30.01.10 17:54 Uhr
 216
 

Ex-SPD-Kandidatin Andrea Ypsilanti ist zurück und gründet einen Verein

Die als SPD-Spitzenkandidatin gescheiterte Andrea Ypsilanti will am kommenden Montag einen Verein gründen, der das politische rot-rot-grüne Projekt durch gedankliche Ideen produktiv vorantreiben will.

Dieses neue Projekt spricht sich in seinem Programm gegen die "Ideologie des Neoliberalismus" aus und will einer links-links-grünen Koalition zu einem enormen Anstieg an Stimmen bei den nächsten Wahlen verhelfen.

An der Spitze des Vereins stehen jetzt schon hochrangige Namen aus Politik, Wissenschaft und Promi- Welt.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Kandidat, Verein, Andrea Ypsilanti
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.01.2010 19:22 Uhr von snfreund
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
och nee, ich dachte die ist für immer abgetaucht, die ist doch so etwas von unglaubwürdig, dieser frau traue ich in allen belangen nicht über den weg !
Kommentar ansehen
03.02.2010 11:04 Uhr von Sensei Dirk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die denkt: wenn Oskar nicht mehr ist, ist es Salonfähig mit den Linken zu arbeiten!

Warum wechselt Sie eigentlich nicht die Partei????

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?