31.01.10 09:38 Uhr
 1.191
 

USA: Lehrerin (37) verführt 14-jährige Schülerin - Knutschfleck überführt sie

Aufgrund eines Knutschfleckes ist der sexuelle Missbrauch durch eine Lehrerin an einer 14-jährigen Schülerin in den USA ans Licht gekommen. Die 37-jährige Lisa G. wurde Freitag verhaftet, weil sie die 14-jährige an Brust und Hintern angefasst und geküsst hatte.

Die Mutter des Opfers wunderte sich über einen Knutschfleck am Nacken ihrer Tochter und fragte nach. Daraufhin erzählte die Tochter ihr von dem Missbrauch, der zwischen dem 4. und 9. Januar stattgefunden hatte.

Die Lehrerin arbeitete an der James Madison High School, die in letzter Zeit schon mehrfach wegen Sexskandalen aufgefallen war.


WebReporter: Johannes_3_16
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haft, Schüler, 14, Lehrer, Missbrauch, Knutschfleck, James Madison High
Quelle: www.nydailynews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter
BGH-Urteil: Ex-Polizist zerstückelt Mann - Lebenslange Haft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.02.2010 13:56 Uhr von HardLuckHero
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
YAAH BETEN WIR: Kommt alle mit, wir beten nun eine Runde:

Oh Fürst der Finsterniss, nimm diese schreckliche Seele zu dir, lass sie im Höllenfeuer verbrennen, bis das Sie ihre Tat bereut, wenn sie die Tat bereut hat, lassen wir sie von den Geiern fressen... Amen "-.-

(sorry, aber das musste sein, mich nervt einfach sein ständiges: "Lasst und gemeinsam für das Opfer beten")

PS: bin KEIN Satanist
Kommentar ansehen
01.02.2010 16:34 Uhr von psycoman
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@HardLuckHero: Wieso, dein Text ist doch in Ordnung, denn Johannes hat nicht gesagt zu wem wir gemeinsam beten sollen, oder? :-)

Tja, zur Lehrerin fordere ich hiermit, dass ihr die Muschi zugenäht, sie brutal gefoltert wird, dann im Gefängnis die Seife aufheben darf und anschließend hingerichtet wird.

Soetwas ähnliches kommt bei dem Thema ja immer.

Naja, ich denke, ab in den Knast reicht aus.
Hier war es ja wohl unfreiwllig, also Mißbrauch, der auf jeden Fall bestraft gehört.

Was für eine haderlumpin und Sittenstrlochin. Das ist ja mal ein handfester Skandal!
Sich in schamverletzenderweise... ach ne, dass war wer anders.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter
US-Schüler für neues Waffenrecht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?