30.01.10 11:55 Uhr
 80
 

Krebsvorsorge mal anders: Preisträger Harald zur Hausen referiert an Kinder-Uni

Nobelpreisträger Harald zur Hausen, der den Nobelpreis bekam, weil er herausgefunden hat, das die Papilloma-Viren für Gebärmutterhalskrebs verantwortlich sind, hat jetzt eine ganz neue Art der Krebsvorsorge bestritten.

An der Kinderuni in Bretten hielt er vor ungefähr 25 Kindern im Alter von sechs bis 14 Jahren einen Vortrag über die Papilloma-Viren und darüber, wie sie bei Frauen den Gebärmutterhalskrebs auslösen können.

In kindgerechter Sprache erklärte er Fachbegriffe und zeigte anschaulich, wie die Viren aussehen und was eine Impfung bewirkt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Susi222
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Krebs, Preisträger, Krebsvorsorge, Harald zur Hausen
Quelle: www.pz-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mord an 70-Jähriger: Asylbewerber wollte "Ungläubige" töten
Killer-Pirat G.C. Brunner genoss eine rechtsextreme Erziehung
Dresden: Anschläge noch immer nicht geklärt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie gelangen chinesiche Skelette auf einen antiken römischen Londoner Friedhof?
Hauen Sie der meist gehassten Person auf die Fresse
Mord an 70-Jähriger: Asylbewerber wollte "Ungläubige" töten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?