30.01.10 14:23 Uhr
 2.787
 

Aldi verliert an Umsatz - Marktanteile der Discounter stagnieren

Erstmals seit 50 Jahren stagniert der Marktanteil der Discounter-Ketten wie Aldi oder Lidl. Der Marktanteil lag im Jahr 2009 bei 44,6 Prozent.

Experten meinen, dass dies an der Konkurrenz durch mehr Filialen liegt. Außerdem seien Rückgänge bei den Umsätzen der Aktionsartikel zu verzeichnen.

Aldi selbst hat mit einem Verlust des Umsatzes von vier Prozent zu kämpfen, während Lidl sich leicht verbessern konnte gegenüber dem Vorjahr. Auch beim Marktanteil verlor Aldi 0,6 Prozent und liegt nun bei 18,4 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Umsatz, Markt, Disco, Discounter, Marktanteil, Discount
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Commerzbank streicht 9.600 Stellen
Siemens streicht 1.700 Jobs in Deutschland
Trotz Embargo und Bürgerkrieg: Deutsche Firmen verdienen Millionen mit Syrien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2010 15:24 Uhr von fridaynight
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Sättigung? es kann doch nicht immer weiter steigen ...
Kommentar ansehen
30.01.2010 17:10 Uhr von Wil
 
+12 | -8
 
ANZEIGEN
Ist doch ganz klar. Die Armen werden immer ärmer - Können sogar nicht mehr bei Aldi kaufen, denn das Geld geht für die Nebenkosten, wie Strom drauf. Ja, Frau Merkel und "Merkels" wie Merkel; Die höheren Kosten müssen sie vom Essengeld abziehen, und tun sie auch! Wie ich mal schrieb; Da gleicht sich das ja wieder aus - Mehr Energiekosten, weniger fressen können!

Während die Reichen immer reicher werden - Können also mehr in den NICHT Billigdiscountern lassen.

Ergo; Ende vom Lied, Land im Arsch.

Trotzdem ein schönes Wochenende, und geht mehr Betteln. Nur so ändert Ihr was. "Faules Pack" steht endlich auf. Der Aufstehtreiber, und Dreckslandsager <--- ZU RECHT.
Kommentar ansehen
30.01.2010 18:30 Uhr von Styleen
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
joa: Hmm ich kauf meine Lebensmittel nur noch bei Rewe und bei Aldi eigentlich nur noch wenn ich dringend was brauche und grad an einem vorbeifahre :P

Liegt allerdings hauptsächlich daran, das ich in einem Rewe mehr Auswahl habe oder überhaupts fast alles finde was ich brauche. Im Aldi ist die Auswahl doch teilweise stark begrenzt.
Kommentar ansehen
30.01.2010 19:25 Uhr von .Vanyar.
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Ich geh auch nicht gern zu ALDI, die Produkte da mag ich nicht und es sieht immer irgendwie eklig aus... und wenn ich dann noch nette Reportagen über ALDI sehe wie krass die mit Ihren Mitarbeitern umgehn dann vergehts mir noch mehr.
Kommentar ansehen
30.01.2010 22:01 Uhr von Nc-18
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ohje: wirklich tragisch...
Kommentar ansehen
30.01.2010 22:16 Uhr von Pundi
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ach ALDI: wird schon wieder packen!
die sind doch eiener der Erfolgreichsten ketten in Europa.

[ nachträglich editiert von Pundi ]
Kommentar ansehen
30.01.2010 23:20 Uhr von Wil
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
lumburg: Weil WIR Aufschwung haben!!!
Und was für einen GIGANTISCHEN!!!
Da wird einem richtig "schwindelig".

Und an die anderen, und auch Du;
Kauft Autos, kauft Autos, kauft Autos. Damit es SO weiter geht.


Ich liebe dieses Land, besonders die Mehrheit der VERwähler.

Der Landeslieber
Kommentar ansehen
31.01.2010 00:08 Uhr von no_trespassing
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
In den USA wachsen: In Deutschland ist ein Grad der Sättigung erreicht.
Hier lässt sich nicht mehr viel Wachstum anpeilen. Es ist deshalb auch ein Erfolg, wenn der Umsatz hier konstant gehalten wird.

Viel wichtiger wird jetzt das Wachstum in den USA sein. Noch hat Walmart dort die Nase vorn, aber wenn Aldi tatsächlich dort deutsche Sozialstandards setzt (z.B. wie schon praktiziert das automatische Krankenversichern bei > 20 Std. Arbeit pro Woche), dann kann Walmart schnell in ernste Bedrängnis kommen.

Wie gesagt, noch ist Walmart ein Platzhirsch da, aber die Preise sind bei Walmart einfach viel zu hoch. Es gibt kaum Artikel, wo eine 1 oder 0 vor dem Komma steht. Für eine Tiefkühlpizza muß man dort sechs Dollar aufwärts bezahlen, dafür bekommt man bei Aldi 2 Stück.
Viele kaufen bei Walmart oft nur die Hausmarke "Great Value", weil Markenartikel einfach in der Summe ein Schweinegeld kosten.

Dadurch, dass in den USA die wirtschaftlichen Verhältnisse eher karg sind, denken viele Leute um. Da ist das Preisargument einfach unschlagbar.

Ich denke, wenn Aldi und Volkswagen ihre bereits anvisierte Strategie umsetzen, dann können sie in den USA mittelfristig auf zweistellige Marktanteile zählen. Die beiden Unternehmen positionieren sich strategisch wirklich sehr gut.
Kommentar ansehen
31.01.2010 13:50 Uhr von supermeier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jeder Euro: kann eben nur einmal ausgegeben werden.
Kommentar ansehen
31.01.2010 15:15 Uhr von TeKILLA100101
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ lumburg: steht da irgendwo, dass die mit immer mehr udn mehr steigerung gerechnet haben?

da steht einfach nur, dass sie halt nicht gewachsen sind..

ich für meinen teil gehe gerne zu aldi, da krieg ich die standartsachen an lebensmittel die ich so über die woche brauche... fürs wochenende zum lecker kochen gehts dann halt auch in rewe oder real da is die auswahl einfach wesentlich größer...

lidl geh ich grundsätzlicht nicht mehr hin. da sind die mitarbeiter in der filiale bei uns sowas von drecksunverschämt und unfreundlich, da lass ich kein geld mehr.
Kommentar ansehen
31.01.2010 17:26 Uhr von Gregor ausm Kreml
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Aldi: hat sicher einge Kunden an Lidl verloren, immer wenn ich im Aldi bin sieht`s da nicht sauber aus, die Tische wirken unaufgeräumt und das Obst und Gemüse ist auch nicht sonderbar Frisch. Wobei das sicher auch von Laden zu Laden anders ist.

Na und Rewe, Real und wie sie alle heißen, ist dann doch wohl eher was für sehr wohlhabende Personen. Ich könnte es mir jedenfalls nicht leisten dort einen Wocheneinkauf zu tätigen.

Da bleibt in meinen Augen nur noch Lidl bzw. die günstigere Rewe-Lebensmittelsparte Penny.
Kommentar ansehen
31.01.2010 17:47 Uhr von snfreund
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ich: kaufe auch lieber bei rewe, aldi, netto, als bei lidl, dort ist alles so schmuddelig und zum teil unfreundliche mitarbeiter...
Kommentar ansehen
01.02.2010 11:57 Uhr von Helldog75
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
50 Jahre stetiger Aufstieg ist ja schon ein Erfolg. Wie aber hier schon gesagt kann es nicht immer so weiter gehen.
Die Wirtschaft liegt am Boden, die Arbeitslosenzahlen explodieren und viele ehem. Aldi Kunden stehen inzwischen bei den Tafeln an weil das Geld für einen ordentlichen Einkauf nicht mehr da ist.

Ich persönlich bin längst von Aldi zu Lidl gewechselt weil mir dort die Sachen besser schmecken.
Allerdings wechseln dort für einige Artikel die Anbieter und meist auch die geschmackliche Qualität. Zumindest auf meinen Geschmack gemüntzt.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jetzt ziehen sich Prominente nackt im Fernsehen aus
Wien: Amokfahrt und "Allahu Akbar"-Rufe
Frankfurt/Main: Polizei hat Kontrolle über Bahnhof verloren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?