31.01.10 09:25 Uhr
 2.732
 

Nach Teenager-Rauswurf aus dem Zug: Schaffnerin wurde abgemahnt

Wie ShortNews bereits berichtete, hatte eine Schaffnerin ein 16-jähriges Mädchen aus dem Zug geschmissen, weil ihr zwei Euro für das Ticket fehlten.

Die Schaffnerin entschuldigte sich nun gemeinsam mit ihrem Arbeitgeber, der Deutschen Bahn, bei der Familie. Das Mädchen bekam einige Geschenke zum Trost, wie eine Flasche Wein. Sie hätte jedoch lieber ein Monatsticket erhalten.

Die Schaffnerin wurde für ihr Verhalten von der Bahn abgemahnt und verliert nicht ihren Arbeitsplatz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Zug, Teenager, Ticket, Geschenk, Rauswurf, Abmahnung, Schaffner
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Daesh setzt vermutlich Senfgas gegen US- und irakische Soldaten ein
Ägypten: Katastrophe an der Küste - Mindestens 162 Flüchtlinge ertrunken
Brandenburg: Dutzende Ortsschilder mit rechten Parolen beklebt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.01.2010 09:49 Uhr von shathh
 
+27 | -2
 
ANZEIGEN
Ne Flasche Wein? Allein daran merkt man schon, dass es denen kein Stück Leid tut.
Kommentar ansehen
31.01.2010 10:06 Uhr von D0M3
 
+18 | -5
 
ANZEIGEN
mich sind da einige Sache unverständlich an der gesamten Situation:

Warum schenkt man dem Kind eine Flasche Wein?

Warum stellt sich die Bahn hin, als wäre die Schaffnerin die einzige Übeltäterin? Die Bahn hat Kontrolleure, die als Fahrgäste mitfahren und die Schaffner überwachen. Es gibt Dienstanweisungen, woran sich die Schaffner zu halten haben. Und darin steht dann auch, dass Leute, die sich kein Ticket leisten können aus dem Zug geschmissen werden sollen. Zeigen die Schaffner Herz und lassen den weiter mitfahren, und ein Kontrolleur bekommt das mit, ist der Schaffner fast schon seinen Job los.
Die Frage ist ja: Warum häufen sich in den letzten Monaten erst die Nachrichten über rausgeworfene Kinder aus dem Zug? Wäre alles schon seit Jahren gängige Praxis, wäre das ja schon früher passiert. Damals durften die Schaffner aber noch Herz zeigen und zumindest selbst entscheiden, ob jemand weiter mitfahren darf oder nicht.
Das Problem mit den rausgeschmissenen Kindern haben für mich am wenigsten die Schaffner zu tragen, viel mehr ist der Bahnvorstand mit seinem Vorschriften und der Überwachung der eigenen Mitarbeitern für die Missere verantwortlich. Nur man redet sich da gerne und schnell aus der verantwortung. Den letzten beißen eben dann die Hunde.
Kommentar ansehen
31.01.2010 10:12 Uhr von chip303
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn die Bahn sich hätte wirklich entschuldigen wollen, wäre n Jahresticket, nicht übertragbar, auf allen Strecken zweiter Klasse ausser ICE ja wohl drin gewesen.

Ne Flasche Wein, n paar Blumen, n Schreiben mit dem man sich den Allerwertesten abwischen kann und n bisschen anderen Kram aus der Merchandising-Abteilung, dass ist für mich keine Entschuldigung...
Kommentar ansehen
31.01.2010 10:16 Uhr von MrFloppy89
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
Die Schaffnerin wäre so oder so das dumme Schwein gewesen. Entweder, sie schmeißt das Kind raus und ist dafür "nmenschlich" - oder sie lässt das Mädchen im Zug drin und bekommt dafür ebenfalls einen Anschiss.

Egal wie, die Schuldige ist sie sowieso.
Kommentar ansehen
31.01.2010 10:25 Uhr von brainbug1983
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ne Flasche Wein für ne 16 Jährige? lol
Ich weiss ja nicht wer sich sowas ausdenkt, aber da gibts mit sicherheit sinnvolleres...

@MrFloppy89
Ich befürchte du hast mit deiner Aussage recht!
Kommentar ansehen
31.01.2010 10:43 Uhr von DirtySanchez
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
hm so züchtig sich die bahn umotivierte und gleichgültige mitarbeiter heran, die aus angst vor konsequenzen garnichts mehr selber entscheiden.
Kommentar ansehen
31.01.2010 10:57 Uhr von BeClean
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
haha: Die überlegen sich, keine Betrunkenen bzw kein alk in der Bahn zu dulden... und die Alte schenckt der nen Wein.
Weil man mit 16 ja für gewöhnich hin und wieder mal n Glas Wein trinkt wa haha

Das immer die Weiber einen auf hart machen müssen, als Kontrolleur, bei der Bullerei oder sonst wo, ätztend. Direkt klatschen leute, nichts gefallen lassen.
Kommentar ansehen
31.01.2010 11:14 Uhr von baerenmama57
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
und das in deutschland: sowas darf und sollte doch bei uns nicht passieren mann könnte doch auch maL EIN AUGE ZU DRÜCKEN und nicht gleich auf sein rechtt setzen deutschland sollte vie viel cooler werden und nicht alles so eng sehen
Kommentar ansehen
31.01.2010 11:18 Uhr von PeterLustig2009
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
OMG: Sehr lsutig wie ein Schmierblatt wie die Bild direkt zeigt dass bei den Päsenten eine Falsche Wein dabei war. OMG

Und hier wird gleich ein Jahresticket gefordert. Kennt ihr eigentlich den wahren Sachverhalt??

DIe Kleine hatte die Wahl zwischen 40 Euro wg erhöhtem Fahrtpreis (üblich bei solchen Dingen) oder eben aussteigen. Wenn sie sich weigert die Personalien aufzunehmen ist sie selbst schuld wenn sie aussteigen muss. Und der Bahnhof ist nciht so klein, dass man sich da nirgendwo aufwärmen kann. 2 Minuten vom Bahnhof entfernt ist ein Restaurant wo man hätte hingehen können, das Bistro im Bahnhof hat bis 2 Uhr morgends auf, aber nein di ekleine msuste eine ganze Stunde alleine in der Kälte stehen *kopfschüttel*

Und dass die Bahn sowas fördert kann echt nur von jemanden kommen der keine Ahnung hat. In den Regeln der Bahn steht ganz klar drin dass Jugendliche bis 18 nicht aus dem Zug geworfen werden dürfen. ABer klar die Bahn ist schuld. Das Hassbild eines jeden Bürgers :)

Und jetzt trollt weiter und vergesst das rote Minus nicht


P.S.: Und mit 16 ne Flasche Wein ist ja so verwerflich, die trinkt doch bestimmt nie Alkohol. Und die verpasste Chemieklausur ist bestimmt ein Weltuntergang für sie.
Kommentar ansehen
31.01.2010 11:29 Uhr von Jaecko
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Klasse, Deutsche Bahn. Wird ja immer besser.
Erst Minderjährige aussetzen und dann noch auf den Jugendschutz betr. Alkohol pfeifen...
Weiss schon, wieso ich mit dem Laden nie fahr.
Kommentar ansehen
31.01.2010 11:35 Uhr von elknipso
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Chief-Thunder: Mit so einem intelligenten Kommentar passt Du wirklich perfekt in das das Bild des typischen Bild-Lesers...
Kommentar ansehen
31.01.2010 11:45 Uhr von SchnaggelZ
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Soweit Ich informiert bin ist der Konsum von Bier und Wein ab 16 erlaubt. Zumindest ist mir keine Änderung diesbezüglich bekannt. Demnach ist es wohl eher nen Standart-Geschenk Päckchen, und da sie dem Gesetz nach auch mit dem Wein was anfangen könnte, ist er halt dabei.

Finds irgendwie komisch, wie manche Leute hier was von "Auge zudrücken" erzählen. Wenn man halt net genug Geld hat, um diese oder jene Dienstleistung in Anspruch zu nehmen, dann ist das nunmal so. Wenn man dann dennoch mitfahren dürfte, dann ist das sehr nett und ich würde mich mich bedanken. Aber andersrum eine Entschuldigung zu erwarten, dafür, dass ich den Preis net zahlen konnte und aus eigener Konsequenz dann aussteigen musste, da ich auch die notwenigen 40 Euro nicht zahlen wollte, finde ich ziemlich dreist. Mit 16 Jahren kann ich erwarten, dass jemand auch mal nach hause kommt, sich selbst aufwärmt und so weiter. Dazu gehe ich einfach mal von aus, dass so ziemlich jeder/jede 16 jährige heutzutage ein Handy hat. Sollte also auch net so schwer sein, sich bei Eltern zu melden.

Aber natürlich ist die Schaffnerin schuld daran, dass das arme Mädel nicht für weniger als den normalen Fahrpreis fahren konnte.
Kommentar ansehen
31.01.2010 12:02 Uhr von Molotov_HH
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
mal ganz ehrlich! das arme mädchen musste ne stunde an einem bahnhof warten...
wenn ich überlege wie oft ich mit 16 am anfang meiner lehre
abends zu fuß gehen musste weil mir 40 pfennig fehlten..
das ganze ist total überzogen!!wer feiern,trinken und ein engelchen spielen kann der kann auch mal ne stunde warten..
aber sie hat was fürs leben gelernt...das man sich im winter warm anziehen muss und sich geld für die rückfahrt aufbewahrt.
natürlich ist es falsch ein "kleines"mädchen einfach aus dem zug zu schmeißen aber da so ein drama draus zu machen!!
was kommt als nächstes??:
""14 jähriger junge bricht sich bei einem fahrradsturz den arm""mehr dazu gleich nach der werbung....

wenn sie jetzt ne jahreskarte bekommen hätte dann würden das alle anderen auch machen ;-)

[ nachträglich editiert von Molotov_HH ]
Kommentar ansehen
31.01.2010 12:07 Uhr von ErwinAnroechte
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
abmahnung??? das "girlie" hatte kein ticket . (punkt)
Kommentar ansehen
31.01.2010 12:44 Uhr von Red-Bull187
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Dome: junge erst ab wenn man über 18 ist kann man rausgeschmissen werden checkt es denn hier keiner ??????????????????????normaler weisse wär ein 40er fällig meine fresse
Kommentar ansehen
31.01.2010 12:54 Uhr von CrazyWolf1981
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Man muss aber schon überlegen: wenn die Bahn sich auf den Punkt stellt, unter 18 fliegt keiner aus dem Zug, kauft irgendwann keiner mehr ein Ticket. Warum auch, wenn doch nix passiert.
Vielleicht wäre eher ne andere Lösung besser als aus dem Zug zu schmeißen. 60 € Strafe wie hier bei den Straßenbahnen auch. Personalien aufnehmen und gut is. Wenn das nich geht oder das Kind sich weigert, am nächsten Bahnhof der Polizei übergeben. Möglichkeit geben im Nachhinein noch eine (eventuell vergessene) Monatskarte nachzuzeigen. Is mir auch mal passiert damals.
Ich finde die DB sicher auch nicht so toll. Aber das was hier einige betreiben is einfach Diebstahl. Wenn mir im Laden Geld fehlt kann ichs net trotzdem mitnehmen.
Je mehr die DB durchgehn lässt, um so schlimmer wird es mit den Schwarzfahrern werden, weil die Hemmschwelle immer kleiner wird.
Kommentar ansehen
31.01.2010 14:25 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Sijamboi: Bei allem Respekt, einem 16 jährigen Mädel eine Flasche Wein zu schenken ist nicht verwerflich.

Das Mädel wird mit Sicherheit am WOchenende auf der ein oder anderen Party Alkohol konsumieren und wen sie ihr nen Plüschtiger geschenkt hätten, wär es uach falsch gewesen. Und iM Grunde genommen zählt die Geste an sich und fertig.

Sonst kann sie den Wein ja der Mutter geben und sich über den Picknickkorb freuen und mit dem Wochenendticket ihre Freunde beglücken.

Hier wird mal wieder gegen die Bahn gehezt, ohne auch nur nachzudenken
Kommentar ansehen
31.01.2010 14:38 Uhr von KingPiKe
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Jetzt muss sich die Bahn dafür entschuldigen, dass das Mädel schwarz gefahren ist?
Kommentar ansehen
31.01.2010 15:45 Uhr von TeleMaster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wein?! Eine Flasche Wein für eine 16jährige? Auch wenn es gesetzlich vielleicht in Ordnung gehen mag, aber was kommt als nächstes? Passierts einem Knaben, bekommt er wohl ´ne Flasche Bier...
Kommentar ansehen
31.01.2010 16:58 Uhr von HansGünter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was habt ihr alle: probleme mit dem wein? sie ist 16 also ist es schonmal legal und weiterhin glaube ich nicht das keiner von euch vor seinem 18. lebensjahr alkohol getrunken hat...
Kommentar ansehen
02.02.2010 14:07 Uhr von Hausdetektiv
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer weiss wie frech die war Schade das es dann nicht Erlaubt ist,mal seine Hand ausrutschen zu lassen.Danach folgt auch keine Anzeige,sondern der Vatter der dummen schickse klatscht ihr auch nochmal eine breit.
Hat damals keinen geschadet..nur heute..da ist es ja sooooo schlimm.Soll sie sich doch mit dem Wein besaufen und auf den Gleisen landen^^ Ok,auch ne gute Idee :D

@tyros3: Dich würd ich erst garnicht mitfahren lassen,ausser du hast migrationsbonus...sonst bin ich ja wieder der böse böse nazi..
Kommentar ansehen
09.02.2010 11:30 Uhr von arlene
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jetzt: macht doch mal einen Punkt, das war 1 Geschenk von mehreren und ne Flasche Wein ist da nicht das schlechteste...
Kommentar ansehen
22.02.2010 21:42 Uhr von Ausland
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Anstiftung zum Alkoholmissbrauch: die Bahn ist so sche......
Kommentar ansehen
25.02.2010 13:38 Uhr von DarioBerlin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man hier in Berlin beim Schwarzfahren erwischt wird, bekommt man eine Überweisung von 40 Euro in die Hand gedrückt und darf weiter fahren.

So hätt ich das geregelt.

Man darf hier mal nicht den Täter zum Opfer machen. Mit 16 Jahren ist man alt genug um zu Wissen, daß man sich eine Fahrkarte kaufen muß. Daraus dann noch einen Skandal zu machen ist mehr als Frech. Der Geschenkkorb war eigentlich mehr für die Bild und Shortnews Leser, welche ewig gegen große Konzerne wettern und nur einen Grund suchen die Bahn mal wieder zu diffamieren.

Unsere Gesellschaft funktioniert nun aber mal über Geld, kein Mensch würde sich eine Fahrkarte kaufen, wenn er es nicht müßte !

An Stelle der Bahn hätt ich ihr noch nicht mal den Geschenkkorb geschickt. Hier zeigt sich aber mal wieder wie Scheiße das ist mit der Masse zu schwimmen. Derjenige der das angeleiert hat ist ein Idiot ohne menschliche Größe und die Sekretärin welche diesen Geschenkkorb kaufte, ´ne mächtig dumme Nuss.

Was die Kleine angeht, da kann man mal wieder sehen, Frech kommt weiter. Damit hat sie jetzt was echt blödes für die Zukunft gelernt.

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flüchtlingsgipfel: Merkel will schnelle Abschiebungen
Irak: Daesh setzt vermutlich Senfgas gegen US- und irakische Soldaten ein
Kanzlerin Merkel empfiehlt Reisen in die arabische Welt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?