31.01.10 09:30 Uhr
 17.655
 

Schweiz: Bordelltester finden Sex ohne Kondom besser

In der Schweiz verzichten Prostituierte immer häufiger auf ein Gummi beim Geschlechtsakt mit einem Freier.

Selbsternannte Tester von Bordellen und leichten Damen finden dies sogar gut und benoten die Prostituierten für Sex ohne Gummi besser.

Hinter vorgehaltener Hand wird jedoch vermutet, das die Tester geschmiert werden, um bessere oder schlechtere Bewertungen abzugeben. Die Schweizer Aids-Hilfe ist empört über solche Benotungen und ist der Ansicht, dass die Damen damit in ihrer Entscheidung zum Schutz beeinflusst werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Sex, Schweiz, AIDS, Kondom, Bordell, Tester
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stars tragen nun Underboob: Unterer Busen lugt aus knappen Tops hervor
Bad Kissingen: Schuldirektor will Käppis und Jogginghosen verbieten
Phänomen Oktoberfest-Porno - Viele Filme im Netz: Die Hintergründe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.01.2010 09:59 Uhr von MpunktWpunkt
 
+25 | -4
 
ANZEIGEN
Ich auch: mfg
Kommentar ansehen
31.01.2010 10:11 Uhr von NewsJunky
 
+29 | -7
 
ANZEIGEN
Hört sich an: wie russisches Roulette und sollte verboten werden.
Kommentar ansehen
31.01.2010 10:20 Uhr von White-Tiger
 
+51 | -1
 
ANZEIGEN
hmm: Naja der Sex ist bestimmt besser, aber aufjeden fall gefährlicher, wer sich dadrauf einlässt ist aber selber schuld :/!
Kommentar ansehen
31.01.2010 10:38 Uhr von CrazyTitan
 
+52 | -4
 
ANZEIGEN
ich würde ums: verrecken nicht mit einer prostituiere ohne gummi schlafen ...
Kommentar ansehen
31.01.2010 10:55 Uhr von LimLim
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
jaja man sollte sogar bei Oral nich auf Gummi verzichten!
Herpes oder Hepatitis ist da auch ne Möglichkeit.
Also wenn man sich schon eine "von der Straße" holen muss, dann wenigstens anständig verhüten.
Das is echt krank!
Kommentar ansehen
31.01.2010 11:44 Uhr von mp3warrior
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Finde nur ich das Wort "Dirne" lustig? :-D
Naja, wer so blöde ist... Da wird sich HIV ja verbreiten wie ein Lauffeuer. Wenn aber die Männer dann noch ihre Frauen (falls sie welche haben) anstecken wird es in der Schweiz echt kritisch!

Und da motzen die über die Deutschen ;-) Ob die polnischen Dirnen dort auch Schweizerdeutsch sprechen? ;-D
Kommentar ansehen
31.01.2010 12:19 Uhr von syndikatM
 
+10 | -11
 
ANZEIGEN
das ist doch albern: eine flasche wasser nach dem sex reicht völlig. das spült die krankheitserreger auf natürlichem weg runter. kondome können ruhig verboten werden.
Kommentar ansehen
31.01.2010 13:17 Uhr von xenonatal
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Ist HIV: jetzt die Abkürzung für H artz IV oder wie ?

Das Leben ist sowieso eine Krankheit,
die früher oder später 100%ig zum Tode führt.

Lasst die, die früher wollen, doch ziehen.
Reisende soll man nicht aufhalten.

Und ohne Gummi ist es doch schöner.
Aber halt auch gefährlicher.

Lebe stehts gesund - verzichte auf alle Annehmlichkeiten -
und zur Belohnung bekommst du halt doch Krebs oder hast einen
Autounfall, Herzinfarkt usw.

Oder finde ein gutes Mittelmaß und geniesse das Leben.

Prost!
Kommentar ansehen
31.01.2010 13:21 Uhr von xenonatal
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
@aspartam_gift: Du scheinst etwas homophob veranlagt zu sein.
Und du hast ein komisches Verhältnis zu deinem Samen.
Oder haben nur andere "Rotze" und du flüssiges Gold ?
NmM
Kommentar ansehen
31.01.2010 15:02 Uhr von makabere_makkaroni
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Es muss ja nicht gleich Aids sein, Syphillis,
Tripper,
Geschlechtsherpes,
Feigwarzen

und viele and andere Unannehmlichkeiten bietet ungeschützter Sex. Da kann der noch so gut sein - ohne Gummi, ohne mich!

In einer festen Beziehung sind Geschlechtskrankheiten kein Problem, aber wenn man seinen Penis mal hier, mal da reinsteckt, ist sich nicht zu schützen "fürs Gefühl" einfach dumm.
Kommentar ansehen
31.01.2010 16:17 Uhr von xenonatal
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@Judas II: "welcher mann will bitte in kontakt mit der wichse anderer kommen?"

Nach deiner Definition wohl nur Schwule oder ?
Was machen die denn dann aber in der Frau ?
Also wer soetwas sooo übertrieben sieht ist mEn homophob.
Reicht dir die Erklärung ?
Kommentar ansehen
31.01.2010 17:13 Uhr von xenonatal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Judas II: Meine Anmerkungen bzogen sich ja auch auf das Posting von aspartam_gift
Ich ging davon aus das du es gelesen hast da du ja geantwortet hast.
Vielleicht verstehst du es ja jetzt besser.

aspartam_gift ist für mich homophob da er etwas schwules sieht wo ja kaum was schwules sein kann.


[ nachträglich editiert von xenonatal ]
Kommentar ansehen
31.01.2010 17:45 Uhr von Doc_Finkelstein
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich find Sex ohne Kondom auch besser. Ich find auch Autofahren ohne anhalten bei Rot besser, ich hasse diese Warterei.
Anschnallgurte mag ich übrigens auch nicht.
Ich fänd´s auch toll, neben den Wellensittichen noch eine Katze zu haben (mag Katzen).
Offenes Feuer ist auch gemütlicher als Heizung.

Mag so vieles nicht, aber lieber ein kleines, notwendiges Übel als schwerwiegende Folgen aufgrund von Faulheit, Bequemlichkeit und "immer alles so haben wollen wie ich es so will."

btw. ich fand aspartams Beitrag nicht schwulenfeindlich.
Wie wäre es denn, wenn ich rausfände, mein Kerl ginge zu einer Prostituierten und nutzt kein Kondom. Wenn ich es eklig finde, dass er in einer anderen Frau steckte, bin ich also auch Homophob und wenn ich es noch ekliger finde, weil da vorher schon drei andere ihre Reste hinterlassen habe, bin ich wahrscheinlich lesbisch, weil mir ja die Spermareste anekeln?!

Das hat doch nichts mit sexueller Gesinnung zu tun. Wer mag schon abgestandene Körpersäfte von Fremden, egal ob Speichel, Sperma, Scheidenflüssigkeit oder Rotze? Kein Wunder, dass ich auf political correctness pfeife, wenn das jetzt schon solche Auswüchse annimmt.

"Du findest altes Sperma fremder Männer bäh, also bist Du schwulenfeindlich" *lach* ist ja nicht irgendwie albern oder so.
Kommentar ansehen
31.01.2010 18:14 Uhr von xenonatal
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Doc_Finkelstein: Wer hat denn was von schwulenfeindlich geschrieben ?
Wenn du nochnichteinmal weisst was homophob bedeutet, solltest du darauf auch keine Kommentare aufbauen.
Kommentar ansehen
31.01.2010 23:53 Uhr von Doc_Finkelstein
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@xenonatal: Jaajaaa... das Übliche.

Da kann man 100 verschiedene gute Argumente für eine Sache bringen, wenn man auf wen trifft, der meint 101x dasselbe sagen zu können bestätige seinen Punkt, weil´s ja mehr ist, kann man sich die Diskussion sparen.

Davon ab, ich denke, eine Diskussion zum Thema Euphemismen spare ich mir.

Außerdem ist es nicht mein Problem, dass Du nicht differenzieren kannst, wenn man von einem Oberbegriff zum Unterbegriff wechselt, und vom Fachbegriff zum gängigen Begriff wechselt. *schulterzuck*

Naja, wenn Stammtisch mit political-correctness-Hysterie gepaart wird, was will man erwarten.
Kommentar ansehen
01.02.2010 01:30 Uhr von sorano
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zertifikate für Sex ohne Gummi: Liest man den ausführlichen Bericht unter http://www.blick.ch/... geht hervor, dass es sich um Oralsex ohne Gummi handelt, nicht um Geschlechtsverkehr ohne Gummi. Da gibt es einen grossen Unterschied! Die Bordelltester tummeln sich im Forum http://www.6profi-forum.ch und der Cheftester ist laut Blick in der Führungsetage des Finanzdepartements der Stadt Zürich anzutreffen. Was für eine Doppelmoral :-)
Kommentar ansehen
01.02.2010 01:37 Uhr von sorano
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zertifikate für Sex ohne Gummi: Wenn man den ausführlichen Bericht vom Blick liest http://www.blick.ch/... geht es eigentlich um Oralsex ohne Gummi, nicht um Geschlechtsverkehr ohne Gummi. Das ist ein grosser Unterschied! Oralsex ohne Gummi ist heute in fast allen Sexclubs gängige Praxis, also nichts neues. Die Bordelltester tummeln sich im Forum http://www.6profi-forum.ch und der Cheftester ist in der Führungsetage des Finanzdepartements der Stadt Zürich anzutreffen, wie aus dem Bericht vom Blick hervorgeht. Was für eine Doppelmoral :-)
Kommentar ansehen
01.02.2010 06:10 Uhr von Flexi_der_Reflektor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@xenonatal: Schließe mich Judas II und Doc Finkelstein völlig an! Was beim Barte Jehovas ist so erstaunlich daran, mit dem Restsperma eines anderen Mannes in der Kluft einer fremden Nutte nicht in Berührung kommen zu wollen? Ihn homophob zu nennen, nur weil er ein deiner Meinung nach offenbar "gestörtes" Verhältnis zu anderer, FREMDER Leute sexuellen Säften hat (ekelhaft und vor allem gefährlich!!!), finde ich.... wie drück ich das jetzt diplomatisch aus.... weit hergeholt?!!
Kommentar ansehen
01.02.2010 21:31 Uhr von xenonatal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Flexi_der_Reflektor: Na dann schliess dich mal Judas II und Doc Finkelstein an.
Damit bezeugst du nur, dass auch du einfache Sätze nicht verstehen kannst wie diese beiden Spezies.
Das homophob bezog sich NICHT darauf mit fremden Sperma
in Kontakt zu kommen, SONDERN dass > aspartam_gift < dies als schwul bezeichnet ! Und das obwohl es darum ging das dies in/an einer Frau vonstatten geht ! Wenn jemand darin (hetrosexueller Kontakt!) etwas schwules sieht, dann ist der für mich homophob (Angst vor homosexuellem), möglicherweise auch schwulenfeindlich, was ich aber nicht meinte.
Na mal sehen wer es jetzt wieder nicht verstehen will.
Kommentar ansehen
02.02.2010 11:13 Uhr von Flexi_der_Reflektor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@xenonatal: Nachdem du in deiner Antwort auf Doc Finkelstein geschrieben hattest "Wer hat denn was von schwulenfeindlich gesagt?" mit der nachträglich offensichtlichen Begründung, dass du den Begriff "homophob" so eng und wortwörtlich ausgelegt hast, dass das von ihr benutzte "schwulenfeindlich" da für dich nicht einmal mehr reinpasst, bin ich davon ausgegangen, dass du dich mit "homophob" nicht auf aspartams Aussage bezogen hast das wäre "schwul", sondern fälschlicherweise (da das dann ja korrekt "Anthropophobie" wäre) auf eine allgemeine Angst vor dem direkten Kontakt mit anderen Menschen. Was mir eh ein bisschen komisch vorkam, aber so habe ich das dann halt missinterpretiert. Mir deshalb vorzuwerfen ich könne nicht einmal einfachst Sätze verstehen, nur weil du eine etwas pedantische Auslegung des Wortes "homophob" angewendet hast, ist einfach nur überheblich und arrogant. Und schreib jetzt in einer Antwort bitte nicht, dass "Homophobie" wörtlich übersetzt "Mannangst" heißt. Denn das weiß ich (surprise surprise, jemand anderer als du weiß auch einmal etwas). Doch er wird im allgemeinen Sprachgebrauch als synonym für schwulenfeindlich benutzt; und das zurecht, denn Homophobie im eigentlichen Sinn seiner Bedeutung bedingt in garantiert mindestens 90% aller Fälle eine daraus resultierende Schwulenfeindlichkeit.

Ich habe- um auf meinen Vorwurf der Überheblichkeit und Arroganz zurückzukommen und auch wenn ich keine weiteren Beiträge von dir kenne bzw. mich an welche erinnern kann- außerdem den Eindruck, dass du einer jener entbehrlichen Leute bist, die egal zu welchem Thema stets meinen, sich von der gemeinen Masse durch Oberlehrerhaftigkeit und sachliche "Objektivität" und Distanziertheit abheben zu müssen, und koste es auch die Logik der eigenen Argumentation. Notfalls kann man seine Aussagen durch Verwirrung des Diskussionsgegners immer noch so drehen, dass sie trotzdem richtig waren. Bescheidenheit und Fähigkeit zur Selbstkritik und Reflexion dürften nicht deine größten Stärken sein. Bist du im Brotberuf eventuell Anwalt oder Politiker?

[ nachträglich editiert von Flexi_der_Reflektor ]
Kommentar ansehen
02.02.2010 11:59 Uhr von xenonatal
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Flexi_der_Reflektor: Schön das du deinen Fehler eingesehen hast.
Um auf deine abschliessende Frage zu antworten: Nein - bin ich (noch) nicht ;-)

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jetzt ziehen sich Prominente nackt im Fernsehen aus
Wien: Amokfahrt und "Allahu Akbar"-Rufe
Frankfurt/Main: Polizei hat Kontrolle über Bahnhof verloren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?