar ansehen
31.01.2010 17:28 Uhr von Eddy86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schallgeschwindigkeit: @1984:

Die Schallgeschwindigkeit hängt sehr wohl von der Temperatur ab. Und die Zahlenwerte aus der News scheinen auch soweit in Ordnung, wenn man es mal mit Wikipedia vergleicht.

Mach gibt die Geschwindigkeit im Verhältnis zur Schallgeschwindigkeit im umgebenden Medium an. Für Gase ist diese in guter Näherung proportional zur Wurzel der Temperatur.

Das die maximal erreichbare Höchstgeschwindigkeit von der Flughöhe abhängt (unterschiedliche Luftdichte, und daher unterschiedlicher <<Luftwiderstand>>), wurde doch nirgends angezweifelt, es ging nur um die Schallgeschwindigkeit, und nein, diese ist nicht konstant. ;-)

[ nachträglich editiert von Eddy86 ]
Kommentar ansehen
31.01.2010 18:44 Uhr von Falap6
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eddy86 hat Recht: Die Schallgeschwindigkeit ist definitiv u.a. temperaturabhängig.

Sehe auch kein Problem mit der News. Die A380 darf, wenn ich das richtig verstanden habe, maximal 85% der Schallgeschwindigkeit fliegen, d.h.wenn man unter best. Verhältnissen fliegt muss man evtl. langsamer als möglich fliegen, um diesen Sicherheitsbereich einzuhalten.
Kommentar ansehen
01.02.2010 13:24 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gahts no? wenn so ein Ding die Schallmauer zu brechen versucht, zerbricht es.
Absturz mit 800 toten Passagieren und ein paar Tausend Toten beim Aufschlag auf dem Boden wenn es in unseren überbevölkerten Gebieten passiert

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?